Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }

Einen Post unter diesem Motto für den Blog "This Is What We Love"(klick)  zu schreiben, fällt mir nun wirklich nicht schwer. Und meine liebsten Sünden lege ich ganz offen für euch auf den Tisch und lade euch herzlich ein, an meiner kleinen Tafelrunde Teil zu nehmen. Schade nur, dass ihr den Winter nicht riechen könnt!
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
 So ein gedeckter Tisch hat tatsächlich Vorteile. Niemand muss aufstehen, um sich am Buffet zu bedienen, man bräuchte keine Teller, denn der Tisch ist eh schon voll gekrümelt, sind die Gäste weg, nimmt man einfach das als Tischdecke mißbrauchte Packpapier und entsorgt es und, nun kommt das Wichtigste, man baut sich seine Welt, wie sie einem gefällt!
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
So und nun folgt eine Reihe von Rezepten, alle wie immer easy-peasy mit maximaler Wirkung. Also los geht´s!
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
Schoko-Minz-Törtchen
Den Ofen auf 175 °C vorheizen.
200 g Butter und 250 g Zucker mit der Küchenhilfe schaumig schlagen. 4 Eier und 4 EL Milch verrühren und nach und nach in die Buttermasse einrühren. 150 g Mehl, 50 g Kakaopulver, 100 g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver sowie eine Prise Salz vermischen, sieben und nach und nach unter ständigem Rühren zu dem Teig geben. Die Masse in eine etwa 25 x 25 cm große, gefettete Form geben, glatt streichen und  35 min. (Stäbchenprobe) backen. Auskühlen lassen und drei Kreise mit einem Durchmesser von ca 12 cm ausstechen. Die Reste beiseite stellen.
200 g Schoko-Minz-Blättchen (zb. After Eight) über dem Wasserbad schmelzen. Je ein drittel der Masse auf je einen der Böden verteilen und kühl stellen.
Für die Buttercreme 170 g Zucker mit 20 g Mehl in einem Topf vermischen, 185 ml Milch und 40 ml Sahne dazugeben und unter rühren bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Masse etwas andickt. Nun mit einem Handrührgerät die Masse so lange schlagen, bis sie abgekühlt ist. 170 g zimmerwarme Butter so lange unterrühren, bis sie schaumig und hell ist. Abschließend noch 1/2 TL Pfefferminöl untermischen.
Nun jeden Boden mit Buttercreme besteichen und kurz kalt stellen. Die drei Böden aufeinander setzen und die Torte rund herum mit der Buttercreme bestreichen. 
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
Schneemänner und Sterne
Den übrigen Teig fein zerkrümel und mit etwa 2 EL Frischkäse gründlich verkneten.
Für die Sterne die Masse ca. 1 cm dick ausrollen (funktioniert am besten zwischen zwei mit Puderzucker bedeckten Plastikfolien), Sterne ausstechen, vorsichtig dünne Stäbchen seitlich einschieben und erstmal in den Frosti damit.
Für die Schneemänner jeweils drei Kugel formen, durch jede Kugel ein Stäbchen stecken. Und ab in die Truhe zu den Sternen.
Nun weiße und dunkle Kuvertüre mit etwas Butter über dem Wasserbad schmelzen. (Ich nehme auf 200 g Schokolade 2 EL Butter...zum Niederknien!!)
Die Sterne mit der dunklen Schokolade überziehen und kühl stellen. Für die Schneemänner zunächst die unterste Kugel in die weiße Schokolade tunken und auf eine glatte Fläche stellen. Die kleinere Kugel ebenfalls überziehen, vorsichtig auf das Stäbchen der größeren gleiten lassen und gleichzeitig das eigene Stäbchen entfernen. Mit dem Köpfchen gleich verfahren. Ebenfalls kühl stellen.
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
 Für die kleinen Tannenbäumchen habe ich aus diesem Teig (klick) Pancakes gebacken, unterschiedlich große Quadrate ausgeschitten und auf ein Stäbchen gestapelt.
Für vier dieser kleinen Häuschen einfach den gleichen Teig wie oben verwenden. Den Kakao durch Mehl ersetzen, ein Päckchen Vanillezucker und einen Löffel Zimt hinzu geben.
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
Dazu gibt es heiße Schokolade. Diese tolle Idee habe ich von der großartigen Bloggerin Linda (klick) Löffel mit weißer und dunkler Kuvertüre füllen, ein paar Schokotropfen drauf, in heiße Misch damit und fertig!
Wintersünden { Zimt, Kokos, Pfefferminz und heiße Schokolade }
So, und nun alles hübsch auf dem Tisch verteilen, Kokosraspeln und Puderzucker schneien lassen und sich freuen. Ich wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken. Und einen Tipp habe ich noch abschließend: Ärgert euch nicht über all die Krümel am Boden. Für was gibt es schließlich Staubsauger!
Und wieder einmal war das fräulein glücklich

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?