Wie man’s liest – Geschichte der Typografie, Schriftgestaltung und typografischen Konventionen

In diesem Buch geht es um die Geschichte der Typografie, sowie Schriftgestaltung und typografischen Konventionen.

Buchcover – Wie man’s liest

Hey Leute,
heute möchte ich euch gerne ein altes, aber neu überarbeitetes Buch vorstellen. Ich habe es erst vor kurzem gefunden und habe herausgefunden, dass dieses Buch schon zu den Klassikern gehört. Der Titel des Buches lautet »Wie man’s liest« und handelt über die Geschichte der Typografie

Gerard Unger ist der Autor dieses Meisterwerks. Das Buch erschien im Jahr 1995 und wurde neun Jahre darauf (sprich 2006) überarbeitet und auf den aktuellsten Stand gebracht. Anfangs war dieses Buch jedoch nur auf niederländisch verfügbar, was natürlich abhält, das Buch zu kaufen. Aber man sah viel Potential darin, weswegen dieses Buch auch seit letztem Jahr (wenn ich mich richtig informiert habe) auf Deutsch erhältlich ist.
Wie schon erwähnt geht es in dem Buch über die Geschichte der Typografie. In ganzen 20 Kapiteln geht Unger der Geschichte der Typografie auf den Grund, beantwortet Fragen zur Schriftgestaltung und typografischen Konventionen. Das Beste an diesem Buch ist, dass man es nicht chronologisch lesen muss! Außerdem geht er detailliert auf Fragen des Satzes und Gestaltung ein. Es ist jederzeit möglich von Kapitel zu Kapitel zu springen, was das Ganze zu einem typografischen Nachschlagewerk macht. Das Buch ist also der Muss, wenn man einen gut lesbaren Text produzieren möchte!
Vielleicht gibt es jetzt auch Leute, die denken, dass dieses Buch nur für Einsteiger ist. Ich kann euch getrost sagen, dass dies nicht der Fall ist! Unger gelingt es nämlich, für Einsteiger und Profis gleichermaßen zu schreiben, sodass jeder seinen Nutzen davon hat. So bekommen Profis nähere Erläuterungen zu bedeutende historische Texte. Trotz den reichlichen Informationen, schreibt Unger wirklich jeden einzelnen Satz verständlich und mit einem Schuss Humor – Laien müssen also nicht besorgt sein!
Zu guter letzt noch ein paar Eckdaten zum Buch:

Titel: Wie man’s liest
Autor: Gerard Unger
Seitenanzahl: 216 Seiten
Verlag: Niggli
Preis: 30 Euro
ISBN:  978-3-7212-0673-9

Wer das Buch kaufen möchte, hat die Chance: Hier noch ein direkter Link zum Buch, der zu Amazon führt:
<a href="http://ws.amazon.de/widgets/q?ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Fhttptexblocko-21%2F8001%2F0abc7e47-f83d-4b9e-8ea6-99cfba01cf90&Operation=NoScript">Amazon.de Widgets</a>


wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Iberico Presa Bellota, Apfel, Kartoffel und Roggensauer
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur 20 jahrige enkeltochter
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche uroma
wallpaper-1019588
FESTIVAL-REVIEW: Eurosonic Noorderslag – Groningen, 15.-18.01.2020
wallpaper-1019588
Fuckbook Facebook: Der Meinungsterror geht weiter