Wer 1945 noch keine Haare am Sack hatte…

BachmannHitlerPEGIDArWenn ich ein Programm zu schreiben hätte, das die Nichtschuldigen von den Schuldigen trennt, wäre mein erster Ansatz, diejenigen Deutschen aus der Menge der Schuldigen herauszulösen, die 1945 noch keine Haare am Sack hatten. Leider wäre es auch mein einziger Ansatz.

Weitere Möglichkeiten zur Differenzierung sehe ich da nicht. Alles Tiefergehende bedarf der Einzelfallprüfung – ohne irgendeine Chance auf ein Ergebnis, das den inneren Vorgängen in einem der Überprüften gerecht werden könnte. Was ist mit dem 14-jährigen mit dem Hitler-Bild auf dem Nachttisch? Der ist heute 84 und mit 98-prozentiger Wahrscheinlichkeit tot…

Wenn dann die Politiker und die Zeitzeugen ihr betroffenstes Gesicht aufsetzen, bevor sie sich in Mea culpa Nostra culpa-Tiraden auslassen, gehen die meisten mit der Schuld  um wie Kapitalisten mit Firmenergebnissen: Schlechtes wird sozialsiert, Gutes wird privatisiert.

Der schärfste Spruch dazu kommt wohl von Martin Walser, von einem Spiegel-Kolumnisten treffend als “Nebelwerfer vom Bodensee” bezeichnet. Der Schriftsteller relativiert ganz simpel: “Wenn alle Schuld haben, hat der Einzelne nichts mehr damit zu tun.

Aber auch Uraltkanzler Helmut Schmidt entnazifiziert sich selbst in seinem Artikel in der Zeit. “Dass die Deutschen insgesamt schuldig waren, war nicht meine Vorstellung. Die Nazis waren schuldig.” Und Schmidt durfte ja kein Nazi werden, weil er “ein wenig jüdisch” war. Das war damals wohl Pech und ist heute wohl Glück…

Wie ich auf sowas komme? Es hat wohl mit den vielen Reden, Artikeln und sonstigen Statements zu tun, denen man sich gestern, am Tag der Kapitulation des Deutschen Reiches vor 70 Jahren, wohl kaum entziehen konnte. Ich kann den Scheiss einfach nicht mehr hören – er bringt mich nur auf dumme Gedanken.

Wir töten ja immer noch “minderwertiges Leben”. Nicht mehr direkt mit Kugeln oder Gas, sondern wir instrumentalisieren Mutter Natur dafür. Und damit meine ich nicht nur das Mittelmeer.

Und das alles nur, um den Reichtum von wenigen über die Armut von vielen zu mehren und dabei auch den kleinsten fleißigen Mittätern in aller Welt genug Kohle für ihre Unterstützung der herrschenden Systeme zu geben, damit sie sich auch das neueste iPhone kaufen können…


wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Grundlagen der Haustierpflege
wallpaper-1019588
Wandern ist einfach köstlich …
wallpaper-1019588
Besser als die Serie - Spuk in Hill House
wallpaper-1019588
Der Berg mit den drei Namen