WEIHNACHTSMENÜ

Da mich ein paar von euch gebeten haben die Rezepte des Weihnachtsmenüs schon im Vorhinein hochzuladen, komme ich der Bitte natürlich gerne nach. Leider gibts eben noch keine entsprechenden Fotos dazu, die kommen am 25. Dezember aber nach.

Die Rezepte für 4 Personen

Forellenmousse auf Radicchio mit Kärntner Bauchspeck und Kaki

  • 125g geräucherte Forelle
  • 2 kleine Jungzwiebeln
  • Saft einer halben Zitrone
  • 75g Creme Fraiche
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • 75g Frischkäse
  • halber Kopf Radicchio
  • Balsamicoessig
  • Olivenöl
  • 1 Kaki
  • 100g Kärntner Bauchspeck, würfelig geschnitten
  • 4 Scheiben Vollkorntoast

Weihnachtsvorspeise

  1. Die Forelle in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Die Jungzwiebel sehr fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Creme Fraiche und Frischkäse beifügen und gut durchrühren.
  4. Mit Zitronensaft, einer Prise Paprikapulver, Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
  5. Für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  6. Radicchio waschen.
  7. Vier Radicchioblätter zum Anrichten auf die Seite legen.
  8. Den restlichen Radicchio in feine Streifen schneiden.
  9. Die Speckwürfel anbraten.
  10. Aus dem Toastbrot kleine Sterne oder Kreise ausstechen.
  11. Die Kaki in 3mm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls Sterne oder Kreise ausstechen.
  12. Den geschnittenen Radicchio mit dem Speck und den Kakisternen vermischen und mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken.
  13. Zum Anrichten, die Salatblätter auf den Tellern arrangieren, darauf den Radicchiosalat betten.
  14. Aus dem Forellenmousse mit 2 Löffeln Nockerl formen und auf dem Salathäufchen platzieren.
  15. Mit drei Toaststernen garnieren.

Forellenmus mit Radicchio Speck und Kaki

Zimt-Pana Cotta mit Lebkuchenbrösel und Zwetschkenröster auf Orangencarpaccio

  • 500g Sahne
  • 1-2 EL Honig (je nach Belieben)
  • echter Bourbonvanillezucker oder Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 EL Zimt
  • 4 Blatt Gelatine
  • 3 Orangen
  • 2 Lebkuchen
  • 8 Zwetschken
  • 3 EL Zucker
  • Zitronensaft

Nachspeise

  1. Die Sahne mit dem Honig, Vanille und Zimt einmal kurz aufkochen und dann 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  3. Die Sahne nochmal kurz aufkochen und die Gelatine darin auflösen.
  4. Die Sahnemilch in Förmchen füllen (ich verwende Silikonmuffinformen), und für mindestens 4 Stunden, aber am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Zwetschken vierteln und mit dem Zucker und dem Zitronensaft ca. 15 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Eventuell einen Schuss Wasser zugeben.
  6. Bei den Orangen die Enden abkappen, und die dicke sowie die dünne Schale mit einem Messer entfernen.
  7. Nun, die Orangen in Scheiben schneiden.
  8. Die Orangenscheiben am Teller kreisförmig auflegen.
  9. Auf den Orangen das festgewordene Pana Cotta platzieren, und mit Lebkuchenbrösel sowie Zwetschkenröster garnieren.

Ich wünsche gutes Gelingen, guten Appetit und ein besinnliches Weihnachtsfest euch und euren Familien.

Zimtpana Cotta mit Zwetschkenröster auf Orangencarpaccio


wallpaper-1019588
Weiteres Promo Video zur finalen Staffel Fairy Tail veröffentlicht
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Chilifest Neusorg 15.09.2019 - 10jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Sports Team: Einfach mal die Klappe halten
wallpaper-1019588
Pallas Athene: Virtuelle Welt, reale Ängste
wallpaper-1019588
Omni: Netzwerker