Winterliche Nuss-Muffins

Winterliche Nuss-MuffinsIch erinnere mich noch ziemlich gut daran, als ich meinen ersten Nussknacker bekam. Gewünscht hatte ich mir einen aufwendig verzierten Nussknacker, so wie die Figuren, die bei meiner Oma an Weihnachten herausgekramt wurden. Aber natürlich bekam ich nur einen kindersicheren, schlichten Nussknacker. Nichtsdestotrotz war ich glücklich damit und verbrachte eine Weile nur damit, Nüsse zu knacken und zu essen. Das führte letztlich dazu, dass ich einen Ausschlag von dem ganzen Fett bekam, aber ich assoziiere immer noch den Herbst und Winter mit Nüssen.
Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass ich diese Muffins noch ein paar Mal backen werde. Sie gehen ganz schnell und lassen sich mit vielen verschiedenen Nüssen machen. Zimt sorgt für eine weitere winterliche Note, während die Datteln einen Karamell-Geschmack hineinbringen. Und da ich so schlecht im Beschreiben von Geschmacksnoten bin, müsst ihr die Muffins einfach selbst probieren!
Für 12 Muffins:
    Winterliche Nuss-Muffins
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)
  • 75g Speisestärke
  • 1,5 TL Zimt
  • 3 Eier
  • 125g Apfelmus (ungesüßt)
  • 75g Zucker
  • 150g verschiedene Nüsse
  • 100g Datteln (entsteint)
Winterliche Nuss-Muffins
Nüsse und Datteln klein hacken. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt und Stärke vermischen. In einer weiteren Schüssel Eier, Apfelmus und Zucker schaumig aufschlagne. Die Mehlmischung vorsichtig unterrühren. Die Nüsse unterheben.
Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben. Bei 160-180°C für 20 Minuten backen.
Guten Appetit!