Xperia Z Kamera im Härtetest

Dass die Kamera-App des Sony Xperia Z einiges drauf hat, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Es sind einige Bildbearbeitungs-Effekte “on Board” so dass man nicht mehr auf die stylischen In-Apps wie Instagram zurückgreifen muss. Zumindest nicht wenn man “nur” die Effekte will.
Allerdings verfügt das Xperia Z auch über eine ziemlich mächtige Kamera, deren tatsächliche Power ich mal getestet habe.


Sony gibt die Auflösung beim Xperia Z mit unglaublichen 13 Megapixeln an. Und schaut man sich eines der Bilder, das man geknipst hat etwas genauer an, so besticht die Kamera an Sonys Smartphone Flaggschiff durch eine einzigartige Schärfe auch in den feinsten Einzelheiten. Zieht man z.B. das Foto der Hochhäuser weiter auf und vergrößert die Details,dann erkennt man einiges an Einzelheiten.

Auf Bild 1 sind bsp. links und rechts je ein Hochhaus, in der Mitte befindet sich deutlich weiter entfernt ein weiteres hohes Gebäude. Vergrößert man den Bildausschnitt im Sucher der Kamera-App des Xperia Z dann kommen noch ein paar Details mehr zu Tage. Auf den ersten Blick sind auf Bild 1 einige Details zu erkennen; gefühlt wesentlich mehr Einzelheiten als beispielsweise auf einem Foto, das mit dem iPhone 4 aufgenommen wurde.

Das Gebäude, das auf Bild 2 anvisiert wurde, befindet sich übrigens in gut 1,5 Kilometer Entfernung. Trotz der Entfernung sind noch einige Details gut zu erkennen. Sowohl auf den Display des Xperia Z als auch im Photoshop.

Hat man dann noch immer nicht genug, dann kann man die Brennweite noch weiter hoch drehen, und bekommt das Ergebnis von Bild 3: da zeigen sich dann die Grenzen der Kamera des Xperia Z gegenüber einen Kamera mit mechanischen Objektiv: es matscht dann doch sehr. So stark sogar, dass das dritte Bild eigentlich gebricht zu gebrauchen ist. Allerdings ist die Kamera des Xperia Z wahrscheinlich auch nicht dafür gedacht, Fotos aus über einem Kilometer Entfernung mit maximaler Vergrößerung zu schießen. Wer so etwas vor hat, braucht auf jeden Fall eine digitale Spiegelreflexkamera.

Bild 1: man beachte das Hochhaus in der Mitte, zwischen den beiden anderen

Bild 1: man beachte das Hochhaus in der Mitte, zwischen den beiden anderen


Bild 2: das mittlere Hochhaus von Bild 1 nochmal rangezoomt

Bild 2: das mittlere Hochhaus von Bild 1 nochmal rangezoomt


Bild 3

Bild 3


wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
bofrost*free – glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei – Produkttest und Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Entdecke Neu Delhi völlig kostenlos
wallpaper-1019588
Xiaomi-Smartphones ab morgen bei o2 erhältlich
wallpaper-1019588
Google verbannt Huawei: Jetzt äussert sich der chinesische Hersteller
wallpaper-1019588
NEWS: Neues Album von Enno Bunger erscheint im Juli
wallpaper-1019588
„Das hier ist eine universale Geschichte über weibliche Selbstermächtigung“: Interview mit Regisseurin Paula Eiselt