Wissenschaftler fordert Biokraftstoffe einzustellen

So schnell wie möglich sollen die Biokraftstoffe im Verkehrsbereich nun eingestellt werden. Der Wissenschaftliche Beirat “Globale Umweltveränderungen” der Bundesregierung empfiehlt in einem Gutachten, das vor kurzem dem Bundestag vorgelegt wurde, ein sofortiges Ende der Beimischungsquoten zu fossilen Kraftstoffen.

Man fordert auch in den nächsten drei bis vier Jahren die derzeitige Beimischungsquote ganz zurückzunehmen. Man wünsche sich, dass man sich mehr auf die Elektromobilität konzentriere.

Der Grund für diese Forderung ist, dass die Förderung von Biokraftstoffen lasse sich besonders in Industrieländern unter Nachhaltigkeitsgesichtpunkten nicht rechtfertigen. Der Beirat empfiehlt stattdessen, der Nutzung von Rest und Abfallstoffen deutliche Priorität vor der Nutzung von Energiepflanzen einzuräumen. Im Gutachten wird geschrieben: “Die höchste Klimaschutzwirkung erzielen Rest- und Abfallstoffe in der Stromerzeugung, insbesondere wenn sie Kohle verdrängen.” Reststoffe sollen zur energetischen Nutzung verwendet werden und die Elektromobilität antreiben.