Wie die Lügenpresse einen bürgerlichen Protest in eine „Rechte Kundgebung“ umdeutet

Wie die Lügenpresse einen bürgerlichen Protest in eine „Rechte Kundgebung“ umdeutet

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote

Nachdem innerhalb einer menschenverachtenden „Satire“ arglose unbedarfte Kinder propagandistisch dazu mißbraucht wurden, um gegen alte Menschen als vermeintliche Discounterfleisch fressende „Umweltsäue“ zu hetzen, zog der verantwortliche WDR im Weitergang mittels seiner freien Mitarbeiter aus der linksextremen Antifa-Szene weitere Register, die angeblichen Umweltsäue nach ihrer berechtigten Kritik zu „Nazisäue“ zu degradieren.

Als nun die derart böswillig verunglimpfte Bevölkerungsschicht am vergangenen Sonntag kurzfristig einen Protest anmeldete, um friedlich gegen diese skandalösen Machenschaften vor dem WDR Sendegebäude in Köln zu demonstrieren, scheuten sich die Medien nicht davor, in perfider Weise den bürgerlichen Protest unter irreführenden Tatsachenverdrehungen in eine „Rechte Kundgebung“ umzudeuten, womit die „Umweltsäue“ erneut verhöhnt, diskreditiert und verleumdet wurden.

Bevor im Weiteren analysiert wird, welche widerwärtigen Framingmethoden von den Medien bedient wurden, um der Öffentlichkeit einen berechtigten bürgerlichen Protest als Rechte Kundgebung zu verkaufen, hier zunächst einige Schlagzeilen, die ein Ereignis melden, das so nie stattgefunden hat:

1.> FOCUS: “Oma ist keine Umweltsau”: Rechte demonstrieren nach Kinderchor-Video vor WDR-Gebäude

2.> BILD: Rechtsextreme bei Demo vor WDR-Gebäude in Köln

3.> RP-ONLINE: Rechte demonstrieren in Köln gegen WDR

4.> WELT: Oma als „Umweltsau“ – Rechtsextreme demonstrieren in Köln

Wer sich nun bezüglich der vermeintlichen Rechtsextremendemo in Köln vor dem WDR Sendegebäude mit den entsprechenden “Berichtserstattungen” der NWO-Framing-Medien beschäftigt, stellt fest, das von der Lügenpresse in perfider Weise ein paar vereinzelte einschlägige Demobesucher, die mehr oder weniger als uneingeladene Zaungäste eher am Rande der Veranstaltung in Erscheinung traten, bewusst instrumentalisiert und in den Vordergrund gestellt wurden, um den bürgerlichen Protest ganz normaler, überwiegend älterer Leute gezielt in eine “Rechte Kundgebung” umzudeuten.

Wenn man sich die frei zugänglichen Videos und Bilder von dieser Veranstaltung im Internet anschaut, sieht man neben einem prägnant präsenten bunten Haufen dekadenter links-grüner Gegendemonstranten und linksextremistischen Aktivisten, etwa um die Hundert friedliche, vorwiegend ältere, zu Recht mißgestimmte Herrschaften und erkennt diese unfassbare, politisch korrekte Lüge!

Vielsagend hierbei ist, welche üblichen Verdächtigen sich dazu ermächtigen, mittels faschistischer Vorgehensweisen eine ordentlich angemeldete Protestaktion von rund Hundert überwiegend ältereren Menschen in eine “Rechte Kundgebung” umzudeuten, nachdem diese sich zu Recht darüber ärgerten, vom WDR und seinen Mitarbeitern als Discounterfleisch fressende Umweltsäue und Nazisäue beschimpft zu werden, die nach den weiteren Äußerungen des freien WDR Mitarbeiters und Antifa-Aktivisten Danny Hollig, bis dahin noch nicht genug beleidigt wurden.

Kurz nach Beginn der Demonstration twitterte laut FOCUS die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) – “Vor dem Gebäude des WDR in Köln findet gerade eine rechte Kundgebung wegen der Causa #OmaUmweltsau statt. Vor Ort würden gerade Lieder mit antisemitischen Verschwörungen vorgetragen werden.

Ebenfalls über Twitter schaltete sich Sven Lehmann, ein Bundestagsabgeordneter der Grünen Khmer aus Köln dazu: “In Köln demonstrieren gerade Nazis vor dem WDR-Funkhaus. Was jetzt gut wäre: Ein Intendant und ein Ministerpräsident, die sich schützend vor die Mitarbeiter*innen stellen und den WDR gegenüber rechten Angriffen verteidigen.”

Dazu bestätigte die Polizei, einige Teilnehmer könnten von ihrem Erscheinungsbild her dem rechten Spektrum zugeordnet werden und es habe verbale Streits zwischen linken Meinungsgegnern und Demonstranten gegeben.

Nun ist es natürlich keinesfalls auszuschließen, das auch rechtsextreme Demoteilnehmer erschienen sind, doch man kann davon ausgehen, dass diese weder vom Anmelder, den Organisatoren, noch von den legitimen Teilnehmern der Demo eingeladen waren, wobei es sich ohnehin nicht vermeiden lässt, das auf derartigen Veranstaltungen neben den Gegendemonstranten auch andere Protagonisten auftauchen, um ein Podium für ihre Propaganda zu suchen.

Doch in diesem Fall hat es sich tatsächlich um vereinzelte einschlägige Demoteilnehmer gehandelt, die eher als Zaungäste am Rande in Erscheinung traten und während der Veranstaltung von der Polizei präventiv verhaftet wurden, während dekadente links-grüne Gestalten und linksextremistische Aktivisten wesentlich zahlreicher präsent waren, um ihren Hass auf “Umweltsäue” kundzutun, wie die jedem zugänglichen Bilder und Videos vom Ort des Geschehens zeigen.

Obwohl ganz normale Bürger als Hauptakteure den Anlass für diese Veranstaltung gaben, stellten die Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) und der grüne Bundestagsabgeordnete Sven Lehmann in Kollaboration mit der Lügenpresse, jene vereinzelten, einschlägigen Zaungäste bewusst in den Vordergrund der medialen Berichtserstattung, um sie dafür zu instrumentalisieren, den berechtigten bürgerlichen Protest gezielt in eine “Rechte Kundgebung” umzudeuten, womit die zu Recht mißgestimmten, zu Umweltsäue herabgewürdigten, Discounterfleisch fressenden Omas erneut verhöhnt, diskreditiert und verleumdet wurden, was an Verwerflichkeit und Niedertracht kaum zu überbieten ist.

Es ist inzwischen ein unerträglicher, alltäglich waltender, propagandistischer Psychoterror der vollkommen linksunterwanderten Medien und man fragt sich zu Recht, wie lange es sich der deutsche Bevölkerungsanteil noch unwidersprochen gefallen lässt, permanent von der Politik und den Medien, pauschal und kollektiv als Nazis oder Rechtsextrem diffamiert zu werden? Es ist schlichtweg ein politisch inszeniertes Verbrechen, das unter medialer Komplizenschaft zur Demoralisierung einer gesamten Bevölkerungsschicht verübt wird.

Nun sind “Umweltsäue” oder “Nazisäue” das Eine, die verantwortlichen roten Säue das Andere, aber alte Leute von unbedarften Kindern als Discounterfleisch fressende Umweltsäue beschimpfen zu lassen ist das Letzte. Doch es ist bekannt welche politische Ideologie dahintersteht. Demnach sind Protagonisten wie Dannyboy Holleg, Böhmermann, oder anderweitige Akteure aus dem linken Dunstkreis, bezahlte Provokateure, die nach Saul Alinskys Regeln für Radikale, mit ihren kranken, zersetzenden Äußerungen und ihrem Gehabe die Gesellschaft gezielt spalten und die Gemüter zum überkochen bringen sollen, weil sie uns ihre marxistische Ideologie und ihr damit verbundenes, utopisches Weltbild aufzwingen wollen. Dabei tun sie all das, was sie anderen permanent vorwerfen, um von sich selber abzulenken.

Deshalb ist es höchste Zeit ihnen energisch etwas entgegenzusetzen. So sind beispielsweise unbedingte personelle Konsequenzen beim WDR einzufordern, weil es nicht akzeptabel ist, das ein Medienhaus von dieser Bedeutung Subjekte aus der linksextremen Antifa-Szene wie diesen Dannyboy Holleg als freie Mitarbeiter beschäftigt, der scheinbar unbeanstandet seine entwürdigenden Hassparolen verbreitet, während Menschen heutzutage ihren Job verlieren, weil deren legitimen und begründete Meinungen nicht in das primitive und verdorbene Weltbild der linken Umstürzler passen.

Man darf sie mit ihrem ideologischen Gedankengift und ihrem unsäglichen Gehabe nicht mehr unwidersprochen durchkommen lassen. Da diese linken Hetzer bisher keinen nennenswerten Widerstand gewöhnt sind, könnte ihre Übermütigkeit einmal schnell vergehen, sollten sie irgendwann den geballten Fäusten einer aufgebrachten Menge gegenüberstehen und den Hass zu spüren bekommen, den sie selbst geschürt haben. Es ist einfach unfassbar, aber zunehmend auch unerträglich was in diesem Land für Ungeheuerlichkeiten stattfinden, die von den Mainstream-Orwell-Framing-Medien gestützt werden.

Deshalb lautet der Appell des Abendländischen Boten an die Mainstream-Medien wie folgt:

Machen Sie sich nicht weiterhin zum Handlanger einer pervertierten politischen Ideologie der Globalisten, deren Vertreter sämtliche Framing-Medien, Internetplattformen, die linksdünstigen Gewerkschaften, die antichristlichen One World-Kirchen, oder das links-grüne Bildungswesen, Arbeitgeber und so weiter unterwandert haben, während sie im Bündnis mit linksextremen Vereinigungen wie etwa der Terrororganisation ANTIFA, jeden Andersdenkenden, Kritiker, Meinungsabweichler, konservativen Christen, oder die politische Opposition in sozialistischer Manier, wie zu Zeiten der Weimarer Republik, zur Durchsetzung politischer Ziele als vermeintliche Feindbilder stilisieren, um sie gesellschaftlich zu stigmatisieren, verächtlich zu machen, auszugrenzen und anzuklagen.

Vergessen Sie hierbei nie, das es in den viel zitierten, vergangenen finsteren Zeiten, sei es im Hitler- oder im DDR-Sozialismus, genau so anfing: Zuerst werden Andersdenkende, Kritiker, Oppositionelle oder Dissidenten systematisch ausgegrenzt, aus dem Job geschmissen, angeklagt oder verfolgt, bis man sie eines Tages verhaftet und in Lager steckt, um sie zu ermorden.

Sozialismus, Kommunismus, Marxismus und sämtliche derartige politische Ausprägungen, bis hin zum derzeit expandierenden Internationalsozialismus, forderten innerhalb der letzten vergangenen Hundert Jahre weit über 100 Millionen Todesopfer!

Setzen Sie deshalb diesem derzeit allgemein waltenden „Meinungsfaschismus“ mit einer „objektiven“ wie sachlichen Berichtserstattung aktiv etwas entgegen, anstatt Sachverhalte in irreführender Weise „politisch korrekt“ zu verfälschen. Justieren sie ihren „moralischen Kompass“ neu, um den wieder aufflammenden Sozialismus in Deutschland zu stoppen.

Ziehen Sie dabei stets in Betracht dass eine Zeit kommen könnte, die es ihnen abfordert, sich im Rahmen „ethischer Grundsätze“ zu verantworten und Rechenschaft ablegen zu müssen, denn die Wahrheit wird ans Licht kommen und in das Bewusstsein der Massen vordringen!

Der Abendländische Bote!


wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
"Vice - Der zweite Mann" / "Vice" [USA 2018]
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 30 manner
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 1 geburtstag von der tante
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche beste kollegin
wallpaper-1019588
Valentinstag straube