Wettstein!

Wettstein!

JRW, 1594 bis 1666.

Baslerinnen und Basler weghören, ihr wisst das natürlich! Alle anderen mag interessieren, wem die Wettsteinbrücke zwischen Grossbasel und Kleinbasel den Namen verdankt. Es ist Johann Rudolf Wettstein, jener Basler Bürgermeister, der es 1648 am Ende des 30-Jährigen Krieges wider den Kleingeist und die Nörgelei der dreizehn Alten Schweizer Orte, die sein Budget fortlaufend kürzen, im Alleingang zustandebringt, den Grossmächten zu Münster und Osnabrück abzuringen, was gefühlte Realität ist, nicht aber verschriftlichte, diplomatisch anerkannte Tatsache: die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Gestern las ich den Roman über Wettstein von Mary Lavater-Sloman, "Der Schweizerkönig"; 1935 erschienen, wurde er dieser Tage (im Römerhof Verlag) neu aufgelegt. Wenn ich das nächste Mal die Wettsteinbrücke überquere, werde ich des Namenspatrons in Ehrfurcht gedenken.

wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
Backst Du heut nicht backst Du morgen – Rustikale Brötchen „no knead“
wallpaper-1019588
an introduction to GABRIEL TAJEU // EPK + full Album stream
wallpaper-1019588
Nagelfluh und das Blau der Seen
wallpaper-1019588
Nudeln mit Gartengemüse, Hausmannskost eben
wallpaper-1019588
Panzer analog, Stolberg
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 29/18