Welche Sportart ist die Beste?

Welche Sportart ist die Beste?

© Blumenmaid.blogspot


Wie viele von euch wissen, ist Bewegung für eine optimale Gesundheit essentiell. Dabei spielt weniger die Rolle das Wo und Was, sondern das Wie.
  • Wie oft soll man sich bewegen? 
  • Wie soll man sich bewegen? 
  • Wie intensiv soll man sich bewegen? 
  • Wie oft ist eine Pause notwendig? 
  • Und vor allem: Wie geht es MIR dabei? 
Das sind Fragen, die man für sich persönlich beantworten sollte. Wer Hilfe dabei braucht, findet im Internet viele Fitness-Blogs sowie Fitnesstrainer online und persönlich in Studios. Ich kann mit Sicherheit nicht DIE Antwort geben, aber ich möchte zu diesem Thema meine Meinung äußern und zu jeder persönlichen Meinung eurerseits auffordern.

Youtube-sei-Dank haben wir Zugriff auf Millionen von Videos. Das sollten wir nutzen. Und dank Wikipedia haben wir Zugriff auf eine große Sammlung an Sportarten. Natürlich sind nicht alle Sportarten in der Liste gut geeignet, um uns zu bewegen, aber die Liste gibt dennoch viel her für die, die noch nach einer geeigneten Sportart suchen und nicht wissen, was sie interessieren könnte.
Ebenso hilfreich ist der unverbindliche Besuch eines Fitnessstudios in deiner Nähe. Viele bieten kostenlose Schnupperstunden diverser Kurse an. Sehr hilfreich, um sich einmal ungezwungen darin probieren zu können. Um aber nochmal auf Youtube zu sprechen zu kommen, für die, die sich nicht an einen Studiovertrag binden lassen möchten, gibt es auch die Möglichkeit, dort Videoanleitungen für Fitnessübungen anzuschauen und für Zuhause auszuüben. Jedoch muss ich hier ganz klar erwähnen: Verletzungen auf eigene Gefahr!
Videos sind kein Ersatz für ein persönliches Training mit einem Trainer, der falsche Haltungen korrigiert! Um später Schmerzen oder sonstige Leiden zu vermeiden, ist es unabdingbar, sich zumindest für den Anfang alles zeigen zu lassen.
In diesem Punkt sollte man nicht sparen, denn eine falsche Haltung kann viele Schmerzen und Leiden verursachen, die für die Gesundheit alles andere als förderlich sind. Wer Sozialleistungen bezieht, kann im Sportstudio einmal nachfragen, ob es dafür Rabatte gibt. Viele Menschen schämen sich diesbezüglich, aber das braucht niemand! Denn eine Arbeit findet sich nicht von alleine und wer Arbeit sucht, der darf ruhig dazu stehen. Wichtig ist, dass man sich Mühe gibt.

  • Wie oft soll man sich bewegen? Wie oft ist eine Pause notwendig? 
Muskeln bauen sich in Ruhephasen auf. Der Körper benötigt Pausen, um sich zu regenerieren. Stell Dir vor, Du schläfst nicht. Du wirst bald spüren, wie erschöpft und ausgelaugt Du bist. So geht es deinen Muskeln, deinem Körper, wenn Du ihm keine Pausen gönnst. Eine Nacht reicht nicht immer aus. Die beste Regel, die man mir einmal riet: 1 Tag Sport und 1 Tag Pause im Wechsel. Wichtig ist aber, es nicht zu übertreiben! Unter Umständen führt das zu Muskelverhärtungen. Diese sind nicht gut für die Durchblutung und kann im schlimmsten Fall zu Entzündungen führen. D.h im Endeffekt Arztbesuch und längere Genesungsphase.
  • Wie soll man sich bewegen? Wie intensiv soll man sich bewegen? 
Sport mit mehreren Menschen, z.B in Studios, führen oft dazu, dass man besser sein möchte als die anderen. Grundsätzlich muss das jeder selbst entscheiden. Meiner Ansicht nach sollte jeder so weit gehen, wie er kann. Wenn es nicht mehr geht, Pause einlegen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch die, die gut sind, mussten klein anfangen. So what!? Wenn Du dich kaputt machst, hilft es Dir nicht, weil Du dich nicht so schnell darin weiterentwickeln kannst, als wenn Du Pausen einlegst, wenn es nicht mehr geht.
Ich selbst habe am 12. Januar mit Pilates begonnen. Das Training findet jeweils Montags, Dienstags und Freitags am Morgen statt. Gott sei Dank kann ich mir die Zeit nehmen und trotz der Frühe ist der Kurs jedes Mal sehr gut besucht. Für den Anfang, um wieder einen Einstieg zu finden, reicht mir das. Früher hatte ich 2x die Woche Basketball-Training sowie Jazz-Dance, also 4x die Woche ordentliche Aktivität. Vielleicht ist meine Kondition in 3-4 Monaten so gut, dass ich Mittwochs und Freitags am Abend noch den Zumba-Kurs belege.
Desweiteren habe ich mir vorgenommen, in der Vorsommerzeit mir ein Fahrrad zuzulegen und damit 9 km zum Sportstudio zu fahren und wieder  9 km zurück. Die 18 km werden mir zu einer guten Ausdauer verhelfen. Aber alles hat seine Zeit. Ich werde sehen, wie sich meine Fitness in 3-4 Monaten geändert hat. Ein Fahrrad ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern man sieht auch mehr von der Umgebung. Da ich z.B seit kurzem sehr ländlich wohne, optimal, denn frische Luft tut ebenfalls ausgesprochen gut.
Welchen Sport betreibt ihr denn und seit wann? Wie geht es euch damit?
Welche Sportart ist die Beste?