Xbox-Controller Motivtorte

Für den Freund meiner Schwester habe ich mal wieder eine 3D Torte gemacht.

Er spielt ziemlich gerne Xbox, deshalb auch der Kontroller :)

Ich fand das Motiv eigentlich wirklich sehr gut zu machen. Ich habe mir im Voraus sehr viele Bilder des Controllers ausgedruckt, damit ich ungefähr wusste wie er von hinten vorn etc. aussieht. Ich habe mir dann noch eine Vorlage aus Papier ausgedruckt, damit ich später die Knöpfe in der richtigen Größe „basteln“ kann, damit es von den Proportionen auch stimmt.

Schritt 1

DSCF1724

Als Kuchen habe ich einen Zitronenkuchen mit Vanillebuttercreme gemacht.

Das Rezept vom Kuchen findet ihr hier. Ich habe die dreifache Menge gemacht, damit am Ende zwei Bleche voll Kuchen dabei rauskommen. Hat perfekt gereicht.

Von der Buttercreme habe ich ebenfalls die dreifache Menge gemacht, das Rezept dafür findet ihr hier.

Dann könnt ihr am selben Tag noch den Fondant vorbereiten. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Schritt 2

Jetzt könnt ihr anfangen den Kuchen zu modellieren. Wenn die beiden Blechkuchen fertig gebacken sind, erst einmal komplett auskühlen lassen. Ansonsten läuft euch die Buttercreme davon. Dann mit einem Lebensmittelstift die Vorlage auf den Kuchen malen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Aus einem Blech bekommt ihr zwei Controller. Wenn ihr alle vier Controller ausgeschnitten habt, bestreicht den ersten Boden mit Buttercreme und Aprikosenmarmelade (ich mag es wenn es zwischendurch noch etwas fruchtig schmeckt, kann man aber natürlich auch weglassen ;) ) und dann setzt ihr den nächsten Boden darauf und macht wieder das Selbe. Hier könnt ich nun schon beginnen den Kuchen etwas in Form zu schneiden, da der Controller ja an den beiden – ich nenne sie jetzt mal Hörnchen – nach vorn flacher wird.

SONY DSC

Dann macht ihr das Selbe mit den letzten beiden Böden. Beim letzten oberen Boden noch den Absatz am oberen Teil des Controllers abschneiden.

Nun habt ihr ja noch etlichen Kuchenabfall übrig, den einfach zerkrümeln und zusammen mit einem Glas Aprikosenmarmelade vermischen. Damit könnt ihr nun noch ein paar Unebenheiten ausgleichen. Ich benutze das immer als „Spachtelmasse“ :). Dann könnt ihr anfangen den Kuchen mit der Buttercreme zu bestreichen bis alles bedeckt ist und keine größeren Unebenheiten mehr zu sehen sind.

SONY DSCSONY DSC

Wenn er komplett eingestrichen ist, einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Schritt 3

Jetzt könnt ihr eure Papiervorlage hernehmen und mal schauen ob ihr für alle Formen passende Ausstecher findet. Ich hatte unter anderem auch einen Deckel von einer Tube Tomatenmark. Da könnt ihr also einfach ein bisschen improvisieren :).  Wenn ihr alle Formen in den Kuchen gestochen habt, vorsichtig “aushöhlen”. Das geht am besten mit dem Ende eines Teelöffels oder einer Winkelpalette.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Jetzt bei den beiden großen Öffnungen noch einen Rand aus Fondant oder Blütenpaste formen.

SONY DSC SONY DSC

Nun den Fondant ausrollen und den Kuchen eindecken.

SONY DSC

Dann vorsichtig den überschüssigen Fondant abschneiden und mit einem Balltoll dann die Konturen bzw. die Vertiefungen nachfahren.

SONY DSC SONY DSC

SONY DSC

Jetzt die noch schwarzen Fondant ankleben, da müsst ihr einfach ein paar Mal ausmessen bis es irgendwann passt :)

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Bei den beiden Joysticks habe ich zwei Kugel geformt und den Deckel einer Trinkflasche genommen um die Vertiefung hineinzudrücken :)

SONY DSC  SONY DSC

Hier sind noch die restlichen Bilder der XBOX Torte:

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC  SONY DSC

So sah der Kuchen von Innen aus:

DSCF1731DSCF1720DSCF1734DSCF1724