Zeichenkurs: Tutorial – Oberarm & Schulter zeichnen

Hallo Leute,
nachdem wir uns den unteren Bereich des Körpers in den letzten Tutorials angeschaut haben, gehen wir nun zum Oberarm und zur Schulter. Wie wir Figuren in ihren Haltungen uns Gesten zeichnen haben wir bereits verstanden, aber wie sieht es mit den komplexen Muskelstrukturen in der oberen Hälfte des Körpers aus? Ich zeige euch einige Beispiele und gebe Ratschläge zu diesen Körperstellen…

Das Wichtigste in diesem Tutorial ist, das Verständnis für den Oberarmknochen und die Schulterblätter zu bekommen. Ihr solltet die Proportionen, Kanten und Formen der einzelnen Muskeln verstehen, um sie dann exakt auf das Papier zu bringen. Ohne Vorkenntnisse zu diesen Muskel Partien und Formen, werden eure Figuren nicht ganz proportional stehen können. Außerdem möchte ich euch die Relation und den Zusammenhang zwischen Knochen und Muskel näher bringen. So betonen die Schultern erst eine Armbewegung und machen sie somit komplett.

Aber wie zeichne ich nun eine Schulter und einen Oberarm? Um dies zu erklären solltet ihr euch unbedingt die folgenden Beispiele anschauen, um zu sehen, in welchen Formen und aus welchen Perspektiven so ein Arm aussehen kann. Aller Anfang ist schwer, aber das ist reine Übungssache. Generell müsst ihr mit einer Haltung der Figur anfangen… ein Strichmännchen reicht völlig aus. Dieses müsst ihr dann nur noch mit den Muskeln bestücken, sodass es zu einer richtigen Figur wird.

Fangen wir mit drei verschiedenen Posen bzw. mit einer Bewegungsstudie an, die uns die Verhältnisse verdeutlicht. Auf dem ersten, linken Bild sehen wir einen ausgestreckten Arm. Könnt ihr dabei sehen, dass sich die Schultern nun vor dem Brustkorb bewegen und sich der Deltamuskel anspannt? Das zweite Bild zeigt eine relaxte und entspannten Haltung. Alles steht auf seinem Platz – der Arm befindet sich dabei auf der gleichen Ebene wie der Hals. Das letzte Bild zeigt, dass sich der Arm und somit auch die Schulter stärker vom Brustkorb entfernt und nicht mehr parallel zum Hals verläuft. Achtet auch auf den dynamischen Schwung des Rückens. Solche Kleinigkeiten müssen später beim zeichnen beachtet werden.

Hier haben wir eine Rückansicht des Brustkorbs oder einer Person. Wenn wir hier die Schultern etwas näher betrachten sehen wir, dass sie eine klare Verbindung zwischen Arm und Torso bilden. Linie A zeichnet dabei den Verlauf ohne Schulter aus, B integriert sie in den Torso und Linie C bildet den Anfang der Schulter, welches nach außen geformt ist und zum Arm führt. Schultern ziehen sich je nach Dehnung etwas weiter nach vorne oder nach hinten, bei entspannter Position bleibt alles normal.

TUTORIAL noch nicht fertig! Ich bitte um Geduld … außerdem bitte noch keine Kommentare hinterlassen, Danke!


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021