Wo erhalte ich einen Kredit? – Günstige Kreditangebote

Ob kurzfristiger Liquiditätsengpass oder langfristige Finanzierung – Banken und Sparkassen bieten ihren Kunden gerne Kredite an.

Dies ist schließlich ein originärer Geschäftszweig der Kredit-Institute.
Dabei stellt der Ausdruck „Kredit“ eigentlich nur einen Sammelbegriff für die unterschiedlichen Formen einer befristeten und entgeltlichen Geld-Überlassung dar, die man nach nach verschiedenen Kriterien (z.B. Kreditnehmer, Verwendung, Laufzeit, Höhe, Tilgungsart) differenzieren kann.

Welche Kredite gibt es in Österreich?

So unterscheidet man beispielsweise Kredite für private Kunden, für Geschäftskunden und für die öffentliche Hand. Bei Laufzeiten spricht man von kurz-, mittel- und langfristigen Krediten. Die Verwendung der Kreditmittel kann z.B. dem Konsum, der Investition, als Betriebsmittel oder Zwischenfinanzierung dienen.

Was ist ein Darlehen?

Eine der häufigsten Kreditformen ist das Darlehen, bei welchem der Kreditbetrag, die sogenannte Valuta, dem Kreditnehmer in einer Summe (oder in Teilsummen) zur Verfügung gestellt wird. Im Regelfall wird eine konstante Annuität vereinbart, mit der Zinsen und Tilgung für das Darlehen geleistet werden, und das Darlehen durch Personen-, Sach- oder Realsicherheiten (Grundpfandrechte wie Hypothek oder Grundschuld) abgesichert.Sales Report

Wo gibt es günstige Kreditangebote in Österreich?

Zu den Filialbanken als Kreditgeber kommen in den letzten Jahren auch immer mehr Direktbanken und international agierende Spezialbanken. So fiel u.a. vor ihrem Verkauf an die BNP Paribas in 2009 die Fortis Bank mit ihren auf den Kreditverkauf spezialisierten Shops auf.

Welche Kreditzinsen sind günstig?

Auf Grund der Vielzahl der Anbieter am Markt gibt es für den Kreditnehmer durchaus interessante Konditionsunterschiede. So stellte ein Vergleich der 20 führenden österreichischen Geldinstitute in 2008 bei einem Kreditbetrag von 100.000 Euro einen Unterschied der Monatsrate von 67 Euro zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot fest.

Worauf sollte man beim Kreditvergleich achten?

Der Vergleich von Krediten fällt dem Laien – insbesondere durch die unterschiedlichen Vertragsgestaltungen – nicht leicht.So kann beispielsweise mit dem Diagio – einem Abschlag bei der Auszahlung der Kreditvaluta, der praktisch nichts anderes als eine vorweggenommene Zinszahlung ist – die Höhe der monatlichen Raten gestaltet werden. Es gilt: Je höher der vereinbarte Abschlag, desto niedriger der Nominalzinssatz. Allerdings muss man eventuell einen höheren Kreditbetrag aufnehmen und zurückzahlen.

Tipp: Zinsen absichern lassen

Auch eine Festschreibung der Zinsen für einen langen Zeitraum, die sogenannte Zinsbindung, kann den Nominalzinssatz und damit die monatlichen Raten beeinflussen. Daher sollte sich der Kreditnehmer beim Abschluss einer Zinsbindung über seine Zinserwartungen für den vereinbarten Zeitraum im klaren sein. Beim Verzicht auf eine Zinsfestschreibung sind die Zinsen variabel und werden vereinbarungsgemäß in Abhängigkeit eines Referenzzinssatzes angepasst.

Sondertilgungen bei Kredit-Angeboten

Um solche unterschiedlichen Gestaltungen vergleichbar zu machen, müssen die Kreditinstitute immer den effektiven Jahreszins angeben, der die Jahreskosten in Bezug auf die nominale Kredithöhe, also den ursprünglichen Kreditbetrag, angibt.Dieser Effektivzinssatz wird vorrangig durch den Nominalzins, eventuelle Abschläge (Disagio, Auszahlungskurs), Art und Höhe der Tilgung sowie deren Verrechnung mit der Restschuld und die Zinsfestschreibungsdauer bestimmt.
Zu beachten ist auch, dass Zinssätze in Abhängigkeit von Bonität und Besicherung, also in Abhängigkeit des Risikos für die Bank, angepasst werden. Aktuell (Stand August 2009) lockt die Sparda Bank Wien bespielsweise mit einem (bonitätsabhängigen) Effektivzinssatz von 4,00 % und setzt sich dabei deutlich von den Mitbewerbern ab (beispielsweise gibt die ING-DiBa Direktbank Austria bei gleicher Kredithöhe und Laufzeit einen Effektivzinssatz von 6,60 % an).
Häufig bieten die Kreditinstitute auch günstigere Online-Konditionen als in ihren Filialen. Kreditnehmer sollten dies auf jeden Fall vergleichen.

Kreditnehmer sollten auch immer prüfen, ob eine meist automatisch angebotene Restschuldversicherung notwendig ist. Diese sichert den Kreditnehmer bzw. dessen Hinterbliebene im Todesfall, bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit ab und übernimmt im Schadensfall die Restschuld bzw. die weiteren Ratenzahlungen. Die Versicherungsbeiträge sind dabei zusätzlich zur Monatsrate zu zahlen.

Sondertilgungen für Kredite können individuell vereinbart werden. Ist also ein größerer Geldeingang während der Kreditlaufzeit absehbar, so sollte der Kreditnehmer eine entsprechende Tilgungsmöglichkeit im Vertrag aufnehmen lassen. Meist verlangen Kreditinstitute aber für die außerplanmäßige Kreditrückzahlung während der Zinsfestschreibungszeit eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung für die entgangenen Zinserträge.

Häufig verlangen die Kreditinstitute auch Bearbeitungsgebühren (insbesondere bei Ratenkrediten) oder Bereitstellungszinsen für bereitgestellte, aber noch nicht abgerufene Darlehensteilsummen. Auch die Kosten für die Sicherheitenstellung (z.B. die Eintragung einer Hypothek oder Grundschuld) gehen zu Lasten des Kreditnehmers.


wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot