Wie DU deine Wirklichkeit als Spiegel erkennst?

Wie DU deine Wirklichkeit als Spiegel erkennst?

“Das Leben ist ein Spiegel, der dem Denker das zeigt, was er in ihn hineindenkt.”

Ernest Holmes

Wir sprechen unbewusst mit unserer Umwelt über unsere Gefühle und Überzeugungen, und das Universum antwortet uns dann in Form von Ereignissen und Ergebnissen, die sich uns in unserer Realität zeigen. Es ist unmöglich einfach nur den passiven Beobachter zu spielen und auf bessere Ereignisse, Zufälle oder das Schicksal zu hoffen.

DU kannst dich darauf verlassen, deine Überzeugungen werden sich immer in deinem Leben wiederspiegeln.

Wenn DU dir das mal ganz genau überlegst, wirst DU feststellen, welche Macht und Verantwortung du dabei trägst. JA, DU kannst dein Leben so gestalten, wie DU es dir vorstellst (denkst). Was für ein tolles Abenteuer, was für ein Spiel!

DAS SPIEL MIT DEM FEEDBACK IM ALLTAG

Sowohl die alten Weisheitstraditionen als auch die moderne Wissenschaft weisen uns darauf hin, dass die für uns sichtbaren Lebensumstände/ Beziehungen nichts weiter als Spiegelungen sind. Warum sichtbar? Weil wir ja nur diesen Teil der Wirklichkeit wahrnehmen und das sind ja bekannter weise nur 7-10%, je nach Grad deines Bewusstseins. Dabei bleiben uns 90 % dessen was ist, verschlossen.

Diese sichtbaren 10 % sind deine Illusionen/ Spiegelungen, aufgrund deines Glaubens, deiner Überzeugungen. Das ist deine Realität aufgrund dessen, was DU für dich als WAHR (Wahrheit) bestimmst. Dein Kinofilm, wobei DU der Regisseur und der Schauspieler bist. 

Ist die Situation nicht dein Freund, so ist sie dein LehrerClick To TweetPowered By CoSchedule

Vielleicht kennst DU den weit verbreiteten Glaubenssatz “Ich bin nicht gut genug” von dir auch. Dieser ist so zu deiner inneren Überzeugung geworden, dass DU Ereignisse und Umstände in dein Leben ziehst, das dieser sich immer wieder zeigt. Sei es eine Kritik vom Chef oder Partner, oder Ergebnisse im Sport, in der Schule. 

Dein INNERES spiegelt sich immer im AUßENClick To TweetPowered By CoSchedule

Aus dieser Perspektive sind deine täglichen Erfahrungen Botschaften. DU musst nur lernen, diese zu erkennen.

Klar, DU kannst nicht den ganzen Tag durch die Welt laufen und alles hinterfragen oder interpretieren. Aber auch ich kenne manchmal Situationen, wo ich mich frage, was will ich mir hier zeigen. Was verlangt meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Was will mir das Universum damit sagen? Es gibt Momente, wo Probleme auftauchen, wo DU verzweifelt bist und einfach nur enttäuscht bist. NUR wer täuscht dich hier?

Die Welt ist dein Spiegel, die Täuschung ist deine Kreation, eine Erfindung deines Bewusstsein. Also freu dich, denn die Lösung eines Problems ist immer schon vorher dar. Es bedarf meistens erst der Enttäuschung, dem Ende der Täuschung, um die Lösung zu erkennen.

3 FRAGEN DIE DU DIR DABEI FRAGEN SOLLTEST

Wenn DU mal wieder nicht weiter weist oder einfach mal neugierig oder von deinen Kreationen fasziniert bist. Dann kannst du dir die folgenden Fragen stellen.

1) WAS HAT DAS MIT MIR ZU TUN?

Du bist der Regisseur und der Schauspieler, es ist dein Theaterstück. Was hat die Situation mit dir zu tun, was willst DU dir hier aufzeigen. Wie bei einem spannenden Krimi, lehnst du dich zurück und versuchst zu ergründen, was da läuft. Welche Überzeugungen und Glaubenssätze, welche Programme werden da gespielt.

2) UM WAS GEHT ES HIER EIGENTLICH WIRKLICH?

JA, um was geht es hier? Vielleicht bist DU öfters mal verliebt, aber keiner erwidert diese deine Liebe. Kann es sein, das es daran liegt, das DU dich vielleicht erstmal selbst lieben solltest? Wie sollte dich jemand anderes lieben, wenn DU dich nicht mal selbst lieben kannst. Das Ergebnis siehst DU in deinem Spiegel. Du erwartest Gegenliebe, Aufmerksamkeit und Anerkennung, bekommst sie aber nicht. Warum, weil du alles selber nicht bist, weil du alles selber dir nicht gibst. Das siehst du dann in deinem Spiegel.

3) WER ODER WAS WILL ICH SELBST IN DIESER SITUATION HABEN ODER SEIN?

DU willst die Liebe, DU willst geliebt werden und dennoch kommt die Enttäuschung. Es kommt das Ende der Täuschung und dann noch auf die harte Tour. Und wenn DU es diesmal nicht lernst, dann beim nächsten Mal und noch härter. Warum? DU sollst dich gefälligst erstmal selbst lieben! Du musst zu dem werden, was DU in der Welt erfahren willst.

DENKE IMMER DARAN

Ergebnisse sind Folge von AbsichtClick To TweetPowered By CoSchedule

Was war dann deine Absicht? Das Ergebnis zeigt dir die Absicht. Was ist dein Gewinn aus der Situation?

Ein kleines Gedankenspiel mit großer Wirkung. Mit diesen Fragen kannst DU dir selber auf die Schliche kommen. Danach bist DU viel weniger frustriert, verärgert oder hoffnungslos. Achte auf deine innere Stimme und die spontan aufkommenden Antworten. Vielleicht wird dich das eine oder andere überraschen!

Dennoch ist alles richtig, so, wie es jetzt ist. Keiner hat den vollständigen Überblick. Wer weiss, wozu das alles gut ist, aber es ist gut, so wie es ist.

IN DIESEM SINNE

RISKIERE & GEWINNE

DEIN MATTHIAS

P.S.:  DU hast Lust auf eine tägliche Brise an Inspirationen für den Weg in EIN LEBEN IN NEUEN MÖGLICHKEITEN gehen zu können? Das hier könnte dein Weg sein.


wallpaper-1019588
[Comic] Strangers in Paradise [2]
wallpaper-1019588
Corona Kontaktverfolger-App Luca erfreut sich wachsender Beliebtheit
wallpaper-1019588
Hundeabsperrgitter
wallpaper-1019588
Wie viel Sand für Sandkasten? Mit diesem Trick finden Sie die optimale Menge