Wüstenblume

WüstenblumeNur wer etwas unternimmt, kann etwas verändern
Heute kennt man Waris Dirie als Frauenrechtsaktivistin, die schon lange den Kampf gegen die grausame und barbarische Genitalverstümmelung der Frauen aufgenommen hat. Doch lange Zeit kannte niemand die Geschichte hinter dem exotisch aussehenden Model, das einst die Tochter einer somalischen Nomadenfamilie war. Denn Waris wuchs in den Wüsten Afrikas auf, ohne ein richtiges Dach über dem Kopf und bloß einigen Kamelen und anderem Vieh als wichtigste Besitztümer. Denn sie spendeten Nahrung, welche am schwarzen Kontinent so rar ist wie das Regenwasser.
Als Waris noch ein kleines Mädchen war, wurde sie einer brutalen Genitalverstümmelung unterzogen, denn der weibliche Intimbereich in ihrem Kulturkreis gilt als unrein und erst wenn dieser vollkommen entfernt wird, ist das Mädchen eine heiratsfähige Frau. Nicht selten kommt es vor, dass diese hygienisch unzureichenden Methoden viele Todesopfer verlangen und auch Waris erging es seinerzeit sehr schlecht. Doch sie hat überlebt, ist aus Somalia geflohen und nach England gegangen, wo man sie als Model entdeckte. Erst viele Jahre später wurde ihr bewusst, dass die Beschneidung von Mädchen vollkommen Sinnlos ist und man etwas gegen diese Praktiken tun muss, die auch heute noch in manchen Ländern der Welt durchgeführt werden.
Tabuthema Frauenbeschneidung
Immer wieder, wenn man den Fernseher einschaltet und einen Bericht über Krieg, Hungersnot oder anderem Leid sieht, denken sich viele Leute, wie grausam sowas ist. Ihre Gedanken schwirren vielleicht fünf Minuten um dieses Thema, bis der Beitrag vorbei ist und alle Sorgen mit ihm. Doch die Welt braucht keine Menschen die Mitleid empfinden und nichts unternehmen. Sie braucht Hilfe und Zusammenhalt und sowas kann man nur bekommen, wenn man sich für das einsetzt, was man für Richtig empfindet. Genau das hat Waris Dirie getan. Obwohl Frauenbeschneidung dem europäischen oder amerikanischen Volk sehr mittelalterlich vorkommt, gibt es diese Prozedur noch heute. Und dabei ist es nicht mal das Schlimmste, dass Mädchen völlig ohne Narkose und irgendwelchen hygienischen Hilfsmitteln Hautlappen weggeschnitten werden, sondern, dass viele von ihnen dadurch den Tod finden.
Zwar erzählt dieses Buch von Waris Leben, von ihrer Flucht vor der gezwungenen Heirat und den komplett neuen Eindrücken einer unbekannten Welt. Doch immer wieder merkt man, wie sehr sie ihr Schicksal, als beschnittene Frau durchs Leben zu gehen, Waris selbst beschäftigt. Das Buch soll kein Roman sein in dem man mehr über das erfolgreiche Model erfährt, die mit ihrer Schönheit die Welt verzaubert. Denn mit offener Ehrlichkeit erzählt Waris von ihren Erlebnissen, die sie geprägt und zu dem gemacht haben, der sie heute ist. Eine Frauenrechtsaktivistin, die die unnötige Grausamkeit stoppen will, welche sie selbst erfahren musste.
Genau deshalb ist dieser Roman auch kein Buch, das man in einem Rutsch durchlesen kann. Erwartet man hier einen anspruchsvollen Schmöker, wird man enttäuscht. Das Buch überzeugt nicht mit seiner Sprache, mit den gut durchdachten Szenen oder den detaillierten Szenen, die einem das Blut gefrieren lassen. Es überzeugt durch seine Ehrlichkeit und das Wissen, dass diese Frau trotz vieler Hürden einen Weg gegangen ist, den sich die meisten Menschen nicht trauen zu gehen.
Fazit
Der Roman ist erschütternd und erschreckend, doch gleichzeitig öffnet er auch die Augen und bewegt zum Handeln. Waris Dirie erzählt von einem Schicksal, das in unserer Welt völlig unvorstellbar ist und trotzdem müssen auch heute noch Frauen das erleiden, was Waris angetan wurde. Mit diesem Buch wurde jedoch auch ein großer Schritt gemacht, um Menschen auf Frauenbeschneidung aufmerksam zu machen und endlich eine Veränderung herbeizuführen. Denn jedes Mädchen ist rein und vollkommen, so wie es geboren wird und keine Kultur und kein Glauben rechtfertigt eine barbarische Handlung wie diese, die Waris angetan wurde. Das Buch muss man einfach nur lesen.
Irie Rasta Sistren dankt Droemer Knaur herzlichst für die Bereitstellung dieses Buchs.

wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
NEWS: The Lemonheads teilen neuen Song und kündigen Konzerte an
wallpaper-1019588
"Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold" von Ava Reed
wallpaper-1019588
Fahrradschloss Test 2019 | Vergleich der besten Fahrradschlösser
wallpaper-1019588
The Escapists - Let's Play mit Benny
wallpaper-1019588
Getrennt. Was jetzt?