Wie gefährlich ist Scientology?

Der Psychokonzern wollte „den Planeten säu­bern“, eine neue Gesellschaft grün­den und „geis­tig gestörte“ Menschen befreien. Doch jetzt zeigt sich: Die Sekte ist trotz neuer Werbeoffensiven dem eige­nen Untergang nahe.

Kameras über­wa­chen den Eingang in der Berliner Otto-Suhr-Allee 30–34. Aber an die­sem Freitagmittag im Januar gibt es nichts zu beob­ach­ten. Die Berliner has­ten vor­bei, kei­ner hört hin, was die Stimme aus dem Monitor ver­kün­det: „Scientology: Verstehen Sie sich selbst, ver­ste­hen Sie das Leben.“ Drinnen ist es leer, ein Mann von viel­leicht 20 Jahren ver­schwin­det fast hin­ter dem Empfangstresen.

Vor fünf Jahren war das anders. Passanten drück­ten sich an den Scheiben die Nase platt, Journalisten war­te­ten auf Gesprächstermine, Scientologen aus ganz Europa dräng­ten sich in den Hallen.

http://www.tagesspiegel.de/politik/sekten-wie-gefaehrlich-ist-scientology/6067626.html


wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen