Wir werden alle sterben!

Wir werden alle sterben!

Viennabutterfly, der Sommervogel aus Wien, schrieb kürzlich in einem Kommentar:

Hallooooo ? Was isn hier los ? Arbeiten hier alle am selbstbestimmten-selbstkreierten Weltuntergangsszenario mit ? Was hier abgeht nährt absolut die destruktiven Kräfte. Der jüngste Tag ? Wunderbar reißerisch…das erregt…sorgt für Aufregung…und auf wunderbare Weise vermehrt sich Furcht und Angst…ein Spiel das schon seit ewigen Zeit funktioniert…weil es immer wieder Leutchen gibt die mitspielen…und da seid ihr alle – die da so fleißig miteinstimmen in des Perlentauchers depressiven Gesängen – gemeint !!!

Vielleicht ist es so:

Der Zustand der Welt macht Lust auf ihren Untergang. Wer möchte ihn schon verpassen, den Weltuntergang? Wir wollen dabei sein, wenn möglich in der vordersten Reihe. Das wird ein Heidenspaß.

Oder so:

Es ist wie bei einem Horrorfilm: Wir machen uns selber Angst. Und dann gruseln wir uns zu Tode. Das ist besser als der größte Orgasmus.

Oder so:

Ja, es ist ein ewiges Spiel. Einer meiner Urvorfahren war der Tempelpriester, der die Arme zum Himmel reckte, als der Mond die Sonne verdunkelte und den Untergang der Welt prophezeite. Heute sehe ich, wie der menschliche Geist das Internet verdunkelt und prophezeie das Ende. Morgen wird ein Nachfahre von mir im Raumschiff sitzen, das die Erde verlässt, und im Rückspiegel einen mächtigen Asteroiden sehen.

Oder so:

Aus persönlicher Sicht macht es keinen Unterschied, ob wir sterben oder die Welt untergeht. Das Resultat ist dasselbe. Dumm nur, dass wir beides nicht üben können. Wir müssen es beim ersten Mal schaffen.

Aber bisher hat es ja immer funktioniert – mit tödlicher Sicherheit. Machen wir uns also keine Sorgen. Wieso auch? Wir machen uns vielzuviel Sorgen um Dinge, die nie eintreffen. Da sollten wir uns wenigsten nicht um die Dinge sorgen, die sowieso eintreffen.

Oder so:

Der Weltuntergang ist eine Verschwörungstheorie. Die Welt kann nicht untergehen. Sie ist sicher – wie alles in unserem Leben. Lasst uns einstimmen, Leutchen, in das ewge Lied: trälälä, die Welt ist sicher, die Welt ist sicher. trälälä. Alles ist nur bloße Theorie, das meinen die Experten und der Papst, trälälä.

Aber ja nicht depressiv werden dabei. Im schlimmsten Fall gibt’s dafür Pillen. Oben im Sanatorium bei Armin.

Ich wünsche euch allen, eine bunderware Gruseltraumwoche, mit und ohne Untergang. Euer Traumperlenvorsänger.

Suchbild: Was ist da falsch?

PS. Sogar Word macht mit: „Es“ wollte mir gerade Urvorfahre in Uhrvorfahre korrigieren ;-)



wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Schichtarbeit – Tipps für eine effiziente Arbeit in der Nacht
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Rezension: Regulator - Stephen King
wallpaper-1019588
Hüllenlos im Schnee
wallpaper-1019588
#69 Heißer Badespaß zum Valentinstag
wallpaper-1019588
Tag 77: Valladolid, ich hatte dich unterschätzt!