"weihnachtlicher" Gastbeitrag


Ich habe von meiner lieben Freundin diesen weihnachtlichen Gastbeitrag "geschenkt" bekommen. Freue mich wirklich sehr, dass sie mit diesen leckeren Keksen ein Teil meines so geliebten foodblogs geworden ist. Da Clarissa eine talentierte Dichterin ist, hat sie sogar ein wunderschönes Gedicht verfasst.
Der Wind wirbelt mich herum, lässt es scheinen, als würde ich tanzen, um die Bäume, um die Häuser, auf den Mützen der Menschen, die eilig durch das Gestöber gehen…
Wo wollen sie hin, auf deren Haut ich schmelze? Vor was laufen sie weg, durch den beglänzten Winter, zurück in ihre beheizten Räume?
Der Wind wirbelt mich herum, lässt es scheinen, als würde ich tanzen, um die Bäume, um die Häuser, auf den Mützen der Menschen, die eilig durch das Gestöber gehen…
Vielleicht fliehen sie vor der Stille, der besser spürbaren Einsamkeit, der Kälte im eigenen Inneren? Vielleicht eilen sie nach Hause, um für sich - für die Lieben zu backen kleine Geschenke für das Glück, das so Manchem so schön gegeben ist…
Cl. Ed. 2010
Zutaten für ca.50 Stück250g Mehl 120g Staubzucker 180g Butter oder Thea (in Zimmertemperatur) ½ TL Backpulver 1 Packerl Vanillezucker 3 EL Sahne 3 Tropfen Mandelaroma etwas Zitronenschale 1 Ei 2 EL geriebene Mandeln Nutella Schokoladekuvertüre
ZubereitungMehl mit Backpulver und Mandeln vermengen, dann mit der weichen Butter verkneten, anschließend Staubzucker, Vanillezucker, Sahne, Mandelaroma und Ei zugeben und kneten bis eine homogene Masse entsteht und man eine Teigkugel daraus formen kann. Diese 30min an einem kühlen Ort (Kühlschrank oder Balkon) ruhen lassen. Dann den Teig ausrollen, nicht zu dick und Formen nach Belieben ausstechen. Immer darauf achten, dass sich die Zahl der einzelnen Formen durch 2 dividieren lässt, da später immer zwei Hälften zu einem Keks zusammengefügt werden. Den Ofen auf 180° vorheizen und anschließend die Bleche mit den Keksen ca. 10 Minuten backen lassen. Die Kekse sollten maximal goldgelb werden, also nicht zu lange backen. Anschließend lässt man die Kekse gut auskühlen.

Ist das geschehen, jeweils eine Kekshälfte mit etwas Nutella in der Mitte bestreichen und eine weitere darauf setzten, gleich danach das nun fertige Keks teilweise in die erwärmte Kuvertüre tunken. Man kann auch weiße und schwarze Kuvertüre mischen. Die fertig getunkten Kekse etwas abtropfen lassen, dann auf ein Blech mit Alufolie oder ein Teller mit Alufolie belegt legen und die Kuvertüre wieder fest werden lassen, fertig :-)



wallpaper-1019588
Adventskalender für Hunde: Selber basteln?
wallpaper-1019588
Let’s Build a Zoo erreicht 250.000 Spieler auf Xbox Game Pass
wallpaper-1019588
Ubisoft kündigt Umstrukturierung an – mehr Unabhängigkeit für die einzelnen Studios
wallpaper-1019588
Disco Elysium Entwickler wurden scheinbar wegen falscher Behauptungen Entlassen