wie menschlich!

wie menschlich! Foto: © Dagmar Hiller Ein Rabe schleppte tausend Dinge, Geld, Glaskorallen, Perlen, Ringe,
in seinen Winkel, wo er schlief.
Der Haushahn sah dies an, und rief:
“was tust du, Freund, mit diesen Sachen,
die dich doch niemals glücklich machen?”
“Ich weiß es selbst nicht,” sprach der Rabe.
“Ich hab es nur, damit ich’s habe.”
Karl Wilhelm Ramler 1725-1798