Wer bist Du? Begib Dich auf eine ganz spannende Reise!


Wer bist Du? Begib Dich auf eine ganz spannende Reise!
Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.
Erich FriedIhr Lieben, ich möchte Euch heute die Geschichte eines unbekannten Autors erzählen:
„Wer bist Du?“

„Eine Frau lag nach einem schweren Unfall im Koma.
Plötzlich schien es ihr, als sei sie schon tot, als wäre  sie im Himmel und stände nun vor einem Richterstuhl.
"Wer bist Du?" fragte eine Stimme. "Ich bin die Frau des Bürgermeisters" antwortete die Frau.
"Ich habe nicht gefragt, wessen Ehefrau du bist, sondern, wer Du bist." "Ich bin die Mutter von vier Kindern." war nun ihre Antwort.
"Ich habe nicht gefragt, wessen Mutter Du bist, sondern wer Du bist." "Ich bin Lehrerin."
"Ich habe auch nicht nach Deinem Beruf gefragt, sondern wer Du bist." "Ich bin Christin."
"Ich habe nicht nach Deiner Religion gefragt, sondern wer Du bist." Und so ging es immer weiter. Alles, was die Frau erwiderte, schien keine befriedigende Antwort auf die Frage "Wer bist Du?" zu sein.
Irgendwann erwachte die Frau aus ihrem Koma und wurde wieder gesund.
Sie beschloss nun herauszufinden, wer sie war.
Und darin lag der ganze Unterschied.“
Ihr Lieben,
Die Frage „Wer bin ich“ ist eine ganz zentrale Frage in unserem Leben.

Unsere Sprache, die oft viel mehr weiß, als uns bewusst ist, drückt es in dem Wort „Selbstbewusstsein“ aus.
Jeder erwachsene Mensch und jeder Jugendliche, mit dem ich mich bisher darüber unterhalten habe, welche Eigenschaften er gerne haben möchte, um sein Leben selbstbestimmt und glücklich leben zu können, nannte mir neben anderen Eigenschaften das „Selbstbewusstsein“.
Das Wort „Selbstbewusstsein“ sagt aber nichts anderes aus, als dass wir unser selbst bewusst werden. Ein gesundes Selbstbewusstsein gründet darauf, dass wir wissen, wer wir sind, was wir für Fähigkeiten und Talenten haben, dass wir eine eigene Meinung vertreten und dass wir unseren eigenen Weg gehen.
Um dieses Selbstbewusstsein gewinnen zu können, ist es dringend erforderlich, sich die Zeit zu nehmen, darüber nachzudenken, wer wir wirklich sind, was wir für Fähigkeiten und Talente haben.

Das Erstaunliche ist aber, dass wir Menschen uns selbst weniger vertrauen als anderen Menschen.
Deshalb spricht die Sprache auch von mangelndem „Selbstvertrauen“. Wir vertrauen uns selbst nicht. Dabei kennt niemand uns so gut wie wir selbst.
Wir hören lieber auf Andere. Wenn in meiner Jugend meine Mutter und Andere zu mir sagten: „Du bist nichts wert“, „Du bist ein Versager“, „Aus Dir wird nie etwas Gescheites“, so habe ich das für die Wahrheit gehalten und glaubte dem, was man mir sagte.

Der Fehler, den wir dabei begehen, wenn wir den Aussagen anderer Menschen über uns glauben, ist der, dass wir denken, es handele sich dabei um die Wahrheit, in Wirklichkeit ist es aber nur die Meinung der jeweiligen Menschen.
Aber zum Glück begegnete ich Menschen, die mich dazu anleiteten, in mich selbst hineinzuhorchen, meine Fähigkeiten und Talente zu entdecken, und je mehr ich das tat, umso mehr gesundete ich.
Ich gewann Vertrauen in mich selbst und meine Fähigkeiten und Talente, also Selbstvertrauen, und ich wurde meiner selbst bewusst, ich entwickelte also mein Selbstbewusstsein.
Ich möchte Euch heute eine kleine feine Übung mit an die Hand geben, die ich von meinem Freund Hans-Christoph gelernt habe:
Er bat mich damals, ein weißes Blatt Papier zu nehmen und auf die linke Seite fünf gute Eigenschaften zu schreiben, über die er, mein Freund, verfüge.
Das fiel mir ganz leicht und ich hätte nicht nur fünf Eigenschaften hinschreiben können, sondern mindestens 25!
Dann aber bat er mich, auf die rechte Seite fünf gute Eigenschaften von mir selbst hinzuschreiben. Das Erstaunliche war, ich fand nur eine gute Eigenschaft, was meine eigene Person betraf.
Durch meinen Freund habe ich gelernt, dass das nicht in Ordnung war und unter seiner sanften Anleitung lernte ich, weitere gute Eigenschaften in mir zu entdecken.

Versucht doch einmal in der Woche, auf einen weißen Zettel nur Gutes über Euch aufzuschreiben und Ihr werdet stauen über die guten Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente, die Ihr in Euch entdecken werdet.
Seid heute ganz lieb und ganz herzlich aus Bremen gegrüßt

Euer fröhlicher unbeschwerter Werner
Wer bist Du? Begib Dich auf eine ganz spannende Reise!

Wer bist Du? Begib Dich auf eine ganz spannende Reise!

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt



wallpaper-1019588
Pokémon TCG Live: Die Revolution des Sammelkartenspiels
wallpaper-1019588
Das Vermächtnis und was hätte sein können: Pokémon Z und das Kampfschloss
wallpaper-1019588
F1 24: Ein neues Zeitalter der Rennspiel-Exzellenz beginnt
wallpaper-1019588
Teenage Mutant Ninja Turtles Arcade: Wrath of the Mutants – Ein Klassiker neu aufgelegt für Heimkonsolen