Wie funktioniert eine e-Zigarette? (Teil 2: Das Depot)

Wie funktioniert eine e-Zigarette? (Teil 2: Das Depot)

Depot          -          Verdampfer         -          Akku

Eine e-Zigarette besteht aus 3 Teilen: Akku, Verdampfer, Depot. Um euch die Funktionsweise näher zu bringen, werde ich jedes dieser 3 Teile genauer beschreiben.
Teil 2: Das Depot


  • Das Depot
Das Depot ist der zweite Teil einer e-Zigarette und dient dazu das Liquid zu speichern. Es gibt verschiedenste Arten von Depots, die gängigsten sind Wattedepots und vor allem Tanksysteme. Ich werde mich auf Tanksysteme beschränken, da ich nur solche benutze. 

Die Tanks gibt es in unterschiedlichen Größen und Materialien. Ein größerer Tank, der mehr Liquid speichern kann, muss nicht so oft nachgefüllt werden wie ein kleiner. Die Volumen gehen von 0,5ml bis hin zu über 10ml. Gängige Größen sind um die 2ml. Meine Evod 2 kann 1,6ml Liquid aufnehmen. Da mein täglicher Verbrauch momentan bei 4,5ml Liquid liegt, brauche ich etwa 3 Tankfüllungen am Tag. 

Die Tanks werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Ein Makrolontank, wie es meine Evods haben, besteht aus Kunststoff und eignet sich durch seine Materialeigenschaften generell gut als Liquidbehälter. Sie sind leicht und billiger in der Herstellung was sich direkt auf die Verkaufspreise widerspiegelt. Allerdings sollen wohl stark säure- und mentholhaltige Liquids Kunststofftanks angreifen können. Wer solche Liquids dampfen möchte sollte lieber auf Nummer sicher gehen und sich Glas- oder Edelstahltanksysteme zulegen. Diese beiden Materialien eignen sich besser dafür. 

Den Liquidstand kann man bei vielen Depots an dem Sichtfenster erkennen. Er ist außerdem auch beim Befüllen der Tanks hilfreich. Für gewöhnlich haben Kunststoff- und Glastanks ein Sichtfenster oder sind transparent, Edelstahltanks nicht. Für mich sind Tanks mit mit der Möglichkeit den Liquidstand auf einem Blick zu sehen praktischer. So kann ich besser planen, wann ich wieder Liquid nachfüllen muss. 

Wie funktioniert eine e-Zigarette? (Teil 2: Das Depot)

Evod 2 mit Sichtfenster (auf beiden Seiten)


Das Befüllen der Evods ist ganz einfach und geht schnell. Man schraubt zuerst den Akku ab, danach den Verdampfer. Hierbei muss man aufpassen, dass der Tank mit dem Mundstück nach unten zeigt, da man sonst das restliche Liquid aus dem Verdampfer verschütten kann. Nun nimmt man sein Liquidfläschchen und kippt an die Seite solange Liquid hinein bis der Stand knapp unter dem mittleren Luftröhrchen ist. Danach schraubt man wieder den Verdampfer und Akku dran und kann weiterdampfen. Liquidfläschchen mit einer Spitze eignen sich besonders gut dafür. Fertige Liquids werden in diesen sogenannten Dropper Fläschchen angeboten. 

Wie funktioniert eine e-Zigarette? (Teil 2: Das Depot)

Innenansicht des Evod 2 Tanks. In der Mitte ist das Luftröhrchen.


Wie funktioniert eine e-Zigarette? (Teil 2: Das Depot)

Das Befüllen mit einer Hand ;)



wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze