Wir sollten werden was wir sind

Hallo Leute, ich dachte mir, ich schicke euch mal Samstägliche Fotogrüße, heute aufgenommen. Damit auch die neueren Leser wissen, wie ich aussehe. Obwohl das vermutlich nicht gerade dass wichtigste ist, trotzdem, schaden tut s auch nicht.

PICT0198

Isses nicht herrlich? Diese kurze Atempause, im Gefecht über die Oberhoheit der menschlichen Köpfe genieße ich in vollen Zügen. Nachdem dass “White House” sich jetzt gründlich blamiert hat, machte es mal ausnahmsweise was richtig – es schweigt. Das wird aber leider nicht dabei bleiben …

Du, Ich – WIR ALLE sind Teil dieses riesigen Gefängnisses, wir sind der Mörtel, die Ziegel und der Beton jener Mauer, in die man unseren Geist einsperrte und versucht hat, uns unserem unendlichen Bewusstsein zu entfremden.  Aber diese Zeit geht nun ihrem Ende zu, immer mehr Menschen befreien sich davon und schaffen ihre eigenen “Ziegel” beiseite.

Wir sollten werden was wir sind<-das menschliche Bewusstsein

Lasst mich rasch eine kleine Feststellung treffen, obwohl es vielleicht für einige völlig klar sein wird:

Wann immer wir dass Wörtchen “Ich” verwenden, identifizieren wir uns ganz automatisch mit unserer “Körpermatrix” und unserem Verstand. Zumindest der Großteil der menschlichen Rasse tut dies, aber das ist NICHT dass, was ich als das “wahre Ich” bezeichnen will und in diesem Artikel auch so verwenden werde, um Missverständnissen vorzubeugen, okay?

Jeder hat ein gewisses Verständnis von seinem “Ich”, meist wird dabei jener Teil in uns angesprochen, der als das Ego bekannt ist. Dazu gehört auch jene, ständig laut herum krakelende Stimme in uns, die ich als “den Hamster im Käfig” bezeichne. Aber dass ist es nicht, was ich so interessant finde. Es geht im Gegenteil darum, diese herum pöbelnde Stimme zum Schweigen zu bringen und dann, auf jene, ganz leise, aber ständig kommunizierende Stimme in uns zu lauschen. Und je länger man ihr zuhört, desto deutlicher ist sie vernehmbar.

Wir sollten werden was wir sind<-Quelle:

Viele von uns kennen dieses Sprichwort, was, wie ich glaube Einstein zugeschrieben wird. Sollte ich mich irren, auch gut, nicht weiter schlimm – ich meine jenes Zitat, wo jemand feststellt, dass der Verstand seine ihm zugedachte Rolle verlassen hat und anstatt Diener, sich zum Herrn aufgeschwungen hat. Mit all den bekannten, negativen Folgen ..

Der Verstand wird in unserer Gesellschaft zum “Zampano” erhoben, von der Schule auf bringt man den Menschen bei, dass er dass höchste Maß aller Dinge sei. Und dass glaubt der Verstand natürlich auch und so plustert sich bei jeder sich ihm bietenden Gelegenheit mächtig auf. Und völlig Folgerichtig, aber nicht unbedingt richtig, werden einige der höchstdotierten Berufe und “wichtige Ämter”, in unserer Gesellschaft, von wem ausgefüllt – ja, richtig, von Akademikern, Verstandesmenschen. “Seltsamerweise”, sind dies ausgerechnet jene Leute, die gerne von sich als “Skeptiker” sprechen, aber deren Verständnis einiger wichtiger Dinge gegen Null gehen.  

Wir werden NICHT in Schulen gesteckt und so früh wie möglich, den Eltern weggenommen und einem Kinderhort zugesteckt, damit wir vielleicht etwas lernen sollten. Gewiss, dass denken einige noch immer. Aber die Wahrheit, so wie ich sie sehe, besteht darin uns zu INDOKTRINIEREN. Sie füllen dort die Menschen mit ständig sich widersprechenden Versionen, dieser Welt und unter ideologischen Gesichtspunkten entworfene Szenarien von Historischer Geschichte ab.

Hackfleisch im Fleischwolf<-und dass ist es, was dabei rauskommt ..

Jahr um Jahr wird der Verstand “erzogen” und abgefüllt mit den Fakten von Dingen, die später niemand je braucht. Es geht nur darum, uns zu beschäftigen und abzulenken, neue Roboter für dass System . Ein Elternteil, dass die Mühen auf sich nimmt, seine Kinder selbst zu unterrichten, tut vermutlich damit eine für das Kind und seine weitere Persönlichkeitsentwicklung, lohnendste und wichtigste Arbeit. Das nur am Rande ..

Man tut alles mögliche, in diesen Indoktrinationsschulen, nur eins nicht – man erzählt uns dort keine, auch nur halbwegs logische Version, warum, um Himmels Willen – WIR HIER AUF DER ERDE UND AM LEBEN SIND!

Stattdessen erzählen sie einem allen Ernstes, wie wichtig es sei, einen “ehrenwerten Beruf” zu haben und damit viel Geld zu verdienen. Berufe ersetzen eine richtige Identität, ja, schlimmer noch, rund um uns gibt es fast nur Menschen mit “künstlichen Identitäten”, die auch anscheinend völlig zufrieden damit sind .. sie sind ein “guter Ehemann”, “gute Schwiegersöhne”, sie sind “starke Männer” oder “sexy Frauen”, alles mögliche, aber bloß von sich selbst haben sie keinen blassen Schimmer.

Man hört ja immer wieder, wie wichtig es sei, ständig neu dazuzulernen und auch einige “spirituelle Leitlinien” behaupten ja ebenfalls, man sei hier auf der Erde, um zu lernen und Erfahrungen zu machen .. also los, Hamster, lauf ..

image

Hm? Ja, wir sind ganz sicher hier, um Erfahrungen zu machen. Fragt sich bloß, welche Art von Erfahrungen ..

Aber wie einige andere, so denke ich auch, es geht in diesem Leben weniger ums “lernen”, als eher darum zu “vergessen”. Und zwar jenes zu “vergessen”, womit wir KONDITIONIERT wurden. Zumindest denke ich, dass es keine bessere oder lohnendere Arbeit gibt, als all die falschen Überzeugungen und widernatürlichen Ansichten, mit denen wir abgefüllt wurden, zu DE-PROGRAMMIEREN.

Und ich spreche jetzt nicht von dieser “wir-erschossen OBL Scharade”, ich rede davon, den Verstand wieder an den Platz zuzuweisen, der ihm gebührt. Unser Ego zurückzuschrauben und stattdessen Bewusstheit zu gewinnen.

Dass ist nämlich, was zum Vorschein kommt, wenn die lärmende Stimme verstummt. Es gibt eine prima Übung, die jedem sofort und unmissverständlich klarmacht, was hier gemeint ist: Einfach downloaden, mit “Ziel speichern unter”: Bitte klicken

Dies ist eine Übung von Frank Kinslow, dem Begründer von “Quantenheilung”. Sie nennt sich “Reine Bewusstheit”, einigen vielleicht noch in Erinnerung, weil ich sie schon Mal in einen Artikel eingefügt habe. Schuldig, ich gebe es zu, ich bin ein  Wiederholungstäter!

coolespic

Was ihr da spüren werdet, ist stets und permanent, IN UNS, BEI UNS und UM UNS präsent, es ist dass “EWIGE ICH WEIß”, im Gegensatz zum “ich-werde-es-lernen” vom Verstand. Dies ist das vollumfängliche Gewahrsein. Wir sind dazu aufgerufen, diesen Teil von uns, mit mehr Leben zu erfüllen, denn dies ist unser “wahres Ich”. Wir denken nur nicht so davon, weil, es ist still, sanft und zurückhaltend. Aber wenn einmal geweckt, wird es kräftiger und kraftvoller – dass wird eurer Verstand, natürlich nicht gerne hören. Er wird sich einiges einfallen lassen, damit ihr dass wieder schleunigst vergesst (ist doch nicht so wichtig, guck, hier ist n geiler Film ..) oder es als “unwichtig” abtut. Das steht selbstverständlich jedem frei ..

Es gibt da diese spezielle Diskussion, geführt von Physikern und anderen Wissenschaftlern .. wobei es um die Frage geht, ob es sowas wie einen freien Willen überhaupt geben kann. Immer mehr Wissenschaftler sprechen dem Menschen den freien Willen ab und verweisen dabei auf Experimente am menschlichen Gehirn. Sind wir also nur ein willenloses Produkt unserer eigenen Vergangenheit, ohne die Möglichkeit eigener Einflussnahme?

geist bewusstsein

»Hat der Mensch einen freien Willen?« – so überschrieb die Zeitschrift Geo das Titelbild ihres Januarheftes. Andere Überschriften der letzten Monate sind da weit weniger zögerlich: »Der freie Wille ist eine Illusion« (Tagesspiegel, 23.10.2002) – »Menschen sind Marionetten ihrer Vorbestimmung« (Die Welt, 15.8.2002) – »Neuere Erkenntnisse der Hirnforschung stellen das Menschenbild in Frage« (Volksblatt, 28.10.2002). Für die Mehrzahl der Wissenschaftler, allen voran die Hirnforscher, ist die Frage längst beantwortet: Der Mensch mag vieles können und noch so manches Geheimnis bergen, aber einen freien Willen hat er nicht. Die Gelehrten führen zur Begründung dieser Aussage vor allem ein Experiment an, das der Neurophysiologe Benjamin Libet bereits vor rund 30 Jahren durchführte: Er wies Versuchspersonen an, zu einem von ihnen selbst gewählten Zeitpunkt die Hand zu bewegen und sich diesen Zeitpunkt anhand der Stellung des Zeigers einer laufenden Stoppuhr zu merken. Gleichzeitig maß er über an den Kopf angelegte Elektroden die Hirnströme. In dem Gehirnbereich, der für das Bewegen der Hand »zuständig« ist, konnte er nun entsprechende Hirnaktivitäten feststellen – diese erfolgten jedoch bereits 0,4 Sekunden bevor die Probanden nach eigener Aussage den Entschluss zum Bewegen der Hand gefasst hatten.

Und so schlussfolgerten diese “Sklaven des eigenen Verstandes”, nicht die Person, sondern “irgendwas”in seinem Gehirn trifft die wirklichen Entscheidungen. Nun, das mag so sein, vermutlich ist es auch richtig, aber es geht dabei nur um jene Aspekte, auf die unser Verstand Zugriff hat, auf Erfahrungen. Eine “Entität” im Unterbewusstsein, trifft solche Entscheidungen.

Aber je bewusster ein Mensch ist, je mehr Zugang er zu seinem “wahren Ich” hat, desto mehr hat er Zugriff auf freien Willen. Unser Verstand mag klug und intelligent sein, er mag ein idealer Problemlöser sein, er ist auch sicherlich ein prima Atombombenbauer – aber er hat nun einmal nur BEGRENZTEN ZUGANG zu allem was ist. Bewusstsein jedoch hat den vollen Zugang, es weiß.

Wir sollten werden was wir sind<-One Way ..

Ich bin mir relativ sicher, dass jeder von euch schon einmal eine Situation erlebte, wo ihr etwas ganz plötzlich und ohne Grund wusstet. Tief in euch drinnen, vielleicht sogar in eurem Herz, wart ihr von etwas total überzeugt, obwohl euer Verstand etwas ganz anderes meinte ..

Es gibt Menschen, deren Vertrauen auf eine solche “Eingebung” war so stark, dass sie aus wartenden Flugzeugen, Zügen und Autos stiegen, nur um später zu erfahren, dass sie dadurch knapp einem Unfall entkommen sind. Man sagt dazu “Intuition”, diese kommt aber vom ewigen Bewusstsein .. wir müssen nur neu lernen, die Sprache des Bewusstseins bewusst zu verstehen.  

Wie gesagt, unser Geist, der Verstand ist praktisch, keine Frage, aber er kann dennoch nur “Abschnitte” sehen, wo aber unser Bewusstsein den vollen Durchblick hat, weil es nämlich den vollständigen Überblick hat. Es würde vermutlich keinen großen Spaß machen, mit dem Bewusstsein Puzzlespiele zu spielen, es weiß ja schließlich alles und kennt dass Bild. Da ist man wiederum mit dem Verstand, gut bedient ..

Rubics Cube   Katzen-Puzzle

Aber, unser Leben ist kein Puzzle, mir persönlich wäre es demnach schon lieber, den optimalen Fährmann am “Steuer” zu sehen, ihr nicht auch? Blöde Frage, was? Niemand muss Bewusstsein suchen gehen, es ist seit jeher unser natürlicher Begleiter. Was glaubt ihr, was könnte der Grund sein, warum immer mehr Menschen mit Kopfhörern durch die Gegend laufen?

Ich fühle mich oftmals regelrecht von Handys umzingelt, die sich den Menschen anbiedern und aufdrängen. Handys sind eine Plage, ständig wollen sie was von einem .. Oh, ach so, es ist umgekehrt? Ach, Menschen wollen unbedingt Handys? Das war mir jetzt neu .. aber ok, was macht das schon für einen Unterschied. Deswegen sehe ich dennoch, ständig nur mehr Leute mit Kopfhörern und wie sie sich über ihre Handys beugen, dabei dann eine Haltung einnehmen, als würden sie schwere Lasten schleppen. Schon seltsam, diese Menschen ..

Mädchen, Das Zur Schule Unter Verwendung Des Handys Sich Vorbereitet

Okay, versuchen wir wieder etwas ernsthaft zu werden. Obwohl man die Menschheit all die Jahrhunderte hindurch, manipuliert, konditioniert und ihr wahres Wesen unterdrückt hat, trotz all dieser Bemühungen, sind wir nun an jene Stelle des “Films” gekommen, wo dass Bewusstsein seinen ihm gebührenden Platz erhält. Nur dann, wenn ein sehr großer Teil der Menschheit, seinem Bewusstsein wieder eine Identität verschafft, also von jenem Punkt als seinem “wahren Ich” denkt, werden wir es schaffen, all die Kriege, den Terror, dass sinnlose Morden zu beenden. Wenn wir den Verstand als dass Maß aller Dinge abschaffen, können wir uns zu einer Gesellschaft entwickeln, von der es dann vielleicht mit Recht heisst, sie schufen ein “Goldenes Zeitalter”.

PS: Das folgende gehört eigentlich nicht mehr zum Artikel, will es aber dennoch “los werden”:

Unter Einwirkung elektromagnetischer Felder verklumpen rote Blutkörperchen zu zylinderartigen Gebilden, die wie ein Stapel Geldmünzen aussehen. Entdeckt hat diesen so genannten Geldrolleneffekt Ende der 1990er-Jahre der deutsche Mediziner Dr. Hans-Joachim Petersohn. Nach nur 20 Sekunden dauernden Handytelefonaten konnten zwei Schüler in Experimenten von “Jugend forscht”, in den Blutbildern ihrer Versuchspersonen deutliche Verklumpungen roter Blutkörperchen beobachten – eben den Geldrolleneffekt. Man darf sich ausmalen, was das bedeuten könnte .. Wikipedia behauptet wieder mal, dass sei völlig normal und überhaupt kein Problem, ja, aber es tritt auf, wenn die Fließfähigkeit des Blutes abnimmt und verdickt! Soll mir doch einer erklären, dass er dann GESUND IST!

Also: ich möchte anmerken, wer oft “Handyphoniert”, der sollte sich wenigstens einmal täglich, mit naturtrüben, 5% prozentigen Apfelessig versorgen, ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Essig trinken, dass steigert die Fließfähigkeit und löst Verklumpungen, wie die Geldrollen wieder auf.

Ich wünsch’ euch was ..

 Quellennachweise:

http://www.das-weisse-pferd.com/03_05/freier_wille.html

http://www.quantenheilung.info/frank_kinslow_01.htm

http://www.quantenheilung.info/Reine%20Bewusstheit.mp3

http://de.wikipedia.org/wiki/Geldrollenbildung

http://www.netdoktor.at/laborwerte/fakten/blutbild/erythrozyten.htm

Jugend forscht – Geldrollenbildung durch Handystrahlung

—————————————————————————————–



wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?