Windlichter aus Blitzmörtel

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz schnell Windlichter in Industrieoptik gießen könnt.

Ich habe dafür keinen Beton (wie es sehr oft auch zu sehen ist) sondern Blitzmörtel verwendet denn dieser ist innerhalb von 2-5 Minuten fest so dass das Windlicht aus der Form gelöst werden kann. Das Windlicht sollte dann aber noch einen Tag durchtrocknen.

Windlichter aus Blitzmörtel

Zum Gießen habe ich pro Windlicht zwei Papierbecher verwendet (ich habe auch Plastikbecher ausprobiert, konnte aber die Papierbecher besser vom Windlicht lösen). Erst habe ich den Blitzmörtel wie auf der Packung beschrieben, im Verhältnis 3:1 mit Wasser in einem Becher angerührt und dann sofort den anderen Becher hineingesteckt, das ganze ein paar Minuten antrocknen lassen und den inneren Becher herausgezogen.

Ich habe den Mörtel dann in den Bechern noch ein paar Stunden trocknen lassen bis ich die Windlichter aus den Bechern geschnitten habe.

Dabei sind mir die Ränder ein bisschen abgebrochen da ich die inneren Becher ein bisschen zu weit hineingestellt habe, so dass die Mörtelschicht dann ein wenig dünn war. Wenn ihr das nicht so haben wollt, dann stellt die inneren Becher nicht zu weit hinein oder verwendet eine kleinere Form für Innen.

Die aus den Formen gelösten Windlichter habe ich noch einen Tag trocknen lassen. Zwei davon habe ich mit goldener Farbe innen angestrichen, eine habe ich innen mit einem Glitzerspray besprüht. Was mir auch sehr gut gefällt, sind hier die etwas abgebrochenen Ränder denn so ist die Farbe/der Spray innen besser zu sehen.

Diese Windlichter sehen nicht nur Drinnen schön aus, sondern passen auch sehr gut in den Garten oder auf den Balkon. :)

Windlichter aus Blitzmörtel

Windlichter aus Blitzmörtel