Weltpostkartentag 2018

Schreib mal wieder. Und zwar am besten analog. Denn am 30. Juli ist Weltpostkartentag. Sagt zumindest Sandra Vogel, die den Welttag der Postkarten 2012 ins Leben gerufen hat. Grund genug, diesem Aktionstag einen eigenen Beitrag zu spendieren und ihn in die Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen.

Wer hat den Welttag der Postkarten ins Leben gerufen?

Wie eingangs bereits angedeutet sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des heutigen Welttags der Postkarten ziemlich gut dokumentiert. So geht die Idee bzw. Initiative auf die deutsche Verlegerin und Designerin Sandra Vogel zurück. Die Inhaberin des Piepmatz Verlags rief diesen Aktionstag im Jahre 2012 ins Leben, um hiermit dem langsamen Verschwinden der per Hand geschriebenen Postkarte im Digitalzeitalter etwas entgegenzusetzen. Und Recht hat sie, denn wer bekommt nicht gerne eine persönlich verfasste, handgeschriebene Postkarte?!

Warum fällt der Weltpostkartentag auf den 30. Juli?

Demgegenüber konnte ich im Zuge der Recherchen allerdings nicht herausfinden, weshalb sich die Initiatorin hier ausgerechnet den 30. Juli als Termin des Weltpostkartentags ausgesucht hat. Ob dies etwas mit der traditionellen Schulferienzeit im Sommer zu tun hat - viele verreiste Leute erhöhen die Chance auf eine weitgereiste Postkarte - oder von der UNO initiierte Internationale Tag der Freundschaft (engl. International Day of Friendship) hier eine Rolle gespielt haben, bleibt allerdings unklar.

Wie feiert man den internationalen Ehrentag der Postkarte am besten?

Beginnen wir zunächst mit einer etwas allgemeineren Feststellung zur Situation der Postkarte. Denn trotz all der digitalen Kanäle, die den Menschen inzwischen zur Verfügung stehen, werden z.B. Urlaubsgrüße nach wie vor analog verschickt. So berichtet der Kulturwissenschaftler Nicolas Wiedmer im Interview mit detektor.fm, dass hier zwar die Texte etwas kürzer geworden seien, der grundsätzliche Reiz der Postkarte aber vor allem in ihrer individuellen Gestaltung und dem Charakter eines Urlaubssouvenirs begründet sei (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Vor diesem Hintergrund ist der Name des heutigen Aktionstages dann auch durchaus programmatisch zu verstehen. Denn den internationalen Ehrentag der Postkarte feiert man am besten, indem man - RICHTIG -, einem lieben Menschen eine Postkarte schreibt.

Und wer von Euch nichts mit Postkarten am Hut hat bzw. einfach nicht gerne schreibt, der/die kann den 30. Juli alternativ auch als US-amerikanischen Tag des Käsekuchens (engl. National Cheesecake Day), dem Taschenbuch-Tag (engl. National Paperback Book Day) oder den ebenfalls aus Deutschland stammenden Zuspätkommtag feiern.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Weltpostkartentag. Egal wo Ihr Euch gerade befindet.

Weitere Informationen zum Weltpostkartentag

Kategorien Internationale Kuriositäten, Juli Tags 30. Juli


wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
BSG: Unwiderrufliche Freistellung durch Vergleich und Arbeitslosengeld!
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Antigermanismus, das neue deutsche Staatsmanifest
wallpaper-1019588
Sturm verursacht große Schäden in Port d’Andratx
wallpaper-1019588
Ticketvorverkauf für das AKIBA PASS Festival 2020 gestartet
wallpaper-1019588
Robin vom See 2 – Die Jagd nach der graugrünen Gefahr