YouTube: Kostenpflichtige Abos in den kommenden Monaten

YouTube: Kostenpflichtige Abos in den kommenden Monaten

Wir haben schon ein paar mal darüber berichtet, dass YouTube plant, kostenpflichtige Abo Modelle einzuführen. Immer mehr User nutzen einen Adblocker, was man vor allem im Gaming Bereich merkt. Die Gamer kennen sich mit sowas einfach bestens aus. Damit schrumpfen auch die Werbeeinnahmen. Um dies wieder gut zu machen, hat YouTube angekündigt, “demnächst” ein kostenpflichtiges Abo Modell einzuführen, was auch schon mal getestet wurde.

Im Mai 2013 gab es rund 50 US-YouTube Kanäle, welche kostenpflichtig waren. 0,99 Dollar pro Monat und je Kanal. Dafür bekommt man alles Werbefrei. Aber man unterstützt dadurch auch direkt seinen Lieblings YouTuber. Klar ist, ein Teil von dem Geld geht an Google – aber besser als nichts.

Ganze kann man sich wie eine Paywall vorstellen, wie es man bei einigen “Premium” Diensten kennt von Online Magazinen wie Bild.de und Gamestar.de. Man sieht einen kurzen Teaser, möchte man alles lesen – muss man zahlen. So war es auch auf YouTube bei dem damaligen Test. Der Zuschauer konnte sich ein paar Sekunden anschauen, will man mehr –  einmal Geldbeutel aufmachen Bitteschön.

Aber es gab auch einen kostenlosen Probe Zeitraum von 14 Tagen. Denn auch hier kauft keiner die Katze im Sack.

Nach Angaben von Robert Kyncl, Head of Content and Business Operations bei YouTube, soll das ganze in den nächsten Monaten erscheinen. Dieser war auf der Code/Media Konferenz und hat auch darüber geredet, dass es einige Werbekunden gab, welche PreRoll Werbe Kampagnen getestet haben. Nichts neues, aber es ging speziell darum, dass man diese nicht überspringen konnte. Du kennst ja die Werbespots vor dem eigentlichen Video, falls du keinen Adblocker nutzt.

Meist kann man das ganze nach wenigen Sekunden überspringen, aber es gibt auch welche, wo es nicht geht. Nutzt man die Version, wo man den Spot nicht skippen kann, dann ist die Beteiligung 70% höher, als wenn man den Spot einfach weg drücken kann.

Aber darum geht es ja nicht sondern um die kostenpflichtigen Abo’s. Wie viel der Spaß kosten wird, ist unklar. Aber vermutlich auch so um den einen Dollar pro Kanal und Monat. Vermutlich erstmal nur in den USA und mit ausgewählten Kanälen, wo es getestet wird. Später irgendwann auch in anderen Ländern, vielleicht sogar Deutschland.

Auch stelle ich mir vor, es ist nur für “Premium” Kanäle und nicht für alle. Aber da muss man jetzt auf weitere Informationen warten.




wallpaper-1019588
Bird Box - ein Film vor dem man nicht die Augen verschließen soll
wallpaper-1019588
Fragments of Metropolis — Ost
wallpaper-1019588
Enthusiasmus und Exzellenz – der Schlüssel zum Erfolg
wallpaper-1019588
Weihnachtsstimmung beim Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Dark Crimes
wallpaper-1019588
Dreiklang der Pasdaran: tarnen, täuschen, tricksen
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #73
wallpaper-1019588
Cookie Consent Tool kostenlos für WordPress