Weihnachtsbrownies mit ganz viel Nuss!

Weihnachtsbrownies mit ganz viel Nuss!


Schokolade gehört zu Weihnachten wir der Topf auf den Deckel. Weihnachtsfeiertage ohne ein paar Pralinen, eine feine Tafel Schoki oder der warmen Schokolade zum Schlürfen sind undenkbar - aber das ist ja nicht alles was man aus dem "braunen Gold" machen kann - schon lange haben Brownies den Weg gefunden in die neuen, trendigen Cafés und in die Coffeeshops, aber mal ehrlich, am Besten schmecken sie doch wenn sie selbstgemacht sind, oder?!

Diese Brownies überzeugen bestimmt jeden Chocoholic und schmecken gerade ein zwei Tage nach dem Backen ganz fantastisch, denn dann werden sie richtig schön "schmalzig". So kann man ein Dessert zaubern, dass nicht noch am Weihnachtsabend im Stress schnell gerührt und gebacken werden muss - ideal, gerade wenn man an Weihnachten noch ganz schnell doch noch ein Geschenk besorgen muss!
Zutaten für eine Springfrom von ca. 25cm x 25 cm:

240g Zartbitterschokolade

180g Butter
4 Eier
300g Zucker
180g Mehl
1 TL Zimt 
1/2 TL gemahlenen Ingwer
1/2 TL gemahlenen Anis
70 gehackte Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln - etc.)
70g ganze ungeschälte Mandeln

Puderzucker zum Bestäuben

Backpapier & Backblech

Handrührgerät

Zubereitung:


  • Backofen auf160 Grad Umluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Schokolade grob hacken, Butter in Flocken schneiden. Beides im Wasserbad zusammen schmelzen bis sich die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen.
  • Eier mit einer Gabel verquirlen und mit dem Handrührgerät unter die Schokolade rühren (diese darf nicht mehr zu heiß sein, sonst stocken die Eier).
  • Dann zuerst Zucker, dann Mehl & Gewürze und zum Schluss die gehackten Nüsse und die Hälfte der Mandeln unterrühren.
  • Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Die restlichen ganzen Mandeln über dem Teig verteilen und leicht eindrücken.
  • Im Ofen ca. 30 min backen.
  • Heraus nehmen und in der Form auskühlen lassen.
  • Danach in Quadrate schneiden und mit Puderzucker bestäuben.
-> Für ein großes Blech kann die Menge der Zutaten einfach verdoppelt werden.

wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Spinat, Lamm, Zwiebel und ein klein wenig Tomate
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Sam van Schaick: Tibetan Zen
wallpaper-1019588
Trettmann: Schon gehört?
wallpaper-1019588
Neue Informationen zu Pokémon Schild & Schwert in Kürze
wallpaper-1019588
Dr. Mario World erhielt Aktualisierung auf Version 1.0.3