Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.

Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.

raucherbein kleiner

Etwas bei sich verändern ist leicht.

Man besorgt sich die nötige Information – und fängt an.

So haben Sie sich in das Menü Ihres neuen Fernsehers eingearbeitet. Oder gelernt, wie man Rosen schneidet. Sogar ein Vier-Gänge-Menü letzte Weihnachten haben Sie so hingekriegt – obwohl Kochen nicht Ihr Spezialdisziplin ist. Also: Informationen besorgen – und machen!

Etwas bei sich verändern ist schwer.

Sie haben sich die nötige Information besorgt, und – Sie fangen nicht an.

Sondern finden alle möglichen Gründe.

  • Dass das ja noch Zeit hat
  • Dass Sie erst noch mehr Informationen brauchen.
  • Sie unsicher sind, ob das nicht auch Nachteile hat, wenn Sie das verändern.
  • Sie sich einfach nicht aufraffen können.

Wie kommt das?

Warum tun wir bestimmte Dinge, die wir tun sollten oder müssen, einfach nicht?

Den Grund für diese menschliche Eigenheit haben Jack und Sharon Brehm schon 1966 gefunden. Sie nannten sie das „Gesetz der psychologischen Reaktanz“. Es besagt:

„Wenn jemand Sie dazu auffordert, etwas zu tun, werden Sie wahrscheinlich keine große Lust haben, es zu tun, selbst wenn Sie es sonst vielleicht gern getan hätten.“

Dieses Reaktanz-Gesetz ist seitdem der Alptraum von Politikern, Führungskräften, Polizisten, Gesundheitsexperten, Lehrern - und allen Eltern. Je mehr diese Autoritäten versuchen, uns dazu zu bringen wollen,

  • bei der Steuer nicht zu schummeln,
  • uns an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten,
  • uns gesünder zu ernähren und mehr zu bewegen,
  • statt auf PC und Smartphone mehr in die Bücher zu schauen …

Es klappt nicht. Wir sehen es ein, dass es besser wäre. Und tun es trotzdem nicht.

Warum Sie sich bisher zu manchen
Sachen nicht motivieren konnten.

Okay, dass wir es nicht mögen, etwas zu tun, was uns ein anderer aufträgt, lässt sich ja noch leicht verstehen.

Aber wenn wir es selbst sind, die etwas ändern wollen oder müssen – warum geht das oft genauso schwer?

Auch hier spielt die psychologische Reaktanz eine Rolle. Nur ist dabei die Autorität, die uns zu etwas bringen will, nicht außerhalb von uns – sondern in uns selbst: Und zwar in Form

  • eines schlechten Gewissens
  • eines inneren Anspruchs
  • eines inneren Wertes

Und gegen diese inneren Autoritäten leisten wir oft genauso erbitterten Widerstand wie gegen die äußeren „Vorgesetzten“.

büro-chaos, aufräumen, entrümpeln, magic-cleaning

Ein paar Beispiele:

  • Sie sind chronisch unpünktlich und wollen das ändern.
  • Sie sind wenig fit und wollen sich in einem Studio anmelden.
  • Sie sind schon Mitglied in einem Studio, gehen aber selten hin.
  • Sie sind mit Ihrem Gewicht unzufrieden und wollen abnehmen.
  • Sie wollen seit Monaten Ihren Schreibtisch aufräumen.
  • Sie wollen endlich mit dem Rauchen aufhören.
  • Sie wollen den tropfenden Wasserhahn reparieren.
  • Sie machen alles auf den letzten Drücker und wollen früher anfangen.
  • Sie wollen mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Kurz gefasst kann man sagen: Immer wenn wir von außen ein „sollte“ oder „müsste“ vernehmen, tun wir meist nicht das Empfohlene. Verschieben es auf später – immer wieder. Oder haben Ausreden.

Und warum es mit diesem
eMail-Kurs endlich klappen kann.

Der eMail-Kurs beschreibt die Instant-Influence-Methode von Michael Pantalon. Da der darin beschriebene Prozess aber recht komplex ist, habe ich ihn für Ihre eigene Motivation mit meinen Erfahrungen als Coach und Therapeut angereichert.

Und so konzipiert, dass Sie ihn durch die tägliche Aufgabe per eMail höchstwahrscheinlich auch gleich ausprobieren wollen.

Jetzt wissen Sie schon mal, dass es nicht an Ihrer Bequemlichkeit, fehlendem Leidensdruck oder mangelnder Selbstdisziplin lag, dass Sie verschiedene wichtige Dinge in der Vergangenheit nicht angepackt oder erledigt haben.

Sondern an den falschen Gründen.

Sie haben eine Menge guter Gründe gehört, warum Sie sich mehr bewegen, gesünder ernähren, härter arbeiten, mehr im Haushalt helfen, endlich was für sich tun sollten, mit Rauchen aufhören, sich um Ihre Altersvorsorge kümmern, endlich die Steuererklärung vom letzten Jahr … machen sollten.

Aber die Gründe kamen alle von außen – von anderen Menschen. Oder von Ihrem inneren Kritiker.

Die Gründe waren noch nicht mal falsch. Die jeweils aufgezeigten Folgen und Konsequenzen konnten Sie durchaus nachvollziehen.

Aber getan haben Sie trotzdem nichts.

Weil es nicht wirklich Ihre Gründe waren.

Aber nur wenn Sie etwas wollen, tun Sie es auch. Ganz nach dem Satz:

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Doch was wären Ihre Gründe?

Die kennen Sie in dieser Sache gar nicht. Sonst würden Sie es tun.

Stattdessen sind Sie vor allem mit dem Abwehren der Vorschläge von außen beschäftigt. Weil Sie Ihre Autonomie bewahren wollen.

Mit diesem eMail-Kurs finden Sie Ihre Gründe.

Sich selbstMotivieren-finalIn einem einfachen 6-Schritte-Prozess, der aus sechs besonderen Fragen besteht. Mit diesen sechs Fragen entdecken Sie Schritt für Schritt Ihre eigenen Gründe, warum Sie etwas verändern könnten.

Jeden Tag erhalten Sie eine eMail von mir mit nur einer einzigen Frage.

Die es aber in sich hat. Und damit wird Ihr Prozess ins Rollen kommen.

Das merken Sie schon an der ersten Frage. Die Sie immer wieder den Tag über beschäftigen wird. Und Sie ziemlich neugierig machen wird auf die zweite Frage. Die kommt am nächsten Tag. Und so weiter. Eine knappe Woche lang.

Und Sie werden vermutlich staunen, was dabei herauskommt.

Denn oft ist Ihre eigentliche Motivation eine ganz andere als Sie dachten. Und Ihre Gründe, etwas zu verändern, sind ganz andere als die, die Sie für vernünftig und überzeugend hielten.

Aber die Gründe kommen aus Ihnen – nicht von außen. Deswegen spüren Sie nicht den Impuls, sie abzuwehren mit einem „Ja, aber …“

Sondern reagieren mit einem „Stimmt eigentlich. Genau das will ich.“

Und Sie fangen es an. Versprochen.

Laden Sie sich jetzt die Probelektion herunter.

und lesen Sie mehr über diesen wirksamen Ansatz der Selbstmotivation.

jetzt_buchen xs © Daniel Ernst - Fotolia.comOder buchen Sie hier gleich meinen neuen eMail-Kurs.

Natürlich wieder mit meiner 100-Prozent-Zufriedenheits-Garantie.

Und für Blogleser bis 13. September 24 Uhr mit einem Preisnachlass von 5 Euro, wenn Sie den Code "SSM" bei der Bestellung angeben.

Bilder: www.cartoon4you.de
-Daniel-Ernst- fotolia

podcast_symbol4_kebox - FotoliaDiesen Beitrag können Sie sich hier als Podcast anhören oder herunterladen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


 
PS: Das ist mein Beitrag zur Blogparade von Gabi Golling:
"Den Hintern hochkriegen und Gewohnheiten verändern."
 
 

kommentar Wie motivieren Sie sich bisher?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

Bild: © www.cartoon4you.de

Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.

Hier schreibt: Roland Kopp-Wichmann

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

  • Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.
  • Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.
  • Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.
  • Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.
  • Wie Sie in nur 5 Tagen etwas Wichtiges  in Ihrem Leben verändern können. - Auch wenn Sie das bisher nicht geschafft haben.


wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Elternzeit und Wiedereinstieg: „Die haben ja echt keinen Plan!“
wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
Europa-Preis der SPD-Landtagsfraktion Bayern am 27. Juli 2018 an Mittelmeer-Schleuserkapitän
wallpaper-1019588
Marokko (2/2): von der Sahara nach Essaouira
wallpaper-1019588
M.Zuiko 12–100mm ƒ4 – das Universalzoom
wallpaper-1019588
Emotion – Hola Chica