Wer will nicht sparen?????

Laut Prof. Thomas Köhne von der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht, ist es noch nicht zu spät ein günstiges und besseres Angebot für seine Kfz-Versicherung zu finden. Und wer will nicht mehrere hundert Euro sparen? Laut einer Studie gibt es Preisunterschiede im Extremfall bis zu 2.600 Euro und das sind 440 Prozent.

Wie hoch der persönliche Preisunterschied ist, kann man nur durch einen Versicherungsvergleichsrechner berechnen. Aber nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Leistungen. Eine Police sollte 82 Prozent der Standardleistungen enthalten. Dazu gehört 100 Millionen-Schutz in der Autohaftpflichtversicherung sowie weitgehend eingeschränkte Leistungskürzung bei grob fahrlässigen Fahrfehlern in der Vollkaskoversicherung.

Ebenfalls wichtig sind, die Fahrkilometer, wie lange der Autobesitzer Unfallfrei gefahren ist, das Alter und die Zahlart. Bei den Versicherungsvergleichsrechnern sollte man so genau wie möglich alle Daten eingeben, denn umso genauer wird das Ergebnis. Vergleichen und Geld sparen wer will das nicht?


wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Studium der Elektro- und Informationstechnik
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
alimentierte Messermänner
wallpaper-1019588
Hater: Zu gleichen Teilen
wallpaper-1019588
Von Geburtstagsfeiern und ruhigen Sonntagen {Wochenende in Bildern}
wallpaper-1019588
Sonia Liebing – Nimm Dir was Du brauchst
wallpaper-1019588
Lauchzwiebel Käse Schinken Quiche…