Wo liegt eigentlich Neuland und wer hat’s erfunden?

Bild: Enzo Forciniti @ sxc.hu http://www.sxc.hu/profile/pseudoxx

Bild: Enzo Forciniti @ sxc.hu
http://www.sxc.hu/profile/pseudoxx

Wer sich schützt ist ein Extremist

Haben Sie im Internet schonmal nach “Tor” gesucht (kommt während einer Weltmeisterschaft durchaus vor), eine Petition gegen Fracking, TTIP oder die NSA-Überwachung unterzeichnet oder sind zufällig oder auch nicht auf einer aus NSA-Sicht unliebsamen Webseite gelandet? Glückwunsch! Dann sind Sie für die NSA ein Extremist, Sie werden in Zukunft lückenlos überwacht, wahrscheinlich wird Ihre komplette Kommunikation überwacht und Sie laufen Gefahr nicht in die USA einreisen zu dürfen!
Das zeigten kürzliche Analysen des XKeyScore Quellcode. Dort sind IP-Adressen “hard-coded” hinterlegt, die in die Infrastruktur des Tornetzes eingebunden sind und überwacht werden. Laut heise werden dank lückenloser Überwachung alle Nutzer als Extremist markiert, die Tor nutzen oder auch nur danach oder anderen verdächtigen Begriffen suchen. Welche das sind ist noch nicht bekannt. Dennoch dürften sich praktisch alle unliebsamen Webseiten und deren IP Adressen auf der Fahndungsliste der NSA befinden. Es gibt aus meiner Sicht aber auch Gründe skeptisch zu sein, ob der öffentlich gewordene Code echt ist. In solch komplexen Systemen wie dem Internet, das ständig Änderungen unterliegt, ist es recht unüblich Suchbegriffe oder IP-Adressen “hard-coded” im Quellcode zu hinterlegen. Weiter werden hier Nutzer überwacht, die z.B. auf Seiten surfen, die den html Titel der Seite “http(s)://linuxjournal.com/content/linux” tragen oder auf den exakten Link “http(s)://www.torproject.org” gehen. Was aber mit den anderen Seiten? Was ist, wenn der Titel der Seite sich ändert – Zweifel sind also angebracht. Teil des Quellcodes: http://daserste.ndr.de/panorama/xkeyscorerules100.txt

Change.org unterlaufen?

Wie schnell man auf eine NSA-Fahndungsliste gerät, zeigen einige Fälle (FR, die Zeit, Tagesschau). Dabei hatten eine 68 Jährige und ein Journalist kurz vor Ihrem Trip in die USA eine Petition auf change.org gegen die NSA Praktiken unterzeichnet und landeten nicht am Flughafen in den USA, sondern auf einer NoFly Liste und durften gar nicht erst abheben, sondern wurden höflich aber bestimmt darüber informiert, dass sie nicht mitfliegen dürften. Über die Gründe wurden sie nicht aufgeklärt. Wie real also die Totalüberwachung ist, begreifen hoffentlich damit auch jene, die für sich bisher die ultima ratio “Ich hab nix zu verbergen” konstatieren. Und wenn es nur der Gedanke ist, den man daran verschwendet die nächste Petition auf facebook zu posten….oder eben auch nicht. Es nimmt Einfluss.

Ungleiche Gewichtung

Währenddessen wird das Merkel Handy abgehört, mit der Folge, dass der Bundesstaatsanwalt nun Klage erheben möchte. Der 80 Mio Handys der Deutschen wegen bleibt er still. Ebenso still ist es seit jeher um Angela Merkel geblieben. Sie versteckt sich hinter trügerischen Aussagen wie “Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht”, die sich dem Ausmaß der Überwachung entziehen und bereits hier andeuten, dass die deutsche Regierung kaum tätig werden wird. Damit beweist Sie aber, dass sie sich auf Neuland befindet – oder etwa doch nicht? Um eine solche Aussage treffen zu können muss man wissen, dass selbst innerdeutscher Verkehr über amerikanische Server laufen kann, wie die Zusammenhänge zwischen eingebundenen Scripten zur eigentlichen Webseite etc sind. Da frage ich mich, ob diese Aussage wirklich nur politisches Kalkühl war, um die internetunerfahrene Erna B. aus F. zum Schweigen zu bringen oder ob sogar mehr hinter Merkels Ignoranz steckt – womöglich sogar Selbstschutz? Merkel wurde jahrelang abgehört – doch mit welchem Ergebnis? Gibt es womöglich Informationen, die Frau Merkel schwer im Magen lägen, kämen sie ans Licht der Öffentlichkeit? Angesichts der massiven Grundgesetzverletzung lässt sich diese Duckhaltung anders kaum erklären.

Buy Local?

Brauchen wir angesichts der NSA-Affäre einen neuen Trend, der hin zur Unterstützung lokaler Anbieter führt oder landen wir damit unweigerlich bei “bullshit made in Germany“?

Keine ähnlichen Beiträge gefunden.


wallpaper-1019588
Brandneues Smartphone Xiaomi Poco M3 kostet 80 Euro
wallpaper-1019588
Kantenhobel Test 2021 | Vergleich der besten Kantenhobel
wallpaper-1019588
Tag der ♀️ Frau ❤
wallpaper-1019588
Algarve News: 01. bis 07. März 2021