wenn ich durch den Winter geh …

wenn ich durch den Winter geh …
Foto: © Dagmar Hiller

wenn ich durch den Winter geh’,
denk ich mir, es giebt auf Erden
doch nichts Schöneres, als den Schnee,
und er muß zu Wasser werden.

Thau ich auf dem Röslein seh,
Thau an ihrem Augenstern.
Tauf’ mit Wasser Freud und Weh,
so gewillt es Gott dem Herrn.

Ruht im Hag die Jungfrau mild,
denk ich mir, es giebt auf Erden
doch nichts Schöneres, als dies Bild! —
und sie muß zum Weibe werden.
Peter Rosegger 1843-1918


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte