“Weihnachten verpflichtet” oder “Wie man ohne ein schlechtes Gewissen absagt”

Weihnachten ist noch nicht ganz herum und die meisten würden den letzten freien Tag statt mit Familienverpflichtungen gerne ganz gemütlich für sich und mit ihrem Partner verbringen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Last Action Hero © Bernd Boscolo / Pixelio

Last Action Hero © Bernd Boscolo / Pixelio

Jedes Jahr nimmt man sich vor, dieses Jahr plane ich die Feiertage ganz so, wie es mir beliebt und es wird doch nie etwas daraus.

Dieser Artikel zeigt Möglichkeiten auf, wie man ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen familiäre Verpflichtungen absagen kann:

  1. Lüge nicht und schiebe keinen unsinnigen Grund vor. Sage ehrlich, freundlich und vor allem selbstsicher, dass du leider absagen musst, weil du die Feiertage brauchst, um beispielsweise ein wenig runterzukommen.
  2. Lass dich auf keine Diskussionen ein, diese führen nur zum Streit.
  3. Verspreche nicht, deine Entscheidung zu überdenken, denn auch so stellst du selbst deine Glaubwürdigkeit in Frage. Dass du dir vorstellen kannst, dass es eine schöne Zeit im Kreise der Familie werden könnte, kannst du gerne anmerken, deine Entscheidung aber wird es nicht ändern.
  4. Schlechtes Gewissen durch gezielte Manipulation wird sicherlich ohne bösen Willen eingesetzt werden. Doch merke dir auch hier, du brauchst dir kein schlechtes Gewissen einreden lassen, nur weil du 1x im Jahr ein wenig Zeit für dich brauchst.
  5. Erschaffe dir auch als Singlefrau eine eigene Tradition, die dir keiner nehmen wird. Sie ebenso wichtig, als wäre diese Tradition mit deinem Partner oder deiner Familie gewachsen. So hast du allen Grund “nein” zu sagen, weil du bereits fest verplant bist.
  6. Sei Frau – Kein Kind und gestatte dir selbst ein eigenes Leben nach deinen eigenen Regeln. Lass dir das schlechte Gewissen nicht auferlegen. Du bist nicht mehr das kleine Mädchen, dass um Erlaubnis fragen muss. Auch deine Wünsche sollten respektiert werden.
  7. Das Geheimnis: Alternativangebote im neuen Jahr. Das Leben wird nach den Weihnachtsfeiertagen weitergehen. Die Weltuntergangsstimmung ist nicht gerechtfertigt und kann mit dem Ausblick auf ein Treffen im neuen Jahr im Keime erstickt werden! Verabrede dich mit deinen Eltern zu einem entspannten Abendessen im neuen Jahr, triff dich mit deinen Geschwistern zum Brunch oder geh die Oma im Januar besuchen.

wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Wuhlheide Veteranen-Marathon & Halbmarathon. So läuft’s im Pionierpark
wallpaper-1019588
Vorwort zu „Rendezvous“ (HORROR)
wallpaper-1019588
Auto-EDC
wallpaper-1019588
Der glutenfreie Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden vom 29.11. – 01.12.2019 – Gewinnspiel