WLAN-Hotspots blockiert: 750.000 Dollar Strafe

wlanManche lernen es spät: Obwohl die Blockade persönlicher WLAN-Hotspots von Hotelgästen, die diese ins teure Hotel-WLAN zwingen soll, die Marriott-Kette in den USA Ende letzten Jahres schon satte 600.000 Dollar kostete, glaubte Telekom-Provider Smart City, sich durch solche Blockaden zahlende Kunden verschaffen zu können.

Das kostete den amerikanischen Provider jetzt eine Strafe der Regulierungsbehörde FCC in Höhe von 750.000 Dollar und muss der Behörde jetzt regelmäßig Bericht erstatten.


wallpaper-1019588
[Test] Apple Magic Keyboard
wallpaper-1019588
Google arbeitet mit Project Iris an einem eigenen AR-Headset
wallpaper-1019588
Neue Runde – Deutschlands schönster Wanderweg 2022
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?