Winter ade

In München war's das dann wohl mit dem Winter - schade irgendwie. Mir hat das gefallen, dick eingemummt herumzulaufen. Und die weiße Decke hat gnädig viel Unschönes unter sich begraben.
Hier ein paar Impressionen von der Schwelle zwischen Winter und Frühling, aus dem Westpark.
Winter ade
Winter ade
Keine freundliche Begrüßung übrigens, sondern ein kleines Kämpfchen um die Stellung des Platzhirschen, äh -schwanes. Auch das gehört zum Vorfrühling, schließlich will mann ja bereit sein wenn die richtige Schwänin auftaucht;-)
Im Hintergrund der thailändische Tempel aus dem asiatischen Ensemble im Westpark.
Winter ade
So neu in München wie ich bin, verhalte ich mich auch gelegentlich entsprechend. Zum Beispiel habe ich neulich zwei Autobahnen verwechselt - wollte nur schnell einen Elchbausatz (= Bettgestell) bei Ikea besorgen und fand mich plötzlich am Starnberger See wieder;-( Aber ich halte weiterhin hartnäckig an meinem ollen Stadtplan fest, der so groß ist dass er während der Fahrt das Lenkrad vollständig verdeckt... Mit Navi kann sich ja schließlich jeder orientieren....
Und im Westpark bin ich dann also auf ein oder zwei Hügel geklettert, um - die Berge zu sehen. Beziehungsweise um zu schauen ob man die Berge von dort sehen kann. Angesichts des enttäuschenden Panoramas auf die umliegenden Wohnblocks und den Anfang (und das Ende) der A96 fand ich mein Ansinnen dann doch recht idealistisch. Typisch halt.
Das Leben könnte ja so schön sein. Wenn nur die Realität nicht wäre....
Winter ade

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte