Wie Biokosmetik Ihre Gesundheit verbessern kann

Natural Beauty

Photo credit: NightPro bei Flickr

Die 8 Prinzipien für natürliche Schönheit

Dies ist die Geschichte einer Bekehrten, eine – die fasziniert durch Beauty-Magazine – auszog alle möglichen Kosmetikprodukte zu probieren, um ihre Hautprobleme in den Griff zu bekommen. Aber, das war einmal… Und hier erfahren Sie warum:

Meine Hautprobleme führten mich zu Ärzten, Kosmetikerinnen und unendlich vielen verschiedenen Produkten. Als meine Akne auch mit über 30 nicht verschwunden war, fing ich an über meinen Umgang  mit Kosmetik nachzudenken und wollte als Erstes wissen, was überhaupt in den Cremes und Wässerchen so drin war. Ich lernte also die INCI, die Angaben auf den Kosmetikprodukten, zu lesen und begann zu erforschen, was es denn mit den einzelnen Inhaltsstoffen so auf sich hat. Und ich war geschockt, was dabei herauskam! Fast zwangsläufig bin ich dann zur Biokosmetik gekommen.

Eine Untersuchung der Environmental Working Group im Jahr 2005 hat ergeben, dass Frauen durchschnittlich 168 unterschiedliche chemische Inhaltsstoffe  an ihre Haut lassen.

Viele der Chemikalien, die von der Kosmetikindustrie eingesetzt werden, sind potentiell schädlich für unsere Haut und den Organismus. Es ist eigentlich unmöglich, ein ruhiges Gewissen zu haben, wenn man weiß, dass unsere Haut Stoffe aufnimmt, die die Haut reizen und Krebs oder andere Gesundheitsstörungen auslösen können.

Plus, viele dieser Chemikalien sind schlecht für unsere Umwelt. Die Reste von Medikamenten und Pflegeprodukten, die den Abfluss herunter gespült werden, belasten die Gewässer.

Ja und? werden einige jetzt vielleicht fragen, das ist doch keine große Sache. Die meisten Beauty-Produkte enthalten doch nur kleinste Mengen toxischer Inhaltsstoffe. So einfach ist das jedoch nicht. Wir benutzen die Produkte ja regelmäßig. Die Chemikalien können sich üblicherweise in den Fettzellen anreichern – das kann dann erst nach Jahren der Benutzung zu Problemen führen. Einige Konservierungsmittel, die in Kosmetik eingesetzt werden, wie z.B. Parabene, haben gezeigt, dass sie wie das Hormon Östrogen wirken und so an der Entstehung von Brustkrebs beteiligt sein können.

Und glaubt bloß nicht, dass die Lösung ist, für Kosmetik viel Geld auszugeben. Chemische Stoffe, die hormonelle Störungen auslösen, finden sich in jeglicher Kosmetik – ob nun aus der Drogerie oder Parfümerie. Sehr häufig schneiden übrigens die hochpreisigen Luxusmarken besonders schlecht im Öko Test-Urteil ab.

Das sind schon beängstigende, aber leider wahre Fakten, die mich mit Mitte 30 dazu bewogen haben umzudenken und einen anderen Weg zu gehen. Natürlich schön! heißt seither mein Motto.

Ich habe viel gelesen und studiert seit jener Zeit und vor kurzem eine Aufstellung der wichtigsten Argumente gemacht, um zu zeigen, dass Biokosmetik der bessere Weg ist.


wallpaper-1019588
Das Forza Horizon 5 Update für den 31. Januar bringt Japanische Autos für Season 17
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake: Neue Features und Änderungen in der Neuauflage enthüllt
wallpaper-1019588
Star Wars Jedi: Survivor verzögert sich, erscheint April 2023
wallpaper-1019588
EA stellt Apex Legends Mobile und Battlefield Mobile ein und schließt das Studio Industrial Toys