Werden wir HELLO KITTY im Kino erleben?

Quelle: ScreenDaily

Die japanische Figuren- und Lifestyle Schmiede Sanrio plant für 2019 einen ersten Auftritt für HELLO KITTY auf der großen Leinwand. Man plant mit finanziellen Ausgaben in Höhe von $162 bis $242 Mio. inklusive Produktion und Marketing.

Sanrios Rehito Hatoyama wurde zum CEO der neuen US Abteilung der Firma ernannt. Unter ihm spielt die Firma auch für mehrere ihrer anderen Produkte mit dem Gedanken, diese in der Filmwelt zu etablieren. Darunter findet sich das kleine Häschen My Melody und die Geschwister Little Twin Stars. Darüber hinaus haben Sanrio im Januar die Rechte an ihren Produkten Mr. Men und Little Miss an Fox Animation verkauft.

HELLO KITTY wurde im vergangenen Jahr bereits 40 Jahre alt. Vielleicht wird es wirklich Zeit für das kleine Kätzchen die Filmwelt zu erobern.


wallpaper-1019588
Warum du einen Mentor brauchst
wallpaper-1019588
Tag der Weinprobe – der amerikanische National Wine Tasting Day 2018
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Resilienz – Die Macht der Gelassenheit
wallpaper-1019588
„Wozu erwachsen werden“, sagte der Mann im Coaching.
wallpaper-1019588
Das Osterfest ist vorbei / Kein Tier auf dieser Erde soll leiden !
wallpaper-1019588
Therapie im Gelände
wallpaper-1019588
DIY Muschel Lampe