Wer bin ich?


Der schwarze Zug wartet nicht, kaum war er da, ist er wider fort, versuche ihn zu erreichen, beeile dich,  denn immer hinterlässt einen Mord!
Geh und verzage nicht, er wartet, doch nicht lang, strecke deine Hand, zu langsam, verschwunden ist er, außer Atem lehnst du an der Wand.
Wann kommt er wieder, morgen, Panik macht sich breit, du zerbrichst fast wegen den Sorgen, der Tag naht, es ist nicht mehr weit. Wie wird er dies mal morden? -----------
Hallo :)
Das ist das Gedicht von einem oder eher zu einem Buch, was ich vor ungefähr 3 Jahren angefangen habe zu schreiben ^_~ 13 Tote, 13 Morde, ein Mörder. Alles begann am 12. Geburtstag von der Hauptperson, doch auch 12 Jahre später ist der Mörder seiner Eltern nicht gefasst. 
Bye

wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!