Wenn zarte Hände ein Schlachtfeld hinterlassen

Wenn zarte Hände ein Schlachtfeld hinterlassenIch hasse es lange nach vermissten Gegenständen suchen! Es kommt selten vor, dass ich in meiner artistischen Unordnung etwas nicht finde, doch gestern suchte ich verzweifelt nach einer Speicherkarte, die ich natürlich unbedingt in diesem Augenblick haben wollte und brach beinah in Tränen aus!. Fluchend durchwühlte ich eine Schublade, fand die verfluchte Karte natürlich nicht, dafür aber eine ziemlich ramponierte Sonnenbrille, die schon seit Jahren dorthin in Frieden ruht und eigentlich sofort in den Müll gehört aber….genau aber! An diesem Gegenstand aus zwei dunklen Gläsern und kaputten Metall hängen Erinnerungen an einem Hintern, der sie damals, vor gut zehn Jahren, in einen Schrotthaufen verwandelte. Ich mochte die Frau (sogar sehr), ihren Hintern ebenfalls (warum soll ich jetzt lügen, dass es nicht so war) also beschloss ich irgendwann mal die Reste der 180-EUR0 (verfluchte, dumme Kuh!) aufzubewahren. Ich nahm sie in die Hand, vergaß plötzlich die vermisste Speicherkarte und schmunzelte. Meine Gedanken konzentrierten sich an alle tollpatschigen Katastrophen, die in meinem Leben von Frauen verursacht wurden, mich einiges an Nerven und vieles an Geld kosteten und dennoch aus heutiger Sicht so amüsant sind, dass sie es verdienen, hier näher beschrieben zu werden. Ob diese Desaster auch alle wirklich unbeabsichtigt waren oder ein Bestandteil einer kleinen, weiblichen Rache gewesen sind kann ich natürlich nicht sagen. Frauen lassen sich nicht gerne in die Karten schauen, dennoch gehe ich davon aus, sie basieren auf der weiblichen Tollpatschigkeit, die zwar äußerst lästig sein kann, dennoch ein Lächeln auf mein Gesicht zaubert. Übrigens…es ist wirklich erstaunlich wie Frauen darauf reagieren, wenn sie etwas woran ein Mann hängt in Schutt und Asche verwandeln. Manche brechen in Tränen aus, die anderen schieben die Schuld dem Mann in die Schuhe oder ziehen das süßeste Gesicht, das sich ein Mann nur wünschen kann und es wäre wirklich wunderbar anzusehen wenn man nicht ein kaputtes Handy in den Händen hält, das die Dame gerade auf die Fließen fallen ließ. Ganz aus Versehen natürlich! Unten folgen paar einige Beispiele von brachialer Gewalt, die Frauen in meinem Leben angewendet haben um mich in den Wahnsinn und in den Ruin zu treiben!

Der schönste Hintern des Universums vs. Sonnenbrille

Ich holte die Täterin vom Bahnhof ab, drückte ihr den Autoschlüssel in die Hand und wollte noch schnell Zigaretten von der direkt am Bahnhof gelegen Tankstelle holen. Ich wies sie AUSDRÜCKLICH darauf hin, dass auf dem Beifahrersitz meine Sonnenbrille liegt und bat sie vor dem Hinsetzten das gute Stück auf das Armaturenbrett zu legen. Als ich mich mit den Kippen dem Auto näherte, sah ich ihr Gesicht und ahnte bereits, dass etwas geschah! Ich dachte an alles…sie hätte etwas im Zug verloren, würde mir gleich beichten, sie sei eigentlich ein Mann oder weißt der Teufel noch was geschehen sein konnte aber doch nicht DIESES! Sie ließ offenbar ihren Venus-Körper einfach in den Wagen fallen und als es zu spät war (oder das Metall sie in den Hintern stach) erinnerte sie sich an meine Warnung vor der Sonnenbrille. Tja…so schnell kann man eine Designer-Sonnenbrille in Schrott verwandeln!

Ein Vogelschiss am Auto und zarte Damenhände, die ihn entfernen wollen

Andere Frau, ähnliche Katastrophe. Seit zwei Tagen hatte ich auf der Beifahrertür ein Prachtstück von Vogelkacke und wollte es eigentlich bei nächster Gelegenheit entfernen doch meine charmante Begleiterin kam mir zuvor. Sie wollte offenbar etwas Gutes für mich tun und als ich nach dem Tanken den Tankstellenshop betrat um zu bezahlen und paar Kleinigkeiten zu besorgen, ging sie heimlich ans Eingemachte! Ihre Idee war wirklich brillant! Sie schnappte sich einen Scheibenabzieher, der an jeder Tankstelle in einem Eimer voller dreckiger Wasser griffbereit steht und versuchte den Vogelschiss damit abzuwaschen. Es könnte ja sogar klappen, wenn sie mit ihren wunderschönen Augen gesehen hätte, dass an dem Abzieher teilweise bereits der Schwamm fehlte! Ohne Zweifel entfernte sie den Vogelschiss ganz fachmännisch, zerkratze dabei gewaltig den schwarzen Lack der Beifahrertür und sorgte dafür, dass ich mir die Gedanken gemacht habe nach der Ursache für diese Barbarei…was habe ich Dir angetan du herzlose Kreatur?

Ein Notebook, ein Staubsauger und weibliches Feingefühl

Die gleiche Lady wie oben und eine weitere Tat! Darf ich für paar Tage dein Notebook haben? Bitte schön! Meine verdammte Barmherzigkeit bringt mich noch eines Tages zum Wahnsinn. Ein 17-Zoll Notebook, das vor paar Jahren noch soviel kostete wie ein halber Kleinwagen kam ohne drei Tasten zurück. Wassss? Die Frau hatte noch wahrscheinlich ihre Aktion mit dem Vogelschiss und daraus resultierende, zerkratze Tür im Sinne und wollte offenbar diesmal alles richtig machen! Sie putzte den Bildschirm blitzblank, das muss ich ehrlich zugeben!Wie sie das gemacht hat soll allerdings ein Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich mit verdammter Salzsäure. Aber welcher Teufel hat sie auf die Idee gebracht, die Tastatur mit dem Staubsauger zu reinigen. DAS WILL ICH WISSEN! Dabei hatte sie offenbar mit dem Staubsaugerrohr paar Tasten ausgehebelt, die Halterungen ruiniert und wieder das süßeste Gesicht der Welt gezogen, als wollte sie mir damit sagen, sorry, das ist aber nicht meine Schuld, die Tasten waren zu locken! Echt…da wird heute nur Schrott gebaut und verkauft! Anstatt die verfluchten Tasten im Notebook anzuschweissen, verwenden die Hersteller billige Halterungen, die bei jeder Gelegenheit abbrechen. Tja, so wird ein Mann schneller grau als die Natur es bei ihm vorsieht.

Wenn eine Lady eine Zigarette raucht

So jetzt wird es aber kriminell. Schon wieder sie! Soll ich jetzt noch glauben, es waren alles Zufälle? Ich habe einen sündhaft luxuriösen SUV für eine Fahrt in die Alpen angemietet und SIE…oh Gott, warum hast du mich nicht gewarnt mit einem Blitz am dunklen Himmel…mitgenommen. Die Fahrt war recht amüsant und nichts deutete darauf hin, dass eine Ungeschicklichkeit ihrerseits meine Nerven mal wieder aus der Balance bringen. Beim Rauchen kam sie mit ihrer Fluppe an die Verkleidung der B-Säule und brannte ein Loch in das schwarze Material. Und wenn ich sage ein Loch, dann meine ich ein LOCH so groß wie ein verfluchter Krater nach einem Meteoriteneinschlag! Toll oder? Und wieder das unschuldige Gesicht einer armen Frau, die beim Rauchen von der aggressiven B-Säule angegriffen wurde! Die Kaution wurde einbehalten, obendrauf kam eine kleine Rechnung…nicht der Rede wert, verdammt nochmal. Ich liebe diese Frau!

Wenn das Telefon bimmelt

Eine Bekannte übernachtete bei mir nach einer Hochzeitsfeier, bei der sie würdevoll die Rolle meiner Begleiterin übernahm. Ach wie zauberhaft sie in diesem schwarzen Kleid aussah! Am darauf folgenden Tag haben wir zusammen gekocht und als ich im Wohnzimmer bereits den Tisch für den Mittagessen dekorierte (naja, zumindest habe ich es versucht) bimmelte das Telefon.

- Telefon! – schrie sie von der Küche aus.

- Ja, ich höre, lass es bimmeln – antwortete ich etwas genervt! Auf Gespräche kurz vor dem Essen habe ich selten Lust denn meistens höre ich mir dann schwachsinnige Geschichten an während das Essen kalt wird.

- Ich komme jetzt mit den Tellern, ich nehme es mit – erwiderte sie als wäre ihr meine Biete das Telefon bimmeln zu lassen glatt am Arsch vorbei gelaufen!

Zwei volle, schwere Teller in den Händen, das penetrant bimmelnde Telefon unter der linken Achselhöhle gepackt…so betrat sie das Zimmer und wie in der Zeitlupe beobachtete ich wie das Gerät bei ihrem Versuch die Teller auf den Tisch abzulegen sich der Kraft der Gravitation beugte und elegant auf den Laminatboden knallte. Ich konnte das Puzzle aus einer Million Teile wieder zusammenbauen, war kein Problem. Das kaputte Display begleitete mich noch wenige Jahre und erinnerte gelegentlich an diese zirkusreife Vorstellung!

Magnetfeld als Tatwaffe

Bei diesem Attentat auf mein labiles Nervensystem wurde nichts zerstört obwohl den Anblick meiner geliebten Automatikuhr auf einem Lautsprecher so groß wie ein Einfamilienhaus werde ich niemals vergessen. Jeder, dem grundlegende, physische Abläufe nicht ganz fremd sind, wird wissen, wie sich ein starkes Magnetfeld auf feine Mechanik oder Elektronik auswirken kann. Barbarisch! Würdevoll legte ich bei meinem Besuch der guten Bekannten die Uhr auf die Fensterbank in der Küche und kümmerte mich in ihrer Garage um die fast bis auf den Metall abgenutzten Bremsbeläge. Als ich wieder ihre Wohnung betrat und zum Kaffee in ihr Wohnzimmer eingeladen worden bin, blieb mir der Atem weg! Sie musste nicht wissen, was sie beinah anrichtete, dennoch fühlte ich mich an diesem Samstagabend als hätte mir jemand mit einem stahlummantelten Baseballschläger auf den Kopf gehauen.

Wie ein 17 jähriger Bourbon in 10 Milisekunden verschwand

Ein Besuch in der Schweiz, ein Hotelzimmer, eine Gruppe Menschen, ich und die Idee einer spontanen Party. Da bin ich dabei! Nur noch schnell einkaufen, eine excellente Flasche Bourbon aus der abschließbaren Vitrine eines gut sortierten Spirituosenladen geordert und einem amüsanten Abend stand nichts mehr im Wege. Ein bunter Mix aus Flaschen wurde auf einen Tisch abgelegt und alles was das Herz begehrt war dabei….bunte Weine (pfui), Likiöre (pfui), Rums (ok) und eben mein Eagle Rare Bourbon Whiskey (oh Himmel, 17 Jahre alt)! Die Stimmung war klasse, die Menschen ebenfalls und sie war atemberaubend. Eine rassige Italienerin! Zauberhafte bella ragazza mit pechschwarzen Haaren und Beinen bis zum Himmel. Wenn eine Frau so aussieht, liegt die Vermutung nah, ihre Seele gehört dem Teufel persönlich! Wie Recht ich hatte! Nur der Teufel konnte ihr befehlen, die Flasche vom Tisch zu nehmen um sie fallen zu lassen! Was soll ich sagen? Ein Billigwein hat mich umarmt und zum Schlafen gebracht, die Alpträume mit der geilsten Bourbon-Flasche, die ich jemals kaufte, werden mich noch jahrelang verfolgen. Mille grazie du blöde Kuh!

Frauen sind wirklich einzigartig und selbst der Gott staunt sicherlich mit offenen Mund wenn er sieht welch Geschöpfe aus seiner Hand entstanden sind. Wirklich. Sie sind sensibel, zart (meistens) und dennoch beweisen sie von Zeit zur Zeit, dass selbst delikate Frauenhände in der Lage sind eine zerstörerische Kraft zu entwickeln…ganz aus Versehen natürlich!

 


wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Der Selbstoptimierer: Mit Self-Tracking zur Selbsterkenntnis
wallpaper-1019588
SCOBY (Kombucha-Mutter) aus Kombucha selbst ansetzen
wallpaper-1019588
Kleine Reibn: Großes Skitouren-Kino
wallpaper-1019588
* * * 11 * * *
wallpaper-1019588
MontanaBlack & die Diskussion über Frauenrechte
wallpaper-1019588
{Rezension} Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel von Jessica Fellowes
wallpaper-1019588
Dokomi 2020: 18+ Bereich