Wie Social Networks helfen, Texte zu verbessern

Das wichtigste, was sie als angehender Schriftsteller brauchen, ist Leser-Feedback. Das ist das einzige was ihnen zeigen kann, ob ihre Texte gut oder schlecht sind. Glücklicherweise leben wir mittlerweile in einer derartig vernetzten Welt, dass jeder angehende Autor Leser finden kann – wenn er weiß, wo er suchen muss. Dabei gilt ein einfacher Grundsatz: Suchen sie Leser, keine Autoren! Eine einfache Suche im Netz zeigt, dass es sehr viele Seiten gibt, auf denen sich angehende mit erfahrenen Autoren über technische und kreative Probleme des Schreibens austauschen. Wenn sie solche Fragen haben, sind diese Foren der geeignete Ort, um dort die Antwort zu finden. Autoren neigen aber dazu, sich lieber um die eigenen Geschichten zu kümmern als um die von Kollegen. Leser dagegen sind da unbelastet. Sie können aus den angebotenen Geschichten die auswählen, die ihnen am besten gefallen und sich um diese kümmern. Es gibt zwei Seiten die auf Grund ihres Bekanntheitsgrades für den Aufbau einer engeren Autor-Leser Bindung geeignet sind: scribd.com, das laut eigener Aussage das youtube für Texte werden will, eignet sich für international oder mehrsprachig ausgerichtete Autoren, bookrix.de für diejenigen mit deutschsprachiger Leserschaft. Es lohnt sich, auf beiden Plattformen aktiv zu werden. Beginnen sie damit sich (kostenlos) [...] No related posts.

wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze