Zeitungsstapel 2|

weiter geht’:
Bei meiner zweiten Neuerwerbung handelt es sich um dieses Heft:

Lektüre

2|
Tim Mälzer ist ja irgendwie der Jamie Oliver Deutschlands und damit einer der deutschen Vorzeigeköche – ich muss zugeben, dass ich mit beiden lange Zeit nichts anfangen konnte, bzw. sie mir gar nicht groß bekannt waren, da ich kaum fernsehe und wenn, dann keine Kochshows :-)
Doch was ich mittlerweile über die vergangenen Jahre von beiden mitbekommen habe, ist mir recht sympathisch.
Die Kunst des kochens vom heiligen Sockel zu nehmen und bereit zu sein jedermann an seinen Tipps und Tricks teilhaben zu lassen, um ihm Spaß an der Sache zu vermitteln, gefällt mir!
Mir fällt da ein Zitat aus einem meiner Lieblingsfilme ein: “Ratatouille” (hier synchronisiert Herr Mälzer im übrigen den Souschef Horst ;-)) – wie lautet da doch gleich das Motto? Genau: “JEDER kann kochen!”
Und so scheint es wahrlich zu sein, wenn man den Herren Mälzer und Oliver zusieht, bzw. ihre Bücher liest.
Wobei mir der Herr Mälzer etwas mehr liegt, aber das mag auch einfach an meinen norddeutschen Wurzeln liegen ;-)
Was dieses Heft betrifft, so ist mir schon klar, dass Herr Mälzer wohl relativ wenig mit dem ganzen Magazin “in echt” zu tun hat. Er ist das Aushängeschild für ein Kochheftchen, welches auf die TV Sendereihe “Deutschland isst…” aufbaut, aber recht schick und proper daherkommt.
Es sind nicht nur eine Reihe von leckeren und interessanten Rezepten (habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht eure Bratwurst selbst zu machen?) darin enthalten, sondern viel mehr geht es um die Ernährung im allgemeinen.
Es ist ein Saisonkalender enthalten, eine Warenkunde über Fleisch, Kräuter und Gewürz, verschiedene Tipps und Berichte über z.B. Zusatzstoffe und Biobauernhof. Auch wird das Thema Fisch besprochen und ich habe endlich einmal eine gute Übersicht, welchen Fisch ich besser nicht in die Pfanne werfen sollte,…
Alles in allem gibt das Heft eine runde Übersicht zum Thema kochen und macht Lust auf essen und dessen Zubereitung – für Menschen, die generell gerne kochen und sich mit ihrer Ernährung eh schon auseinandersetzen, kann es etwas mager erscheinen, da einiges ausführlicher hätte sei können und mehr “bio”… aber es ist ein nettes Heft, dessen Rezepte sehr viel versprechend klingen (noch habe ich nichts ausprobiert ;-)) und es ist eine schöne Einladung den Kochlöffel zur Hand zu nehmen!
Auch fällt mir hier wieder auf, dass es im ganzen Heft (162 Seiten) nur zwei Werbeanzeigen gibt und diese beiden sind mit Herrn Mälzer als Werbepartner…

Tim Mälzer

Fazit: Kein Heft, dass man haben muss – aber eines das mir mehr gibt als das x. Wohnmagazin ;-)

Und wie ist eure Meinung? Ich bin gespannt!

Einen ganz lieben Gruß von
myriam.

ajax loader

wallpaper-1019588
Weißer Bohnensalat (Einfach und Vegan)
wallpaper-1019588
Xiaomi Watch Color 2 Smartwatch mit 12 Tagen Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
[Comic] Seven to Eternity [1]
wallpaper-1019588
Deutschland hat gewählt – Bundestagswahl 2021