„Wenn du jede Sekunde schätzt, bist du auf dem richtigen Weg“

Ich mag Attila Hildmann. Nicht weil er einen Porsche fährt, Veganer ist oder recht gut aussieht. Sondern weil er wichtige Dinge klar auf den Punkt bringt! Vor einigen Tagen habe ich auf seinem Instagram Account folgende Aussage von ihm gefunden:

„Wenn du jede Sekunde deines Tages schätzt, anstatt auf die Uhr zu schauen, bis etwas vorbei ist, bist du auf dem richtigen Weg. Wenn du morgens aufstehst und weißt wofür du lebst, dann bist du vielleicht „glücklich“. Aber sei dir gewiss: Geld und Erfolg allein ist es nicht…das sind nur die Resultate, wenn du über längere Zeit das tust, wofür du geboren wurdest. „

Für diese Aussage möchte ich ihm am liebsten eine Dankeskarte senden. Mal ganz ehrlich betrachtet: Wie oft am Tag guckst du auf die Uhr, um zu schauen wann etwas vorbei ist? Fünfzig Mal? Mit Sicherheit, ich ebenso! Auf der Arbeit schaut man, wann Mittagspause ist oder wann der Arbeitstag generell vorbei ist. Bin ich zu Hause, schaue ich wie lange ich noch lernen muss, bis ich endlich aufhören „darf“. Macht man ein Workout und ist total unmotiviert, schaut man dauernd wann es endlich vorbei ist.

Schätzen wir dabei die Lebenszeit die uns geschenkt wurde? Denken wir überhaupt darüber nach, wie dankbar wir sein können, das wir diese Sekunde jetzt gerade erleben dürfen? Mit Sicherheit nicht. Würden wir bewusster mit unserer Zeit umgehen, würden wir nicht darauf warten, das etwas vorbei ist. Wir würden sie nutzen, für uns, unsere Umwelt oder auch für unseren persönlichen Traum.

Sekunde Valentinstag Zeit schätzen Personal

Doch was haben wir im Kopf? Höher, schneller, weiter! Wir sind nie im Hier und Jetzt. Unsere Gedanken kreisen schon um den nächsten Termin oder den nächsten Punkt auf unserer unendlich langen To Do Liste. Wir verpassen den wunderschönen Sonnenuntergang, während wir über die Autobahn fliegen, schnell zum nächsten Programmpunkt.

Warum ich auf der Welt bin? Was meine eigentliche Aufgabe ist? Für so einen philosophischen Quatsch haben wir keine Zeit. Das können die Menschen machen, die keine Ziele im Leben haben, in den Tag hineinleben. Die haben dafür Zeit! Mein Papa würde sie als „faule Hunde“ bezeichnen. Aber vielleicht machen sie viel mehr richtig, als wir, zwischen unseren persönlichen und beruflichen Meilensteinen?

Geld, Erfolg und Macht – streben wir nicht alle in einer bestimmten Form danach? Wir suchen uns den „sicheren“ Mann, der genug Geld nach Hause bringt um nach der Geburt zu Hause bleiben zu können. Wir suchen uns den sicheren Job, bei dem man fast unkündbar ist. Oder wir suchen uns den Studiengang, mit den sichersten Job-Chancen.

Aber sind das die Punkte für die du geboren wurdest? Ein unaufgeregtes Leben, schwimmend in vermeintlicher Sicherheit? Fehlanzeige!

Du sollst dein Leben genießen, es auskosten und jede Sekunde schätzen! Schmücke es mit den schönsten Farben, schaue dir mal bewusst nachts den Sternenhimmel an – es ist der Wahnsinn, was man da zu sehen bekommt! Wie oft bleibe ich abends stehen, wenn wir mit dem Hund unterwegs sind und schaue mir genau das an! Mir ist vollkommen bewusst, dass das Leben nicht immer rosarot ist, auch meines ist es nicht. Aber es liegt trotzdem an dir, was du daraus machst! Den Kopf in den Sand stecken und im Selbstmitleid baden ist nicht sehr sexy und mit Sicherheit nicht der Sinn deines Lebens!

Hast du persönliche Tipps, wie du es schaffst die Sekunden des Alltags intensiver wahrzunehmen und zu schätzen?


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Neuster Algarve-Krimi: Zu Besuch bei Autorin Bettina Haskamp
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Sony patentiert einen taktilen DualShock-Zusatz für blinde oder sehbehinderte Spieler
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Usedom: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Usedom vor der Deutschen Ostseeküste
wallpaper-1019588
Album-Tipp: Emicida – AmarElo • 2 Videos + full Album-Stream
wallpaper-1019588
Lesepotpourri Januar, Februar, März