Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal

Ein Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal stand eine Woche vor Ostern bei herrlichem Frühlingswetter auf unserem Programm. Das Hotel liegt in der kleinen Ortschaft Emsing in der Markt Titting. Das Hotel ist nur wenige Kilometer von der A9 entfernt. Ich stelle dir das Hotel mit Zimmer, Wellnessbereich, Bar und Frühstück vor.

Wir wurden an der Rezeption sehr freundlich begrüßt. Zusammen mit der Zimmerkarte erhielten wir noch einige Informationen rund um das Hotel. Gespannt machten wir uns auf den Weg im 1. Stock zu unserem Zimmer, das im Haupthaus lag.

Junior Suite im Hotel Dirsch

Als wir die Tür öffneten, staunten wir nicht schlecht. Wir standen in dieser wunderschönen Junior Suite. Eine sehr geräumige Suite mit viel Holz, großen Fenstern und einem riesigen Balkon über die gesamte Länge.

Vom Bett und Balkon hatten wir diesen Blick in das Anlauter Tal im Naturpark Altmühltal. In Hotels finde ich es einfach super, dass man vom Bett aus Fernsehen kann.

Auf dem Doppelbett lagen bereits die beiden Bademäntel und Badeschuhe für den Wellnessbereich. Darauf freuten wir uns an diesem Wochenende ganz besonders.

In unserer Suite fühlten wir uns sehr wohl und konnten auch bequem auf dem Sofa und Sessel sitzen.

Und was uns noch bei unseren Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch begeisterte war dieser Balkon. Das Wetter lud uns direkt zu einer Runde in der Sonne ein.

Bad in der Junior Suite

Durch eine große Glastür war das Bad abgetrennt. Das hatte den Vorteil, dass das Bad schön hell war. Und wie man auf dem Bild sehen kann, war auch das Bad sehr geräumig.

Wieder durch Glastüren im Bad abgetrennt war die Dusche und das WC.

Wellness am Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch

Auf den Wellnessbereich mit dem Namen Anlauter Therme freuten wir uns ganz besonders. Nach dem Sonnenbad auf dem Balkon machten wir uns auf den Weg zum Wellness- & Spa-Bereich des Hotels. Dieser liegt in dem gegenüberliegenden Haus, das unterirdisch durch einen Gang verbunden ist. Den Slogan auf einer Tür zum Ruhebereich

Der gesamte Bereich erstreckt sich auf 1.500 qm und ist sehr „weitläufig" und gut aufgeteilt. Darin gibt es verschiedene Ruheräume und viele Liegen.

In diesem Bereich befinden sich auch kostenlose Getränke. Wasser mit Minze oder Zitrone. Beim Schwimmbad und den Saunen gibt es diese Theken mit Getränken.

Schwimmbad im Hotel Dirsch

An einem Ende des weitläufigen Bereichs befindet sich das Schwimmbad, das optisch sehr gut gelungen ist. Durch eine Schleuse gelangt man in ein kleines Außenbecken. Dort befinden sich Massagedüsen, die auf Knopfdruck aktiviert werden können.

Rund um das Schwimmbecken und ebenso im Außenbereich befinden sich Liegen. Was mir sehr gefallen hat, waren die Hinweise, dass man von reservierten Liegen die Handtücher gerne einfach entfernen kann.

Im anderen Teil des Hauses befinden sich Dampfbäder und Saunen. Dazwischen liegt der Umkleidebereich sowie schöne Räume für Massagen und Spa-Anwendungen.

Dampfbäder im Hotel Dirsch

Neben dem maurischen Dampfbad befindet sich noch ein Dampfbad, das sich Blüten-Grotte nennt. Es ist ein Blüten-/Kräuterdampfbad, das vor allem bei bestimmten Krankheiten und Allergien hilfreich sein kann. An allen Räumen sind Tafeln angebracht, auf denen beschrieben ist, für wen oder was das Dampfbad oder Sauna gut ist. Dabei werden auch die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit genannt.

Sauna im Hotel Dirsch

Ich persönlich bin ein absoluter Saunafan. Ich entdeckte im Freien eine Art Blockhaus. Darin befindet sich eine Kelo-Sauna. Eine Kelo-Sauna ist eine finnische Sauna aus Kelo-Holz. Das sind besonders alte, ausgedorrte Polarkiefern. Beim Betreten dann eine totale Überraschung. Der Saunaofen ist eine Lore aus dem Bergwerk. Ist das optisch nicht superschön?

Die Sauna ist sehr geräumig und bietet viel Platz zum Sitzen und Liegen. Mir gefiel es sehr in der Sauna und ich machte während des Wochenende einige Saunagänge.

Zusätzlich gibt es noch eine Bio-Sauna mit einer Temperatur zwischen 40 und 60 Grad. Im Bereich der Dampfbäder und Saunen gibt es verschiedene Duschen für die Abkühlung danach. Ich habe den Wassereimer an der Decke bevorzugt, der mich auf einen Schlag abgekühlt hat.

Ruheräume im Wellness-Bereich

Zur Ruhe nach der Sauna oder Dampfbad gibt es unterschiedliche Ruheräume. Spannend und neugierig hat mich der Salzstollen gemacht. Hier sind einige Liegen in einem Gewölbe und an einer Wand befindet sich Salz. Hier war es so entspannend, dass ich kurz eingeschlafen bin.

Ein Stockwerk höher, über dem Schwimmbad befindet sich ein größerer Ruheraum mit Wasserbetten. An der Wand befinden sich noch Kopfhörer, um sich mit Musik berieseln zu lassen.

Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal

Wasserbett im Ruheraum

Im gleichen Ruheraum befinden sich zusätzlich Liegen, die um einen offenen Kamin herum aufgestellt sind.

Natürlich werden auch verschiedene Wellnessbehandlungen angeboten.

Bar und Lounge im Hotel Dirsch

Im Hotel gab es auch einige Sitzecken, in denen man sich die Zeit vertreiben kann. Gemütlich eingrichtet und mit interessanten Sesseln.

Im Hotel befindet sich noch eine größere Bar, in der am Abend leckere Cocktails serviert werden.

In der Bar gibt es noch Tische mit Sofa und Sesseln. Da es im Hotel verschiedene Seminarräume gibt, wird dieser Platz dann sicher benötigt.

Ich muss sagen, dass ich mit der Einrichtung in der Bar nicht warm geworden bin. Ich kann nicht genau sagen wieso. Die anderen Hotelbereiche haben mir gefallen und zugesagt. Vielleicht weil ich dort für die Bilder bei Tageslicht war und niemand in der Bar.

Frühstück im Hotel Dirsch

Zum Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch gehörte auch das Frühstück dazu. Das Hotel hat verschiedene Frühstücksräume. Jeder Raum ist individuell eingerichtet. In der Regel gibt es Zweier- und Vierertische.

Bei uns war an dem Wochenende vor Ostern bereits die Osterdekoration auf den Tischen. Was man bei der Platzwahl beachten sollte, sind die Kärtchen auf dem Tisch. Das sind dann die Tische von Gästen, die Halbpension gebucht haben und auch ihren festen Tisch zum Frühstück haben. Wir haben das am ersten Tag gleich einmal übersehen.

Frühstücksbuffet im Hotel Dirsch

Das Frühstücksbuffet befindet sich in zwei größeren Räumen und ich war von dem riesigen Angebot überrascht. Und auch hier warteten schon die Osterhasen.

Bei dem Angebot in den beiden Räumen wird sowohl der Liebhaber der leichten Kost als auch jemand, der es eher deftig am Morgen mag. In einer Ecke warteten verschiedene Zutaten für mein Müsli auf mich.

Und wie schon auf den Tischen und eigentlich überall im Hotel wurde immer alles sehr liebevoll angerichtet und dekoriert.

Neben vielen Bioprodukten gab es auch noch eine Ecke mit frisch gepressten Säften. Das erste Mal dass ich in einem Hotel das Stichwort Detox lesen konnte.

Und dann entdeckte ich noch etwas: Hier konnte ich mit frischen Karotten meinen Karottensaft selbst herstellen. Das erinnerte mich an unser Frühstück im Sunrise Kempinski, bei dem uns der Koch einen Karottensaft hergestellt hat und uns erklärt hat, wieso etwas Öl dabei sehr wichtig ist.

Auf der gleichen Anrichte passend dazu weitere gesunde Zutaten für ein gesundes Frühstück: Chia und 5-Korn-Flocken. Mit Chia, die sogenannte Superfood und den Flocken, machte ich mir mein Müsli.

Unsere Auswahl vom Frühstücksbuffet

An unserem Tisch holten wir nach und nach einige leckere Sachen vom Frühstücksbuffet. Beim Tee gab es eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Sorten.

Eine kleine Auswahl was wir uns alles vom Frühstücksbuffet geholt haben. Meinen Lachs gab es natürlich auch und sogar in verschiedenen Sorten. Dazu auch richtig herzhafter Meerrettich. Das gefiel mir sehr. Daneben gab es neben der üblichen Wurst auch verschiedene Sorten von frischer Leberwurst.

Ein Frühstück im Hotel ist auch immer eine gute Gelegenheit, um verschiedene Käsesorten zu probieren.

Zum Ende des Frühstücks darf Obst bei uns nicht fehlen.

Vom Buffet hatte ich mir Chia und die 5-Korn-Flocken geholt. Darüber noch Joghurt, Honig dazu und noch einige Kerne und fertig war mein spezielles griechisches Joghurt.

Es war sehr gemütlich im Hotel Dirsch zu frühstücken und so verbrachten wir 1,5 Stunden

Fazit zum Verwöhnwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal

  • Wir haben uns im Hotel Dirsch sehr wohl gefühlt und ich kann dieses Wochenende für die Kombination von Wellness und Kulinarik sehr empfehlen.
  • Der Start in den Tag mit dem reichhaltigen Frühstück ist genial.
  • Viele Gäste haben das Hotel mit Halbpension gebucht. Das Abendessen ist in der Zeit von 18:30 bis 20:00.
  • Wir wollten nur Frühstück, um flexibel zu bleiben. Außerdem war in der Zeit des Abendessen der Wellness-Bereich richtig leer und wir hatten diesen für uns.
  • Das Schwimmbad ist ab 7 Uhr geöffnet und Sauna bzw. Dampfbad ab 10 Uhr. Bis 20 Uhr ist dann geöffnet.
  • Das Hotel liegt in der kleinen Ortschaft Emsing und besteht aus einem Haupt- und Nebenhaus, die direkt gegenüber stehen.
  • Ein kleiner Parkplatz liegt direkt zwischen den beiden Gebäuden und ein großer Parkplatz ist nur wenige Meter entfernt.
  • Das Hotel ist ein guter Startpunkt für die Erkundung des Naturpark Altmühltal.
Zu diesem Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch wurde ich von Reisehummel eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung und Bericht wurden in keinerlei Weise beeinflusst. Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal Wohlfühlwochenende im Hotel Dirsch im Altmühltal

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.


wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?
wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]