Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Tradition und herzliche Gastfreundschaft in einem: Das Waldhotel National in Arosa

Ihr mögt euch erinnern: Letztes Jahr haben wir die Ostertage in der Lenzerheide verbracht – bei schönstem Wetter, perfekten Pistenverhältnissen und in einem der besten Familienhotels der Schweiz. Das hat uns allen so gut gefallen, dass wir daraufhin das ganze Jahr hindurch den Wunsch gehegt haben, diese Ostern auf ähnliche Art und Weise, aber doch an einem anderen, uns als Familie noch unbekannten Ort verbringen zu können. Aber wo sonst würde es möglich sein, Mitte April noch skifahren zu können, ohne dass man dafür extrem weit fahren müsste? Wo sonst gäbe es auch ein perfektes Familienhotel, in dem wir es uns alle gut gehen lassen könnten – sowohl bei gutem wie bei schlechtem Wetter, bei winterlichen wie auch bei frühlingshaften Verhältnissen?

Bekanntlich sind in der Schweiz wirklich gute Familienhotels, die genauso auf die Bedürfnisse der Kinder als auch auf diejenigen der Eltern eingehen, ziemlich dünn gesät. Doch wir sind einmal mehr fündig geworden: Das schöne und geschichtsträchtige Waldhotel National trägt dank seinem herausragenden Angebot für Familien nicht nur das Qualitätslabel “Premium Swiss Family Hotels”, sondern es liegt mit seinem Standort im schneesicheren Arosa nur knapp zwei Stunden Autofahrt von uns zu Hause entfernt.

Einmal mehr haben wir uns also von Goethes Weisheit “Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah?” leiten lassen und sind am Gründonnerstag – während viele andere Richtung Süden gefahren sind – in Chur von der Autobahn A13 abgebogen und haben die 360 (!) Kurven nach Arosa absolut stau- und stressfrei unter die Räder nehmen können!

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Geschichte und Tradition: Vom Kurhaus zum Hotel

Das Waldhotel National ist ein ganz besonderes Traditionshaus: Es besteht seit 1910 und damals fungierte es als renommiertes Kurhaus und Sanatorium und später als Heilanstalt für Lungenkranke. Spannend zu wissen: Der deutsche Schriftsteller Christian Morgenstern war zum Beispiel einer der zahlreichen prominenten Gäste, genauso wie sein deutscher Berufskollege Thomas Mann, der hier seine lungenkranke Frau besuchte und zu seinem Roman “Der Zauberberg” inspiriert wurde. Nach diversen Umnutzungen wurde das Haus 1961 dann definitiv zum Waldhotel National.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Kinder willkommen!

Schon bei der Ankunft haben wir das ganz besondere Flair des Hauses wahrgenommen und sofort eins zu eins gespürt, dass die Gastgeber ihr Motto “Waldhotel National Arosa – feels like coming home” von A bis Z wirklich leben und alles daran setzen, dass sich jeder Gast vom ersten Augenblick an willkommen und rundum gut betreut fühlt.

So sieht zum Beispiel das Angebot für Kinder nicht nur ein eigenes Kinder-Check-In vor, sondern auch eigene Bettwäsche, eigene Bademäntel und Badeschlappen sowie ein vielseitiges Kinderprogramm, das für kleinere wie auch für ältere Kinder passt.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Auch die kleinen Gäste fühlen sich ganz gross

Manchmal kommen in familienfreundlichen Hotels die Eltern vor lauter Kinderfreundlichkeit aber schon fast wieder etwas zu kurz. Nicht im Waldhotel – denn hier sorgt ein tolles “Erwachsenenangebot”, dass sich nicht nur Eltern, sondern auch kinderlose Paare oder Senioren sehr wohl fühlen: Im Barmixkurs können die erwachsenen Gäste zum Beispiel die neusten Cocktail-Trends erlernen, bei einer Weindegustation das eigene Wissen erweitern, auf eine Pferdekutschenfahrt gehen oder sich mit dem Hoteldirektor höchstpersönlich beim Eisstockwerfen messen!

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Tolles Rahmenprogramm auch für die Erwachsenen

Dass es “beiden Seiten” gut gehen soll, zeigt sich auch in den Familienzimmern.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Heimelig und hell

Die geräumigen Suiten bieten die Möglichkeit einer Aufbettung für 2 Kinder und die zwei abtrennbaren Räume garantieren sowohl Eltern als auch Kindern ruhige Nächte und die Möglichkeit, sich auch tagsüber etwas zurückzuziehen, um einfach nur zu ruhen, lesen oder fernzusehen. Das Familienzimmer verfügt auch über einen grossen Eckbalkon mit einem herrlichen Ausblick.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Viel Raum für Kinder und Eltern

Zudem sind die Familienzimmer im erst vor zwei Jahren aufwändig renovierten Ostflügel des Hotels sehr stilvoll und schön und mit viel Bündner Arvenholz ausgestattet.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Überall erlebbar: Die persönliche Note des Hauses

Nach einem feinen Willkommensdrink und einem stärkenden Snack auf der Hotelterrasse – der schönsten Sonnenterrasse von Arosa – hatten wir Lust, uns die Beine etwas zu vertreten und sind vom Hotel aus zu Fuss ins Zentrum von Arosa hinunter spaziert. Leider war der Obersee nur noch halb zugefroren – schade, denn zu gerne hätten wir das Schwarzeis gesehen, das sich nun bereits drei Winter in Folge gebildet hat und ein ganz spezielles Naturschauspiel darstellt.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Halbzugefrorener Obersee

Um Arosa auszukundschaften und etwas besser kennen zu lernen, bietet sich mit dem Arosa Finder eine lässige Möglichkeit, dies auf spielerische Art zu tun. Das vom Schweizerischen Orientierungslauf-Verband lancierte Angebot soll eine aktive Betätigung ermöglichen, die – wie eine Art Schnitzeljagd – mit Kartenlesen und gleichzeitigen Gehen oder Laufen zwei verschiedene Anforderungen kombiniert. Die dazu benötigten Karten können u.a. beim Büro von Arosa Tourismus im Sport- und Kongresszentrum kostenlos bezogen werden. Zur Verfügung stehen eine Family- oder eine Sportkarte. Wir haben uns für die Familienkarte entschieden mit einer Distanz von 1.2-1.8 km bzw. 4 oder 5 Posten.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Auf Schnitzeljagd durch Arosa

Während der Tour scannt man laufend mit dem Handy die QR-Codes, die man bei jedem Posten findet – eine witzige Weise, mehr Informationen zu Arosa und der Umgebung zu erhalten und gleichzeitig etwas für die körperliche und geistige Fitness zu tun!

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Eine Schnitzeljagd der etwas anderen Art

Nach der Entdeckungstour durch Arosa freuten wir uns alle auf unseren ersten Hotelabend – wir Eltern ganz besonders auf die vielgepriesene Küche von Gerd Reber, der seit über 20 Jahren im Waldhotel National kocht und für seine spannenden Kreationen weit herum bekannt ist. Er gehört zu den 100 besten Köchen der Schweiz und ist mit 16 GaultMillau Punkten sowie dem roten Vermerk im Guide Michelin preisgekrönt!

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Freut besonders uns Eltern: Kulinarischer Höhenflug

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Fein, feiner, am feinsten

Doch nicht nur die meisterhafte Küche besticht – was uns bereits beim ersten Nachtessen aufgefallen ist und besonders gut gefallen hat: Das Ambiente ist sehr schön und stilvoll, aber zugleich auch sehr gemütlich und ungezwungen und die Zuvorkommenheit und herzliche Gastfreundschaft eines jeden Mitarbeitenden ist herausragend – sowohl gegenüber uns Erwachsenen als auch auf eine ganz sympathische Art gegenüber von unseren Buben.

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Das Thomas Mann Restaurant: Schön bei Tag …

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

… und schön bei Nacht!

Was wir mit Buben, die doch nicht mehr ganz so klein sind, ganz besonders toll fanden: Die Kinder können wählen, ob sie im Kinderrestaurant oder lieber mit den Eltern zusammen essen wollen. Unsere Buben schätzen es je länger je mehr, mit uns zusammen zu essen und dadurch auch immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Und so haben sie es sehr cool gefunden, zum Teil vom Erwachsenen-Menü probieren zu dürfen und zum Teil dann aber doch wieder ans Kinderbuffet gehen zu können!

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Alpin Lounge: Gemütlicher Treffpunkt

Nach einem feinen Nachtessen stand am Gründonnerstagabend die traditionsreiche Teamshow auf dem Programm, die seit über 25 Jahren während der Wintersaison wöchentlich vom Kader des Hotels aufgeführt wird. Ganz ehrlich: Wir Eltern waren anfänglich etwas skeptisch, erst recht als wir erfuhren, dass das Dschungelbuch aufgeführt werden sollte. Mehr den Kindern zuliebe als aus einer wahren inneren Überzeugung setzten wir uns aber doch in die tolle Alpin Lounge und wurden bereits nach wenigen Minuten eines Besseren belehrt:

Weisse Ostern im Waldhotel National in Arosa

Das Führungsteam bei der Darbietung: Wo sonst gibt’s das?

Die Teamshow war ein besonderes Erlebnis, denn nebst der witzigen Unterhaltung, die sie bot, erreichte sie vor allem eins: innerhalb von kurzer Zeit eine besondere Nähe zwischen dem Führungsteam und uns Gästen zu schaffen. Wir hatten das Gefühl, alle bereits ein bisschen persönlicher zu kennen und “erkannten” während der Folgetagen mit Wonne Mogli, Baghira & Co. an der Réception, in der Küche oder beim Servieren!

Was diese Show aber auch deutlich machte: Dieser witzige und motivierte Team-Spirit ist ganz offensichtlich die Basis für die herzliche Gastfreundschaft, die im Waldhotel National gelebt wird und bereits mit dem ersten Betreten des Hauses spürbar ist!

Morgen erzählen wir euch dann mehr über unsere Ostertage im Waldhotel National in Arosa. Unterdessen findet ihr im nachfolgenden Instastories-Video bzw. in der Slide-Show einen ersten Teil weiterer Impressionen von unserem ersten Ferientag:

Kennt ihr das Waldhotel National? Wie gefällt es euch? Wart ihr schon mal in Arosa? Im Sommer oder im Winter?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Waldhotel National und der Ferienregion Arosa Lenzerheide sowie Graubünden entstanden. Wir danken Christian Zinn und dem ganzen Waldhotel-Team für die herausragende Betreuung und Gastfreundschaft!


wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt