Wenn Parmesan die Zitrone küsst

Ein Träumchen, dass auch beim Italiener im Haushalt punkten konnte - wobei ich da mit Pasta meistens punkte.
Das ursprüngliche Rezept ist mir bei the pioneer woman aufgefallen. Das Foto hatte sofort überzeugt, doch bei den Zutaten musste ich etwas ändern, den eine Sauce nur aus Butter, Sahne und Parmesan ist sicherlich lecker, aber auch ordentlich mächtig. Uns zu mächtig - vorallem jetzt im Sommer, ist aber für den Winter schon vorgemerkt.
So ersetzte ich für die Sommer-Variante Sahne & Butter durch Ricotta & Milch. Für einen guten Ricotta lohnt sich auch der Gang zum italienischen Lebensmittelladen. Den Unterschied schmeckt man, wirklich kein Vergleich zu dem aus der Supermarkt-Kühltheke! Der Originale lässt sich auch hervorragend backen, dazu demnächst mehr.
Das Putenschnitzel, das ursprünglich dazu serviert wurde ersetzte ich durch etwas Schinken in der Sosse. Die Vegetarier können auch ohne Probleme auf den Schinken verzichten, schmeckt genauso gut! Zum Abschluss noch ein paar Walnüsse, die sorgen für etwas crunch - ein schöner Kontrast.
ER will das jetzt öfters haben - ich auch.
 Pasta mit Parmesan-Zitronen-Sosse


Pasta mit Parmesan-Zitronen-Sosse


Zutaten:
300 gr Pasta nach Wahl (ich: Strozzapreti)
100 gr Ricotta, ersatzweise Frischkäse
150 ml Milch
60 gr Parmesan
4-5 EL Zitronensaft, nach Geschmack
50 gr Schinken (ich: Rindersaftschinken)
8-10 Walnusshälften
Salz & Pfeffer
Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch
Zubereitung:
Die Pasta nach Packungsangabe garen. Das Basilikum waschen, trocknen und fein schneiden/haken. Den Schinken in Streifen oder Würfel schneiden, die Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Temperatur kurz anrösten.
Während die Nudeln kochen, für die Sosse den Ricotta zusammen mit der Milch in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Den Parmesan reiben und dazu geben, ebenfalls schmelzen lassen. Die Zitrone(n) auspressen und zum Schluss den Zitronensaft zufügen. Nun den Schinken zufügen und die Sosse mit Salz & Pfeffer abschmecken.
Die Pasta abgießen und direkt zur Sosse geben. Das Basilikum zufügen und nochmals verrühren, dann anrichten und noch etwas Parmesan sowie die Walnüsse auf die Pasta geben.
 Pasta mit Parmesan-Zitronen-Sosse
Guten Appetit - Buon Appetito
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Heilig Abend ohne Weihnachtsbaum
wallpaper-1019588
Termintipp: Herbstkonzert des MV-Aschbach 2019
wallpaper-1019588
"Extinction Rebellion" Berlin trägt Nike
wallpaper-1019588
Ich ass im Gehen
wallpaper-1019588
Achtsamkeit: Auf der Welle des Lebens surfen und auf dem Bord stehen bleiben