Wir assen gut in Schmerikon

Wir assen gut in Schmerikon Das war guuut gestern. Zuerst Egli in einem wirklich dünnen Teigli frittiert. Und dann ein Stück Erdbeer-Mascarpone-Kuchen. Und als Apéro ein Glas Grüner Veltliner und danach ein Glas Tempranillo. Und am Ende zwei Tassen Kaffee. Und vollen Bauches wieder heim. Ich kann, nein muss die Einkehr im Pier 8716 in Schmerikon direkt am Obersee empfehlen. Der Fisch kommt ab und zu - und je nach Art - aus dem See und ansonsten aus anständigen Zuchtbetrieben. Alle vier waren wir sehr zufrieden. Wir assen übrigens drinnen, draussen blies der Föhn Schwaden von Blütenstaub durch die Gegend.
Wir assen gut in Schmerikon

wallpaper-1019588
Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Mohn-Dressing
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Impressionen einer Autorin... Oder die simple Frage: Warum zum Teufel bekommt man ständig einen Knüppel ins Genick?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazell Basilika Morgenstimmung
wallpaper-1019588
Weibliche Hybridwesen
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Samstagseintopf mal süß – Milchreis mit Dosenpfirsichen
wallpaper-1019588
Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer mit Benny #01