Weiblich, attraktiv und Dauersingle

Weiblich, attraktiv DauersingleWeiblich, attraktiv DauersingleWeiblich, attraktiv DauersingleWeiblich, attraktiv DauersingleWeiblich, attraktiv Dauersingle ( 1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Heute kam mal wieder eine E-Mail rein, mit einer Frage, die mir inzwischen richtig oft - zu oft - gestellt wird: „Ich bin weiblich, attraktiv (und da nehme ich doch mal an, dass mein Blog vorher als Grundlage zu Frage „ Was finden Männer attraktiv? " hergenommen wurde), freundlich und spreche sogar Männer selbst an und bemühe mich, keinen Mann zu verschrecken. Trotzdem bin ich seit Jahren Single. Was ist da los?"

Nehmen wir mal an, dass hier auf Frauenseite alles richtig gemacht wird - und das glaube ich bei einem Großteil dieser Zuschriften allein schon von der Art des Schreibens und vor allem aufgrund der Beschreibung des entsprechenden seltsamen Männerverhaltens (Beispiele dafür hier und hier und hier).

Leider gibt es dazu keine klare Antwort. Man(n) (also „ richtiger " Mann) würde ja erwarten, dass Männer hier die Initiative ergreifen und das Flirten beginnen. Aber weit gefehlt. Da wird scheu zurückgelächelt und lieber das Weite gesucht. Geht es einen Schritt weiter und man unterhält sich per Chat oder SMS, oder macht sogar ein Treffen aus, dann wird das Date plötzlich abgesagt oder sich einfach nicht mehr gemeldet.

Oberflächlich haben wir da natürlich zunächst die Grundängste von Männern, die immer schwieriger zu überwinden scheinen, wie beispielsweise sich zum Ansprechen zu überwinden oder die nächsten Schritte zu unternehmen. Das wurde den Männern in den letzten Jahren leider systematisch ausgetrieben. Männer sind einfach unglaublich nett (würg) geworden und haben dabei ihre Männlichkeit stückchenweise aufgegeben. Heute ist man(n) über-vorsichtig und geht lieber kein Risiko ein. Statt proaktiv zu handeln, wird lieber gleich aufgegeben und auf die kleine Stimme im Kopf gehört, die Sachen wie „Die krieg ich sowieso nicht!" oder „Wer weiß ob sich das überhaupt lohnt" so lange brummelt, bis man einfach lieber nichts macht.

Eine gute Freundin von mir ist Leiterin einer Abteilung in einem großen Krankenhaus und ist ganz erstaunt über die jungen Ärzte, die frisch von der Uni kommen und statt voller Energie und Selbstbewusstsein ihren neuen Job angehen, nur noch nachgeben und alles mit sich machen lassen. Keiner kann mehr „Nein!" sagen oder sich durchsetzen. Leider ist das überall in Deutschland zu beobachten.

Wie kann man also von solchen Männern erwarten, im Privatleben anders zu sein?

Dabei sind solche Männer eigentlich gar nicht so schlecht und würden - genau wie die meisten Frauen - sogar richtig gute Partner abgeben. Leider gibt es inzwischen diese unsichtbare Mauer zwischen Männern und Frauen: Auf der einen Seite stehen die Männer, die sich nichts mehr trauen - und auf der anderen Seite die Frauen, die gar nicht wissen, was da überhaupt los ist. Egal wie modern Frauen heute sind: Sie erwarten immer noch aktives Verhalten von Männern. Kommt da nichts, so ist das zum Teil einfach völlig unverständlich.

Was also tun, wenn man eine Frau ist und unter dem „modernen ‚Mann'" leidet?

Auf keinen Fall aufgeben! Männer brauchen im Moment scheinbar viele „Starthilfen" in Sachen Dating und Beziehung. Nie vergessen: Männer verstehen kleine subtile Signale von Frauen nicht - besonders heutzutage. Frauen müssen also mindestens (!) dreimal so klar kommunizieren, als es ihnen eigentlich recht ist. Idealerweise stellt man sich Männer lieber als kleine Jungs vor, die (noch) gar nichts über Frauen wissen. Daher muss ihnen erklärt werden, was da überhaupt los ist: Ja, man hat Interesse. Ja, es ist völlig ok, etwas zusammen zu unternehmen. Ja, man freut sich sehr, wenn man von ihm hört. Ja, Küssen ist nicht nur richtig toll, sondern gehört auch mit dazu, und nein, es gibt keine bösen Sprüche oder gar Ohrfeigen, wenn er das auch versucht. Ja, er darf noch Fußball schauen und am Computer sitzen, aber es macht einen auch sehr glücklich, wenn er einfach mal gemeinsam Fernsehen schaut oder Essen geht. Ja, man hat ehrliches Interesse an ihm und seiner Person. Ja, wenn er kleine Fehler begeht, bedeutet das nicht automatisch das Ende der Beziehung. Ja, er muss nicht perfekt sein und darf auch gerne weiterhin Zeit mit seinen Freunden verbringen. All das ist völlig normal und wird sogar von ihm erwartet! (Nur weiß er das nicht und traut sich nicht darüber zu sprechen.)

Auch wenn all das ganz normal und nicht einmal erwähnenswert erscheint: Männer haben keine Ahnung mehr, was erlaubt ist und was nicht. Vielleicht muss man ihnen das nur ein bisschen besser erklären. :-)

Lesen Sie auch meine E-Books!

Für Frauen: Der ultimative Männertest
Ist ER Mr. Right?
Für Frauen: Der Weg ins Glück
Schritt für Schritt den Richtigen finden, verführen und behalten.
Auch als Hörbuch erhältlich.
Für Männer: Das große Dating 1x1 für Männer
Vom Ansprechen bis ins Bett oder zur Beziehung.
Für Männer: Der ultimative Psychotest für Frauen
Die Geheimwaffe fürs Date
Für Männer: Sex, Spaß, Beziehung
Selbstbewusst und souverän zum anhaltenden Erfolg bei Frauen
Auch als Hörbuch erhältlich.

Weiblich, attraktiv und Dauersingle

Das könnte Sie auch interessieren:


wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht