Webhosting, Domainwahl und was es zu beachten gilt

WebhostingObwohl unser Blog sich thematisch ja eher um Smartphones, Tablets und Mobilfunk im Allgemeinen dreht, möchte ich heute aus gegebenem Anlass – ein neues Blog-Projekt steht an – mal das Thema Webhosting angehen. Wer sich jemals mit dem Thema des eigenen Blog’s auseinandergesetzt hat, der weiß, das sichzu Anfang alles um 2 grundlegende Dinge handelt – die zu wählende URL und das Hosting Paket. Es geht in meinem Artikel um die technische Basis des eigenen Blogs und worauf man dabei achten sollte – beginnend mit der Auswahl einer geeigneten Domain und einem, der Zielsetzung des Blog’s passenden, Hosting.
Wer sich bereits Gedanken über den Namen seines Blogs gemacht hat, beginnt also nun mit der Suche nach einem passenden Provider, um sich die Angebote für .de Domains anschauen. Man mag es kaum glauben, aber schon hier gibt es gravierende Unterschiede und die liegen im Preis. So gibt es Anbieter wie savando, bei denen man .de Domains zu einem Preis ab 23 Cent je Monat bekommt bis hin zu monatlichen Gebühren von 4 € und mehr bei anderen Anbietern. Schon hier kann also schon recht früh der Grundstein gelegt werden, um seinen Blog so kosteneffizient wie möglich zu gestalten.

Hat man sich für die passende Domain entschieden, folgt die Frage nach dem passenden Hosting Paket. Frage ist hier die Zielsetzung bei der Nutzung des Blogs und einem zu erwartenden Traffic. Natürlich kann Traffic in seiner Höhe nie voraus gesagt werden, aber jeder von uns wünscht sich möglichst viel davon und dies muß das Hosting Paket dann einfach verarbeiten können. Insofern gilt also auch hier: Lieber etwas zu groß als zu wenig und ein dann nicht erreichbarer Blog im Livebetrieb. Höchst ärgerlich – und zwar nicht nur für uns als Blog-Betreiber selbst, sondern vor allem für die Leser, die man sich mühsam aufgebaut hat. Selbst wenn man seinen Blog aus Kostengründen erstmal mit dem kleinstmöglichen Hosting Paket aufsetzt, so sollte bei dem gewählten Provider jederzeit ein rasches Up-Grade möglich sein. Auch die Möglichkeit eines kostenlosen Tests sollte bei der Providerauswahl bedacht werden. Sinn und Zweck eines Testes sollte die Überprüfung der Ladezeit des Blogs gelten. Wenn ein Besucher erst eine gefühlte Ewigkeit beim Seitenaufbau des Blogs warten muß, wird er sicherlich diesen Blog kein weiteres Mal besuchen.

Bei technischen Problemen, die jederzeit auftreten können, sollte der Hosting Anbieter zudem einen umfangreichen und 24 Stunden erreichbaren technischen Support anbieten. Wer also diese Dinge bei der Auswahl eines Hosting Anbieters beherzigt, kann dann seinem Blog Projekt volle Aufmerksamkeit widmen.

Aktuell liegen keine ergänzenden Informationen vor.


wallpaper-1019588
The Green Knight - was für eine gequirlte Scheiße
wallpaper-1019588
[Manga] Fullmetal Alchemist [2]
wallpaper-1019588
9 Hausmittel gegen Mückenstiche
wallpaper-1019588
AR-App Phobys hilft Spinnenangst abzumildern