Winterwunder - Nora Roberts

Winterwunder - Nora Roberts
Autor: Nora Roberts
Titel: Winterwunder
Englischer Originaltitel: Happy ever after
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 412
Reihe: 4/4
            1. Frühlingsträume
            2. Sommersehnsucht
            3. Herbstmagie
Erster Satz: Die Trauer kam in Stößen, heftig und stoßweise, erschütternd und herzzerreißend. 
Inhalt:
Parker Brown braucht keinen Mann. Sie ist ganz und gar mit ihrer der Arbeit in der Hochzeitsagentur Vows verheiratet, die sie mit ihren drei besten Freundinnen betreibt. So passt der attraktive Automechaniker Malcom auch überhaupt nicht in ihr perfekt durchgeplantes Leben und Parker lässt alle Annäherungsversuche an sich abprallen. Doch irgendwann muss sie sich eingestehen, dass sie von seiner Hartnäckigkeit beeindruckt ist und sich in Mal verliebt hat. Doch wie soll sie eine Beziehung mit Malcom führen, wenn dieser nichts über sich und seine Vergangenheit verrät?
Meine Meinung:
Winterwunder ist der letzte Band des Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts. Im diesem vierten Band steht Parker Brown als letzte der vier Freundinnen im Mittelpunkt. Und das ist wirklich schade. 
Und zwar nicht, weil das Buch deshalb schlechter wäre als die anderen, sondern weil es heißt, dass nun alles vorbei ist. Beim Lesen der vier Bücher habe ich die Charaktere, egal ob Haupt- oder Nebencharakter, aller sehr lieb gewonnen. 
Auch zu den Covern möchte ich sagen, dass ich sie sehr gelungen finde, vor allem das Erste und das Letzte. Sie sind auf die deutschen Titel festgelegt. Die englischen Titel passen meiner Meinung nach inhaltlich jedoch viel besser.

Nun aber zum Buch selbst. Das letzte Buch ist seinen vier Vorgängern sehr ähnlich und trotzdem hebt es sich von ihnen ab. Denn Parker und Malcom haben Ecken und Kanten, die mir bei Charakteren wie Emma und Jack manchmal ein bisschen fehlten, was für mich auch die Beziehung zwischen den beiden weitaus interessanter machte. 

Malcom ist anders als die bisherigen Männer kein gut aussehender Anzugträger, sondern ein attraktiver Automechaniker, der ständig in löchrigen Jeans und seiner Lederjacke herumläuft. Am Anfang dachte ich er wäre der typische "Bad-Boy", doch nach und nach merkt man, dass dies nur äußerlich so scheint. Denn Mal ist überhaupt nicht darauf aus, Parker einfach nur ins Bett zu bekommen, sondern ist bereit eine ernsthafte Beziehung mit ihr einzugehen. Dabei bringt er die stets organisierte Parker mit seinen spontanen und stürmischen "Kuss-Überfällen" total aus dem Konzept.

Interessant macht diese Beziehung die völlige Unterschiedlichkeit der beiden Charaktere. Aber auch Parker alleine finde ich als Charakter sehr spannend. Sie ist nicht die Art von Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt, da sie anfangs immer sehr berechnend und steif wirkt. Zum Teil liegt dieser Wunsch danach immer die Kontrolle über das Geschehen zu haben wohl daran, dass sie immer noch nicht ganz mit dem Autounfall, bei dem sie ihre Eltern verloren hat, abgeschlossen hat. Doch ungeachtet dessen ist es bewundernswert mit welchem Engagement und Herzblut sie die Hochzeitsagentur Vows managt. Obwohl sie mit der Organisation eigentlich den unromantischsten Part der Agentur übernimmt, fehlt es dem Buch nicht an Kitsch und der rosaroten Zuckerwattewelt den die Leser aus den vorherigen Büchern kennen. 

Das einzige was ich an diesem Buch zu bemängeln habe, ist das es scheinbar, wie die anderen Bücher auch, einer Art Schema folgt, sodass man am Anfang direkt sagen kann, welche Szene am Ende kommt. Die Handlung bietet durch die kritische Parker und den fordernden Malcom zwar einige neue Aspekte, die Grundzüge sind den Vorgängerbüchern allerdings sehr ähnlich. 

Fazit:
Alles in allem passt dieses Buch als Abschluss des Jahreszeitenzyklus sehr gut. Es ist traurig, dass dies nun das Ende der Reihe ist. Man muss schon ein bisschen Kitsch mögen, um sich für diese Bücher begeistern zu können und bei all den Lobeshymnen muss ich auch dazu sagen, dass auch das letzte Buch ein wenig flach und ohne größere Überraschungen bleibt. Deswegen vergebe ich auch hier wieder 4 Herzen.
♥♥♥♥

wallpaper-1019588
Die besten Schreibtischaufsätze
wallpaper-1019588
Death Stranding: Tipps für einen guten Start
wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor