Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben

Wie wir Dunvik aufgemöbelt habenIch freue mich auf diesen Beitrag seit ich die Idee für die Bett-Verwandlung hatte. Do it Yourself Geschichten sind normalerweise wirklich nicht mein Ding - einfach schon, weil ich komplett unbegabt für jegliche Form von Handwerk bin. Aber dieses Mal wusste ich, dass es toll werden würde. Auch weil ich einen starken und talentierten Helfer an meiner Seite hatte (Danke, Ben!).
Als wir vor zwei Jahren in unsere Wohnung in Zürich gezogen sind, haben wir uns ein Dunvik Boxspring Bett von Ikea gekauft. Eine tolle Sache, wenn man gerne ein Boxspring Bett hätte aber kein Vermögen dafür ausgeben will. Das Bett ist wirklich sehr bequem und ich kann es empfehlen. Das Problem war nur, dass ich mir Dunvik nun wirklich nicht in unserem Bauernhaus mit den schweren Holzbalken und dem rustikalen Eichenboden vorstellen konnte. Ich wollte aber auch nicht nach zwei Jahren schon wieder ein neues Bett kaufen. Was tun?Wie wir Dunvik aufgemöbelt habenVorher
Meine erste Überlegung war ein neuer Überzug. Allerdings gab es für dieses Modell keinen passenden und einen selbst zu nähen...sagen wir mal so: Nein. Pinterest brachte mich schliesslich auf die grandiose Idee. Dort sah ich einige Bilder von Leuten, die eine Tür als Kopfteil mit ihrem Bett verschraubt hatten. Klare Sache: Das ist die Lösung. Denn zufällig hatten wir noch eine schöne alte Tür ohne Verwendungszweck. Wir mussten sie nur noch irgendwie an Dunvik befestigen. Ich will jetzt nicht sagen, dass die Lösung ganz einfach war, denn ich habe nichts dazu beigetragen ausser mal kurz die Tür zu halten. Es sah auf jeden Fall einfach aus. Wie wir Dunvik aufgemöbelt habenAn der Rückseite von Dunvik sind bereits Schrauben befestigt mit denen man das Kopfteil anbringen kann. Diese Schrauben haben wir bzw. hat Ben mit zwei Balken verschraubt, die er vorher auf die richtige Höhe zugeschnitten hat.Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt habenAuf diese Balken hat Ben dann mit einigen L-Profilen die Tür geschraubt. (Während ich sie gehalten habe!) Ich weiss nicht, ob es noch andere Möglichkeiten gibt. Das Kopfteil wackelt nicht und ist bis jetzt noch nicht runtergefallen, um uns im Schlaf zu erschlagen. Und natürlich das wichtigste: Es sieht super aus! 
Blieb nur noch das Problem mit Dunviks elefantengrauem Unterleib und den Metallfüssen. Natürlich fand sich auch dafür eine kostengünstige Lösung. Ich habe drei Jahre lang darauf gewartet, endlich mal etwas anderes bei Bemz bestellen zu können als die kostenlosen Stoffmuster. Das war der Moment. 
Ich habe eine ganz schlichte Betthusse ohne Falten, Volants oder sonstige Extravaganzen gewählt, weil die klare Form nicht vom Kopfteil ablenkt und gut zu den hipsterigen Lampen passt. Ich habe mich für den Stoff Panama Cotton in Soft White entschieden. Nach drei Wochen war das Ding da. Es ist ganz einfach zu montieren, weil es am Kopfteil offen ist. Man wirft es über die Matratzen, zupft alles ein bisschen zurecht, legt den Topper drauf - fertig.
Ich könnte nicht glücklicher sein mit dem Ergebnis von Dunviks Verwandlung. Das befriedigendste an der Sache ist, dass wir nicht einfach etwas neues gekauft, sondern etwas aus dem gemacht haben, was wir hatten. Wer hätte gedacht, dass ich das mal sagen würde...
NachherWie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben
Wie wir Dunvik aufgemöbelt haben

wallpaper-1019588
[Manga] Nana & Kaoru [Max 1]
wallpaper-1019588
Skitourencamp im Lungauer Lessachtal (23.-26. Februar 2023)
wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden
wallpaper-1019588
Der Mitternachtsgarten