WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/international

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33756

WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/international

31. Dezember 2014 Alle, Café, International Bogenhausen, Café, Wieners

Das Wiener´s in der Ismaninger Straße in Bogenhausen ist ein recht versteckt gelegenes Restaurant bzw. Café mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten im Freien und einer riesigen mit Rathan-Möbeln bestuhlten Terrasse, teilweise mit Sonneneinstrahlung. Wir entdeckten dieses zufällig einmal, als wir in Bogenhausen unterwegs waren – jedoch schon gegessen hatten und daher satt waren. Von außen wirkt das Café eher unscheinbar und wäre da nicht die gelbe Markise mit dem „Wiener´s“-Schriftzug am Gebäude, wären wir wohl auch nicht darauf aufmerksam geworden. Als wir dann einige Tage später Appetit hatten fiel uns das Café wieder ein und wir setzten uns ins Auto und fuhren hin. Das Parken ist in dieser Gegend – unweit vom Feinkost Käfer oder auch dem bekannten südindischen Restaurant Kerala – nicht immer einfach. Solltet ihr nicht gerne Parkplatz suchen ist die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch problemlos via Bus (Linie 100 – Station Friedensengel) und Trambahn (Linie 16 – Station Sternwartstraße) möglich.

Positiv am Wiener´s Café ist die etwas abgelegene und somit ruhige Lage, der bemühte Service an unserem Tisch, sowie die ansprechenden, servierten Speisen – bei uns waren es zwei unterschiedliche Frühstücke. Weniger toll die unglaublich laute und beim besten Willen nicht weg zu hörende Servicekraft hinter der Theke, welche sich über fehlende Gläser, falsch eingeräumte Teller, nicht im richtigen Mischverhältnisse gemixte Getränke, Kollegen und alles Mögliche lautstark aufregte. Sicherlich fiel dies auch so auf, weil wir mit zwei bis drei anderen Gruppen in dem gemütliche Café mit ca. 15 unterschiedlich großen Tischen und Tischgruppen die einzigen Gäste in dem Café waren. Viele saßen draußen auf der Terrasse und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Die Dame war auf jeden Fall viel zu laut und einige Leute schauten schon etwas irritiert, da das Verhalten auch nicht so recht zum Ambiente des Restaurants bzw. Cafés passen mochte. Wir sprachen beim Bezahlen unseren freundlichen Kellner auch darauf an, dieser lachte nur und meinte: “Ja das ist immer so.“ und deutete seiner vorlauten Kollegin dann wenigstens an, etwas ruhiger zu sein. Ich bin gewiss nicht empfindlich, wenn´s mal lauter wird, aber das war schon nicht mehr fein. Sicherlich war das kein „Dauerzustand“ und ist daher nicht konstant als negativer Punkt für das ansonsten sehr schöne Restaurant bzw. Café anzusehen – negativ, fiel es dennoch auf.

Bei unserem Besuch riefen wir auf jeden Fall vor ab telefonisch an und reservierten einen Tisch. Der Herr am Telefon war ausgesprochen freundlich und nahm sich viel Zeit meine Reservierung aufzunehmen. Dieser stellte sich dann auch als unser (oben erwähnte) Kellner bei unserem Besuch heraus und brachte uns direkt nach dem Platznehmen an einem der gemütlichen Zweiertische entlang der Fensterfront die Speisekarten. Ich habe euch einige Auszüge aus der Karte fotografiert, damit ihr euch einen Überblick über das reichhaltige Angebot machen könnt. Wir überlegten eine ganze Weile hin und her, waren uns aber sicher, dass wir frühstücken wollen. Die Palette an gebotenen Frühstücken lässt keinen Grund zur Kritik, es stehen unterschiedlichste Frühstücksvariationen zur Verfügung. Meine Begleitung und ich entschieden sich einmal für das Frühstück „Kahlenberg“ für 12,90€ und für das Frühstück „Kärrner Ring“ für 10,80€. Dazu bestellten wir eine Cola Light (0,25l für 2,90€) und eine Wiener Melange (für 3,30€), welche meiner Begleitung ausgezeichnet schmeckte. Auch die beiden Frühstücke waren sehr köstlich, optisch traumhaft angerichtet und portions-technisch kaum zu bezwingen. Großer Kritikpunkt: Wir warteten fast eine ganze Stunde darauf, obwohl weder auf der Terrasse noch draußen auch nur ansatzweise viel los war. Selbst wenn man noch ein wenig „Wiener Gemütlichkeit“ mit einrechnet ist das viel zu lange gewesen. Wie lang hätten wir wohl erst gewartet, wenn das Restaurant und die Terrasse voll besetzt gewesen wären?

Ihr könnt euch auf den Bildern die bestellten Speisen ansehen und werdet mir sicherlich zustimmen: Wundervoll angerichtet und was die Optik versprach wurde auch geschmacklich erfüllt. Wir schafften es kaum und auch das dazu gereichte Brot war frisch und lecker. Bei jedem der Frühstücke war ein kleines Glas fisch gepresster Orangensaft dabei – dieser war auch wirklich frisch gepresst – auch nicht immer üblich. Ansonsten gab es nichts auszusetzen. Neben uns saß ein älteres Ehepaar, welches sich eine Süßspeise und ein Hauptgericht bestellt hatten. Der ältere Herr entschied sich für einen Sauerbraten, wollte aber statt des Knödels lieber Kartoffeln dazu und die Dame wollte Pfannkuchen mit viel Vanilleeis und keiner Sahne. Das bekam ich mit, da es eben bis auf das Geplärre der Kellnerin sehr ruhig war. Als die Hauptgerichte kamen und wir noch auf die Frühstücke warteten, bekam der Herr dann den Braten mit Knödel – nicht wie bestellt mit Kartoffeln und die Damen das Dessert mit viel Sahne und wenig Eis. ;-) Hatte also nicht so gut geklappt. Der Kellner war zwar sehr freundlich und sehr bemüht, dass alle zufrieden waren, es lief aber dennoch nicht so gut für ihn bei unserem Besuch.

Wir bezahlten nach dem Verzehr unserer Gerichte 32€ mit Trinkgeld und würden – trotz dem Warten und der chaotischen Servicekraft hinter der Bar – wieder kommen, da das Ambiente stimmt und das Essen wirklich fein war. Ich kann euch einen Besuch auf jeden Fall empfehlen, falls ihr Zeit mitbringt, ein Restaurant bzw. Café mit lockerem Ambiente für euch und eure Freunde oder Familie sucht und dem typisch Bogenhauser Publikum etwas abgewinnen könnt. So kam beispielsweise immer wieder ein „sehr selbstüberzeugter“ Typ mit Sonnenbrille, braun gebrannt und lautem Organ von der Terrasse aus rein gerannt und wollte um jeden Preis auffallen und zeigen, dass er hier öfter ansässig ist. ;-) Alles in Allem gefiel es mir aber gut und ich war recht zufrieden. Das Restaurant ist definitiv ein nettes Fleckchen München zum Sitzen, Ratschen, Speisen und Relaxe. Solltet ihr mit Eurem Laptop einen Platz zum Arbeiten suchen ist das hier mit dem freien WLAN auch möglich. Kartenzahlung ist ebenfalls möglich. Am Essen gab es bei uns nichts auszusetzen und auch die am Nachbartisch bestellten – wenn auch falsch servierten – Hauptspeisen sahen sehr köstlich aus.

Ich komme wieder: Trotz lautem Personal und langem Warten auf jeden Fall. Ein sehr ruhig gelegenes, einladendes Café mit tollem Essen.

Besuchte Lokalität: Wiener´s
Adresse: Ismaninger Straße 71a, 81675 München
Website:  Wiener´s

WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/internationalService: 7 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 8 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 9 von 10
Bewertung: 33 von 40

Bilder:

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34024
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34015
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33800

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31027
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25850
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25832
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25720
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30818

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34012
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33756
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33750
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31339
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31125

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30615
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25914
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805613
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805596
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805597

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805598
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805599
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805600
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805601
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805602

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805603
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805604
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805605
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805606
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805607

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805608
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805609
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805610

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33756

WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/international

Bianca Murthy 31. Dezember 2014 Alle, Café, International Bogenhausen, Café, Wieners

Das Wiener´s in der Ismaninger Straße in Bogenhausen ist ein recht versteckt gelegenes Restaurant bzw. Café mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten im Freien und einer riesigen mit Rathan-Möbeln bestuhlten Terrasse, teilweise mit Sonneneinstrahlung. Wir entdeckten dieses zufällig einmal, als wir in Bogenhausen unterwegs waren – jedoch schon gegessen hatten und daher satt waren. Von außen wirkt das Café eher unscheinbar und wäre da nicht die gelbe Markise mit dem „Wiener´s“-Schriftzug am Gebäude, wären wir wohl auch nicht darauf aufmerksam geworden. Als wir dann einige Tage später Appetit hatten fiel uns das Café wieder ein und wir setzten uns ins Auto und fuhren hin. Das Parken ist in dieser Gegend – unweit vom Feinkost Käfer oder auch dem bekannten südindischen Restaurant Kerala – nicht immer einfach. Solltet ihr nicht gerne Parkplatz suchen ist die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch problemlos via Bus (Linie 100 – Station Friedensengel) und Trambahn (Linie 16 – Station Sternwartstraße) möglich.

Positiv am Wiener´s Café ist die etwas abgelegene und somit ruhige Lage, der bemühte Service an unserem Tisch, sowie die ansprechenden, servierten Speisen – bei uns waren es zwei unterschiedliche Frühstücke. Weniger toll die unglaublich laute und beim besten Willen nicht weg zu hörende Servicekraft hinter der Theke, welche sich über fehlende Gläser, falsch eingeräumte Teller, nicht im richtigen Mischverhältnisse gemixte Getränke, Kollegen und alles Mögliche lautstark aufregte. Sicherlich fiel dies auch so auf, weil wir mit zwei bis drei anderen Gruppen in dem gemütliche Café mit ca. 15 unterschiedlich großen Tischen und Tischgruppen die einzigen Gäste in dem Café waren. Viele saßen draußen auf der Terrasse und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Die Dame war auf jeden Fall viel zu laut und einige Leute schauten schon etwas irritiert, da das Verhalten auch nicht so recht zum Ambiente des Restaurants bzw. Cafés passen mochte. Wir sprachen beim Bezahlen unseren freundlichen Kellner auch darauf an, dieser lachte nur und meinte: “Ja das ist immer so.“ und deutete seiner vorlauten Kollegin dann wenigstens an, etwas ruhiger zu sein. Ich bin gewiss nicht empfindlich, wenn´s mal lauter wird, aber das war schon nicht mehr fein. Sicherlich war das kein „Dauerzustand“ und ist daher nicht konstant als negativer Punkt für das ansonsten sehr schöne Restaurant bzw. Café anzusehen – negativ, fiel es dennoch auf.

Bei unserem Besuch riefen wir auf jeden Fall vor ab telefonisch an und reservierten einen Tisch. Der Herr am Telefon war ausgesprochen freundlich und nahm sich viel Zeit meine Reservierung aufzunehmen. Dieser stellte sich dann auch als unser (oben erwähnte) Kellner bei unserem Besuch heraus und brachte uns direkt nach dem Platznehmen an einem der gemütlichen Zweiertische entlang der Fensterfront die Speisekarten. Ich habe euch einige Auszüge aus der Karte fotografiert, damit ihr euch einen Überblick über das reichhaltige Angebot machen könnt. Wir überlegten eine ganze Weile hin und her, waren uns aber sicher, dass wir frühstücken wollen. Die Palette an gebotenen Frühstücken lässt keinen Grund zur Kritik, es stehen unterschiedlichste Frühstücksvariationen zur Verfügung. Meine Begleitung und ich entschieden sich einmal für das Frühstück „Kahlenberg“ für 12,90€ und für das Frühstück „Kärrner Ring“ für 10,80€. Dazu bestellten wir eine Cola Light (0,25l für 2,90€) und eine Wiener Melange (für 3,30€), welche meiner Begleitung ausgezeichnet schmeckte. Auch die beiden Frühstücke waren sehr köstlich, optisch traumhaft angerichtet und portions-technisch kaum zu bezwingen. Großer Kritikpunkt: Wir warteten fast eine ganze Stunde darauf, obwohl weder auf der Terrasse noch draußen auch nur ansatzweise viel los war. Selbst wenn man noch ein wenig „Wiener Gemütlichkeit“ mit einrechnet ist das viel zu lange gewesen. Wie lang hätten wir wohl erst gewartet, wenn das Restaurant und die Terrasse voll besetzt gewesen wären?

Ihr könnt euch auf den Bildern die bestellten Speisen ansehen und werdet mir sicherlich zustimmen: Wundervoll angerichtet und was die Optik versprach wurde auch geschmacklich erfüllt. Wir schafften es kaum und auch das dazu gereichte Brot war frisch und lecker. Bei jedem der Frühstücke war ein kleines Glas fisch gepresster Orangensaft dabei – dieser war auch wirklich frisch gepresst – auch nicht immer üblich. Ansonsten gab es nichts auszusetzen. Neben uns saß ein älteres Ehepaar, welches sich eine Süßspeise und ein Hauptgericht bestellt hatten. Der ältere Herr entschied sich für einen Sauerbraten, wollte aber statt des Knödels lieber Kartoffeln dazu und die Dame wollte Pfannkuchen mit viel Vanilleeis und keiner Sahne. Das bekam ich mit, da es eben bis auf das Geplärre der Kellnerin sehr ruhig war. Als die Hauptgerichte kamen und wir noch auf die Frühstücke warteten, bekam der Herr dann den Braten mit Knödel – nicht wie bestellt mit Kartoffeln und die Damen das Dessert mit viel Sahne und wenig Eis. ;-) Hatte also nicht so gut geklappt. Der Kellner war zwar sehr freundlich und sehr bemüht, dass alle zufrieden waren, es lief aber dennoch nicht so gut für ihn bei unserem Besuch.

Wir bezahlten nach dem Verzehr unserer Gerichte 32€ mit Trinkgeld und würden – trotz dem Warten und der chaotischen Servicekraft hinter der Bar – wieder kommen, da das Ambiente stimmt und das Essen wirklich fein war. Ich kann euch einen Besuch auf jeden Fall empfehlen, falls ihr Zeit mitbringt, ein Restaurant bzw. Café mit lockerem Ambiente für euch und eure Freunde oder Familie sucht und dem typisch Bogenhauser Publikum etwas abgewinnen könnt. So kam beispielsweise immer wieder ein „sehr selbstüberzeugter“ Typ mit Sonnenbrille, braun gebrannt und lautem Organ von der Terrasse aus rein gerannt und wollte um jeden Preis auffallen und zeigen, dass er hier öfter ansässig ist. ;-) Alles in Allem gefiel es mir aber gut und ich war recht zufrieden. Das Restaurant ist definitiv ein nettes Fleckchen München zum Sitzen, Ratschen, Speisen und Relaxe. Solltet ihr mit Eurem Laptop einen Platz zum Arbeiten suchen ist das hier mit dem freien WLAN auch möglich. Kartenzahlung ist ebenfalls möglich. Am Essen gab es bei uns nichts auszusetzen und auch die am Nachbartisch bestellten – wenn auch falsch servierten – Hauptspeisen sahen sehr köstlich aus.

Ich komme wieder: Trotz lautem Personal und langem Warten auf jeden Fall. Ein sehr ruhig gelegenes, einladendes Café mit tollem Essen.

Besuchte Lokalität: Wiener´s
Adresse: Ismaninger Straße 71a, 81675 München
Website:  Wiener´s

WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/internationalService: 7 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 8 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 9 von 10
Bewertung: 33 von 40

Bilder:

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34024
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34015
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33800

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31027
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25850
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25832
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25720
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30818

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34012
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33756
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33750
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31339
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31125

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30615
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25914
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805613
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805596
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805597

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805598
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805599
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805600
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805601
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805602

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805603
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805604
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805605
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805606
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805607

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805608
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805609
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805610

Das Wiener´s in der Ismaninger Straße in Bogenhausen ist ein recht versteckt gelegenes Restaurant bzw. Café mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten im Freien und einer riesigen mit Rathan-Möbeln bestuhlten Terrasse, teilweise mit Sonneneinstrahlung. Wir entdeckten dieses zufällig einmal, als wir in Bogenhausen unterwegs waren – jedoch schon gegessen hatten und daher satt waren. Von außen wirkt das Café eher unscheinbar und wäre da nicht die gelbe Markise mit dem „Wiener´s“-Schriftzug am Gebäude, wären wir wohl auch nicht darauf aufmerksam geworden. Als wir dann einige Tage später Appetit hatten fiel uns das Café wieder ein und wir setzten uns ins Auto und fuhren hin. Das Parken ist in dieser Gegend – unweit vom Feinkost Käfer oder auch dem bekannten südindischen Restaurant Kerala – nicht immer einfach. Solltet ihr nicht gerne Parkplatz suchen ist die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch problemlos via Bus (Linie 100 – Station Friedensengel) und Trambahn (Linie 16 – Station Sternwartstraße) möglich.

Positiv am Wiener´s Café ist die etwas abgelegene und somit ruhige Lage, der bemühte Service an unserem Tisch, sowie die ansprechenden, servierten Speisen – bei uns waren es zwei unterschiedliche Frühstücke. Weniger toll die unglaublich laute und beim besten Willen nicht weg zu hörende Servicekraft hinter der Theke, welche sich über fehlende Gläser, falsch eingeräumte Teller, nicht im richtigen Mischverhältnisse gemixte Getränke, Kollegen und alles Mögliche lautstark aufregte. Sicherlich fiel dies auch so auf, weil wir mit zwei bis drei anderen Gruppen in dem gemütliche Café mit ca. 15 unterschiedlich großen Tischen und Tischgruppen die einzigen Gäste in dem Café waren. Viele saßen draußen auf der Terrasse und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Die Dame war auf jeden Fall viel zu laut und einige Leute schauten schon etwas irritiert, da das Verhalten auch nicht so recht zum Ambiente des Restaurants bzw. Cafés passen mochte. Wir sprachen beim Bezahlen unseren freundlichen Kellner auch darauf an, dieser lachte nur und meinte: “Ja das ist immer so.“ und deutete seiner vorlauten Kollegin dann wenigstens an, etwas ruhiger zu sein. Ich bin gewiss nicht empfindlich, wenn´s mal lauter wird, aber das war schon nicht mehr fein. Sicherlich war das kein „Dauerzustand“ und ist daher nicht konstant als negativer Punkt für das ansonsten sehr schöne Restaurant bzw. Café anzusehen – negativ, fiel es dennoch auf.

Bei unserem Besuch riefen wir auf jeden Fall vor ab telefonisch an und reservierten einen Tisch. Der Herr am Telefon war ausgesprochen freundlich und nahm sich viel Zeit meine Reservierung aufzunehmen. Dieser stellte sich dann auch als unser (oben erwähnte) Kellner bei unserem Besuch heraus und brachte uns direkt nach dem Platznehmen an einem der gemütlichen Zweiertische entlang der Fensterfront die Speisekarten. Ich habe euch einige Auszüge aus der Karte fotografiert, damit ihr euch einen Überblick über das reichhaltige Angebot machen könnt. Wir überlegten eine ganze Weile hin und her, waren uns aber sicher, dass wir frühstücken wollen. Die Palette an gebotenen Frühstücken lässt keinen Grund zur Kritik, es stehen unterschiedlichste Frühstücksvariationen zur Verfügung. Meine Begleitung und ich entschieden sich einmal für das Frühstück „Kahlenberg“ für 12,90€ und für das Frühstück „Kärrner Ring“ für 10,80€. Dazu bestellten wir eine Cola Light (0,25l für 2,90€) und eine Wiener Melange (für 3,30€), welche meiner Begleitung ausgezeichnet schmeckte. Auch die beiden Frühstücke waren sehr köstlich, optisch traumhaft angerichtet und portions-technisch kaum zu bezwingen. Großer Kritikpunkt: Wir warteten fast eine ganze Stunde darauf, obwohl weder auf der Terrasse noch draußen auch nur ansatzweise viel los war. Selbst wenn man noch ein wenig „Wiener Gemütlichkeit“ mit einrechnet ist das viel zu lange gewesen. Wie lang hätten wir wohl erst gewartet, wenn das Restaurant und die Terrasse voll besetzt gewesen wären?

Ihr könnt euch auf den Bildern die bestellten Speisen ansehen und werdet mir sicherlich zustimmen: Wundervoll angerichtet und was die Optik versprach wurde auch geschmacklich erfüllt. Wir schafften es kaum und auch das dazu gereichte Brot war frisch und lecker. Bei jedem der Frühstücke war ein kleines Glas fisch gepresster Orangensaft dabei – dieser war auch wirklich frisch gepresst – auch nicht immer üblich. Ansonsten gab es nichts auszusetzen. Neben uns saß ein älteres Ehepaar, welches sich eine Süßspeise und ein Hauptgericht bestellt hatten. Der ältere Herr entschied sich für einen Sauerbraten, wollte aber statt des Knödels lieber Kartoffeln dazu und die Dame wollte Pfannkuchen mit viel Vanilleeis und keiner Sahne. Das bekam ich mit, da es eben bis auf das Geplärre der Kellnerin sehr ruhig war. Als die Hauptgerichte kamen und wir noch auf die Frühstücke warteten, bekam der Herr dann den Braten mit Knödel – nicht wie bestellt mit Kartoffeln und die Damen das Dessert mit viel Sahne und wenig Eis. ;-) Hatte also nicht so gut geklappt. Der Kellner war zwar sehr freundlich und sehr bemüht, dass alle zufrieden waren, es lief aber dennoch nicht so gut für ihn bei unserem Besuch.

Wir bezahlten nach dem Verzehr unserer Gerichte 32€ mit Trinkgeld und würden – trotz dem Warten und der chaotischen Servicekraft hinter der Bar – wieder kommen, da das Ambiente stimmt und das Essen wirklich fein war. Ich kann euch einen Besuch auf jeden Fall empfehlen, falls ihr Zeit mitbringt, ein Restaurant bzw. Café mit lockerem Ambiente für euch und eure Freunde oder Familie sucht und dem typisch Bogenhauser Publikum etwas abgewinnen könnt. So kam beispielsweise immer wieder ein „sehr selbstüberzeugter“ Typ mit Sonnenbrille, braun gebrannt und lautem Organ von der Terrasse aus rein gerannt und wollte um jeden Preis auffallen und zeigen, dass er hier öfter ansässig ist. ;-) Alles in Allem gefiel es mir aber gut und ich war recht zufrieden. Das Restaurant ist definitiv ein nettes Fleckchen München zum Sitzen, Ratschen, Speisen und Relaxe. Solltet ihr mit Eurem Laptop einen Platz zum Arbeiten suchen ist das hier mit dem freien WLAN auch möglich. Kartenzahlung ist ebenfalls möglich. Am Essen gab es bei uns nichts auszusetzen und auch die am Nachbartisch bestellten – wenn auch falsch servierten – Hauptspeisen sahen sehr köstlich aus.

Ich komme wieder: Trotz lautem Personal und langem Warten auf jeden Fall. Ein sehr ruhig gelegenes, einladendes Café mit tollem Essen.

Besuchte Lokalität: Wiener´s
Adresse: Ismaninger Straße 71a, 81675 München
Website:  Wiener´s

WIENER´S CAFÉ – Bogenhausen – Café/internationalService: 7 von 10
Ambiente: 9 von 10
Essen: 8 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 9 von 10
Bewertung: 33 von 40

Bilder:

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34024
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34015
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33800

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31027
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25850
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25832
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25720
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30818

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -34012
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33756
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33750
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31339
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -31125

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -30615
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -25914
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805613
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805596
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805597

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805598
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805599
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805600
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805601
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805602

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805603
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805604
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805605
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805606
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805607

Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805608
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805609
Wiener´s - Cafe Wieners - Café Bogenhausen München -33805610

Google+

Bianca Murthy Bianca Murthy Previous Post

wallpaper-1019588
Bewerbungsphase für „Deutschmusik Song Contest“-2018 endet heute
wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Advent in Mariazell 2005
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
Die Regierung will den Kauf von Elektrofahrrädern subventionieren
wallpaper-1019588
Arbeitsniederlegung beim Service „112“
wallpaper-1019588
Review zu In these words Band 1
wallpaper-1019588
Drezz2Imprezz S.L.