Welchen Einfluss hat die Umgebungstemperatur auf das Sturmglas?

Welchen Einfluss hat die Umgebungstemperatur auf das Sturmglas?
Nachdem wir uns die letzten Tage recht intensiv mit der Wirkungsweise mehrerer Sturmgläser in geschlossenen Räumen beschäftigten, wir berichteten, wollen wir uns nun mit der obigen Frage weiter beschäftigen.
Dazu scheuten wir weder Zugluft noch kalte Füsse und machten heute einfach für mehrere Stunden das direkt hinter unseren Sturmgläsern befindliche Fenster auf. Wer genau hinsieht, der sieht den Windhaken zwischen dem ersten und zweiten Sturmglas von links hindurch scheinen.
Bei nahezu Windstille und Temperaturen leicht über Null Grad Celsius und bestem Sonnenschein zeigt sich deutlich, dass die Sturmgläser mehr kristallisierten als heute morgen wie unten stehende Aufnahme zeigt:
Welchen Einfluss hat die Umgebungstemperatur auf das Sturmglas?
Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da eben Kampfer, manchmal auch Campher geschrieben in Abhängigkeit der Temperatur kristallisiert, wie in diversen wissenschaftlichen Arbeiten schon vor vielen vielen Jahrzehnten hinreichend genug nachgewiesen wurde.
Auch verwundert der Kristallisationsgrad an sich nicht so wirklich. Entspricht dieser doch dem was der hiesige Wetterdienst für die nächsten Stunden vorher sagt und auch unser Barometer, welches ebenfalls in der Küche hängt, zeigt stabile Werte an, wie wir hie sehen:
Welchen Einfluss hat die Umgebungstemperatur auf das Sturmglas?Wie angenagelt steht die Nadel bei etwas weniger als 1.000 hPa und wie es zu einer guten Versuchsreihe über die Wirkungsweise eines Sturmglases gehört, wird Ihnen in Zukunft dieses schicke Barometer aus dem dänischen Hause Delite noch des öfteren begegnen.
So kann momentan sehr sicher geschlußfolgert werden, dass es die nächsten Stunden genauso windstill bleiben wird, wie unsere Sturmgläser und das schicke Barometer anzeigen. Anzunehmen dann weiterhin, dass auch die Temperatur konstant bleibt und dies erklärt sich ganz einfach so:
Wenn nahezu Windstille herrscht, dann bewegen sich natürlich auch nicht die Wolken. Wenn sich die Wolken nicht bewegen, dann ist insbesonderes des nachts nicht damit zu rechnen, dass die Kälte des Alls zur Erde durchdringt, da sie ja durch die Wolkendecke gedämpft wird.
Wie es nun mit unseren vier Sturmgläsern weiter geht, das erfahren Sie demnächst an dieser Stelle. So bleibt uns momentan nur noch einmal Danke zu sagen, dass Sie uns ihre geschätzte Aufmerksamkeit schenkten.

wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [11]
wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen